Anarchie

Zerstörung apokalyptischen Ausmaßes, katastrophale Versorgungslage und weitere Unwetter: Die Situation in den von Taifun „Haiyan“ schwer getroffenen Gebieten auf den Philippinen wird immer dramatischer. Nun werden vermehrt auch Plünderungen und bewaffnete Auseinandersetzungen zwischen Banden und Sicherheitskräften gemeldet. Die Behörden haben unterdessen die offizielle Zahl der Todesopfer auf über 2.200 erhöht. Allerdings werden noch zahlreiche Menschen vermisst.

Kommentar hinterlassen