Anlageskandal-Wirecard usw.

Wie das Handelsblatt ins einer heutigen Ausgabe berichtet, scheint es einen der größten Anlageskandale in Deutschland zu geben. Nach Meldungen des Handelsblattes handelt es sich um das spektakulärste Verfahren gegen organisierten Anlagebetrug in Deutschland.
Nach Informationen des Handelsblattes hat die Staatsanwaltschaft München in Zusammenarbeit mit der BaFin, am Dienstag 48 Firmen- und Geschäftsräume durchsucht. Der Vorwurf ist, das scheinbar mehr als 30 Personen gemeinschaftlich wertlose Aktien hochgejubelt haben sollen um sie dann an arglose Anleger weiterzuverkaufen. Drei Verdächtige wurden in Untersuchungshaft genommen.Um welche Aktien es sich bei den jetzt laufenden Ermittlungen dreht, ob sie auch im Zusammenhang mit dem Wirecard-Fall stehen und wer die Beschuldigten sind, wollten weder Staatsanwaltschaft noch BaFin auf Anfrage kommentieren. Wirecard war auch mal ein großes Thema im Zusammenhang mit dem Unternehmen GOMOPA wie man in den Internetforen lesen kann.Mal gespannt wie das weitergeht.

Kommentar hinterlassen