2016 unsere Berichterstattung wird sich vollkommen verändern-müssen!

Viele User von Ihnen wissen das wir vor allem über Produkte aus dem grauen Kapitalmarlt berichtet haben. Ein Schwerpunkt war hier ganz klar das Thema „Nachrangdarlehen“, daß es ja nun in der Form ab Januar 2016 nicht mehr geben wird. Für uns beginnt also eine völlig neue Zeitrechnung  ab Januar 2016, wenn wir unsere Leser nicht verlieren wollen. Hin zum weißen Kapitalmarkt heißt es dann für uns. Darauf haben wir uns nun fast 1 Jahr mit neuen Internetplattformen vorbereitet, die schon sehr erfolgreich sind im Markt. Zu nennen ist hier der Deutsche Aktien Informations- Dienst der heuet schon mehr als 3000 Besucher am tag hat o h n e das wir den schon in der letzten Ausbaustufe haben würden. Prima, das freit uns natürlich. Weitere Schwerpunkte neuer Portale werden im „Ampel Bereich“ liegen. Hier haben wir uns zu vielen Weißmarktprodukten ein eigenes System aufgebaut um darüber zu berichten, nutzen dafür auch neue kompetente Mitarbeiter aus diesen „Weißmarktbereichen“. Wer das ist von den Personen her, werden wir dann zur gegebenen Zeit sicherlich berichten Natürlich finden Sie hier auf Diebewertung auch jeden Tag NEWS zu „alten Graumarktprodukten“, aber neue Graumarktprodukte wird es ja nicht mehr in dem Umfang geben. Trotzdem, wird das natürlich ein heißer Markt im nächsten Jahr, denn viele Graumarktunternehmen werden „das zeitliche segnen“ wie man so schön im Volksmund sagt. Das Ende werden dann unser Themen sein. Ende des nächsten Jahres werden wir dann sicherlich mehr auf den „Weißmarktportalen“ berichten und weniger auf Diebewertung de. Die „Kräfteverhältnisse“ werden sich zwangsläufig verschieben. Das ist auch eine Auswirkung des neuen Kleinanlegerschutzgesetzes. Nun, 2016 wird ein sehr spannendes Jahr werden, für usn auch mit vielen neuen Erfahrungen.

Freuen werden sich so manche anonymen Schmäher die über uns immer im Internet hergezogen sind oder uns in anonymen E-Mails beschimpft, erpresst und verunglimpft haben. Ein ganz besonderes Exemplar war auch in diesem Jahr der nachfolgende  E-Mail Absender

Von: Anonymous [mailto:anonymous@hoi-polloi.org]

Beschimpfung, Drohung und Erpressung sind das Werk dieses E-Mail Absenders. das landet bei uns mittlerweile im Spam. Trotzdem gehen wir solchen Mails natürlich nach, und irgendwann erwischen wir den Verfasser dann. Das haben wir in den letzten 5 Jahren insgesamt 4 mal geschafft, wenn es auch manchmal dann etwas gedauert hat. Aber wir sind auch bei diesem Zeitgenossen dann doch sicher das wir ihn bekommen. Auch wenn er meint die Ausführungen zu diesem Mailsystem würden so stimmen. Mittlerweile kümmert sich auch dieser „E-Mail Versender“ um solche erpresserischen E.Mails, denn damit wird dieser Dienst missbraucht. da könnte bald eine Überraschung ins Hause stehen. Mehr wollen wir derzeit dazu nicht sagen.

Warum gibt es überhaupt solche anonymen Schmierfinken? Nun ganz einfach, da sie wissen das ihre Veröffentlichungen kriminell und unseriös sind, können die nur den anonymen Weg gehen. Mal ganz ehrlich, wenn ich anonym die Sau herauslassen kann, dann fühle ich mich doch sicher und zeige meinen wahren Charakter. Zu ihren Aussagen stehen würden diese Anonymen Cyberverbrecher sicherlich nie, denn das würde TEUER werden, eben weil die wissen das das alles nicht stimmt was die von sich geben. Genannter Verfasser mehrerer E-Mails wollte von uns Artikel gelöscht haben und einen Betrag von 30.000 Euro über Bitcoins bezahlt haben. Nun, Sie werden das Gleiche denken wie wir…………………Anonyme Schmutzfinken.

Jeder der mit unseren Berichten nicht einverstanden ist kann mit uns vor Gericht gehen, wir haben einen Gerichtsstand in Deutschland und eine ladungsfähige Adresse. Das wissen auch die anonymen Schmierfinken, genau das ist aber auch deren Problem.

Ihnen eine schöne Weihnacht ! 

 

Kommentar hinterlassen