25. April 2017

Select your Top Menu from wp menus

actuaria asset management GmbH & Co. KG-Kapital der Kommanditisten sinkt deutlich

Das zumindest kann man der jetzt veröffentlichten Bilanz des Unternehmens entnehmen.

actuaria asset management GmbH & Co. KG

Hamburg

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2015 bis zum 31.12.2015

Bilanz

Aktiva

31.12.2015
EUR
31.12.2014
EUR
A. Anlagevermögen 446.348,86 634.968,80
I. Finanzanlagen 446.348,86 634.968,80
B. Umlaufvermögen 37.504,59 38.133,98
I. Wertpapiere 4.583,75 5.032,25
II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 32.920,84 33.101,73
Bilanzsumme, Summe Aktiva 483.853,45 673.102,78

Passiva

31.12.2015
EUR
31.12.2014
EUR
A. Eigenkapital 474.782,45 663.883,03
I. Kapitalanteile 474.782,45 663.883,03
1. Kapitalanteile der Kommanditisten 546.716,17 740.816,75
2. nicht eingeforderte ausstehende Einlagen der Kommanditisten 71.933,72 76.933,72
3. eingefordertes Kapital der Kommanditisten 474.782,45 663.883,03
B. Rückstellungen 4.000,00 4.000,00
C. Verbindlichkeiten 5.071,00 5.219,75
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 5.071,00 5.219,75
Bilanzsumme, Summe Passiva 483.853,45 673.102,78

Anhang

Allgemeine Angaben

Die Gesellschaft ist eine kleine Personengesellschaft im Sinne der §§ 264a i.V.m. 267 Abs. 1 HGB.

Der Jahresabschluss wurde auf der Grundlage der Rechnungslegungsvorschriften des Handelsgesetzbuches aufgestellt. Dabei hat die Gesellschaft von den Aufstellungserleichterungen für kleine Gesellschaften Gebrauch gemacht.

Für die Gewinn- und Verlustrechnung wurde das Gesamtkostenverfahren gewählt.

Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze

Die Finanzanlagen des Anlagevermögens werden mit dem Wert der Anschaffungskosten der Beteiligungen zuzüglich der Anschaffungsnebenkosten, abzüglich der Anschaffungskostenminderungen, vermindert um die Liquiditätsausschüttungen und Abschreibungen und erhöht um die entnahmefähigen Gewinnansprüche bilanziert. Eine Übersicht über die am Bilanzstichtag bestehenden Beteiligungen ist der Anlage 4 Blatt 1-3 beigefügt.

Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände wurden mit dem Nominalwert bewertet.

Die Guthaben bei Kreditinstituten wurden zum Nominalwert angesetzt.

Die Bilanz wurde gemäß § 268 Abs. 1 Satz 1 HGB unter Berücksichtigung der vollständigen Verwendung des Jahresergebnisses aufgestellt. Dabei wurde das Jahresergebnis auf die Gesellschafterkonten verbucht.

Die Rückstellungen wurden für ungewisse Verbindlichkeiten gebildet. Sie sind in der Höhe des nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrages angesetzt.

Verbindlichkeiten wurden zum Erfüllungsbetrag angesetzt.

Angaben und Erläuterungen zu einzelnen Posten der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung

Eigenkapital

Das im Handelsregister eingetragene Kommanditkapital beträgt € 1.100.000,00.

Es ist in Höhe von € 110.788,75 (ausstehende Einlagen und Entnahmen) nicht geleistet.

Verbindlichkeiten

aus sonstigen Verbindlichkeiten bestehen in Höhe von € 5.071,00 (31.12.2014: € 5.219,75)

– davon mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr: € 5.071,00 (31.12.2014: € 5.219,75)

Sonstige Pflichtangaben

Geschäftsführung

Die Geschäftsführung und Vertretung obliegt der persönlich haftenden Gesellschafterin, der Verwaltung ACTUARIA Asset GmbH, Hamburg.

Das Stammkapital der Verwaltung ACTUARIA Asset GmbH, Hamburg, beträgt € 25.600,00.

Geschäftsführer der Komplementär-GmbH ist Herr Frank Keske, Hamburg.

Der Geschäftsführer ist alleinvertretungsberechtigt und von den Beschränkungen des § 181 BGB befreit.

Hamburg, den 23. Januar 2017

Verwaltung ACTUARIA Asset GmbH

Frank Keske

sonstige Berichtsbestandteile

Angaben zur Feststellung:

Der Jahresabschluss wurde am 01.02.2017 festgestellt.

Relevante Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Google News