Zu erwarten

Ein ägyptisches Gericht hat heute zwölf Unterstützer des gestürzten Präsidenten Mohammed Mursi wegen der Beteiligung an gewaltsamen Protesten zu jeweils 17 Jahren verurteilt. Ihnen sei vorgeworfen worden, an einem Angriff auf die renommierte Al-Ashar-Universität in der Hauptstadt Kairo beteiligt gewesen zu sein, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur MENA. Um wen es sich genau handelte, war zunächst unklar.

Kommentar hinterlassen