Anlegerschützer

Ja wer braucht die Anlegerschützer? Nun, wenn es um korrekte und unvoreingenommene Recherche und Kommentierung von Produkten geht, eigentlich J E D E R, der in eine Kapitalanlage investieren will.
Finanzwelt hat in seiner letzten Ausgabe die wirklich wichtigen Analysten einmal über ihren Berufsstand diskutieren lassen.
Halten sich diese Personen daran, dann ist das sicherlich aller Ehren wert.

Lassen Sie mich anmerken, an der Aufrichtigkeit dieser Personen haben wir keinerlei Zweifel.

Jeder sollte aber trotzdem kritisch mit Meinungen von Dritten umgehen. Sehen Sie diese fachliche Meinung als unterstützend an, um eine Entscheidung zu treffen.

Jede Meinung, auch unsere, ist immer eine subjektive Meinung.

Unehrlich ist es, wenn man eigene Interessen dazu nutzt, andere „Produkte und Unternehmen“ in ein schlechtes Licht zu rücken.

Dies entlarvt sich irgendwann selbst, und das ist auch gut so. Mit jeder solcher Erkenntnisse werden solche „Anlegerschützer“ unbedeutender für den Markt.

Kommentar hinterlassen