Start Allgemeines Wohlfühl Reisen AG :reine Abzocke?

Wohlfühl Reisen AG :reine Abzocke?

74

Wie Familie K. aus Hohen Neuendorf buchten auch viele andere Brandenburger bei einer Kaffeefahrt des Schweizer Veranstalters Wohlfühl Reisen AG mehrtätige Reisen „für null Euro“.

Doch wie meist bei angeblichen Schnäppchen langte der Veranstalter nach Vertragsschluss bei Zusatzkosten wie für Kautionen, Kraftstoff, Kerosin, Maut und Flughafengebühren kräftig zu – und übergab nicht einmal den obligatorischen Reisesicherungsschein zur Insolvenzabsicherung für die Kunden. Verbraucherschützerin Sabine Fischer-Volk rät deshalb: „Reisende sollten den Vertrag sofort kostenfrei stornieren und ihre Zahlungen zurück verlangen!“ Gleichzeitig hat die Verbraucherzentrale Brandenburg den Veranstalter abgemahnt, um den Anbieter auf diese ungesetzliche Verfahrensweise hinzuweisen und Verbraucher künftig vor Zahlungen an nicht insolvenzversicherte Reisever-anstalter zu schützen. Sichert sich Wohlfühl Reisen künftig nicht in Deutschland gegen eine mögliche Insolvenz ab, wird die Verbraucherzentrale gerichtliche Schritte prüfen.

Der Reisesicherungsschein zur Insolvenzabsicherung soll Reisende darüber informieren, bei welchem Versicherer oder bei welcher Bank ihr Reiseveranstalter und damit auch ihre Zahlungen gegen eine mögliche Insolvenz abgesichert sind. Juristin Fischer-Volk erläutert: „Reiseveranstalter wie die Schweizer Wohlfühl Reisen AG, die ihren Firmensitz nicht in der Europäischen Union haben, müssen sich bei einem in Deutschland ansässigen Insolvenzversicherer gegen Konkurs und Zahlungsunfähigkeit absichern, bevor sie Reiseverträge mit Verbrauchern aus Deutschland schließen.“

Quelle:VBZ Brandenburg

74 KOMMENTARE

  1. habe alles soweit bezahlt , aber die Reisen finden nie statt . ruft man an , heißt es man hat nicht bezahlt . sogar mit den Belegen . streiten sie es ab.

  2. Sehr geehrte Damen und Herren,
    mein Vater hat von Ihnen Post erhalten, dass er bei einer letztmaligen Umfragenaktion im Postleitzahlengebiet hilfreich zur Seite gestanden haben soll. Es ist wohl eine Frechheit sich die Adressen irgendwoher zu besorgen. Mein Vater ist seit 7 Jahren tod. Demzufolge ist der Grund des Gewinnes eine infarme Lüge und gehört bestraft.

    • Welch eine Freude!
      Meine Frau hat von Wohlfühl-Reisen Glückwünsche zu ihrem Geburtstag erhalten. Sie ist eingeladen um an Sonderreisen nach Kärnten, den Lago Maggiore oder nach Prag teilzunehmen. Ich werde jetzt sofort zum Friedhof gehen und ihr die Antwortkarte zum Ausfüllen auf ihr Grab legen. Ihren letzten Geburtstag hatte sie leider bereits vor 11 Jahren!!!

  3. Wir fahren gerne mit Wohlfühl reisen.Unsere letzte reise nach Zypern,unvergesslich schön.Eine toll organisierte Reise.Wir haben sehr viel gesehen und sind mit vielen schönen Erlebnissen nachhause gekommen. Danke!! 7.12.2017

  4. Hallo zusammen,
    wir haben vorige Woche eine 4/5 Tage-Fahrt – mit Geburtstagsgutschein – nach Wien und die Wachau mit Wohlfühlreisen unternommen. Die 37 (35) Fahrtteilnehmer wurden von Meschede in Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Koblenz, Karlsruhe, Frankfurt, Stuttgart und München vom Bus aufgenommen. Der Bus war von einer Hamburger Firma und auf gutem neuesten Stand (die Toilette wollten die Busfahrer allerdings nur für absolute Notfälle freigeben) Von dieser langen Anfahrt (20 Std.) wußten wir vorher nichts.
    Abends im Hotel( das Hotel war gut) In einem Vorort von Wien angekommen begrüßte uns ein Reiseleiter „Georgio“ im Bus und stellte die zusätzlich zu buchenden Tagesfahrten vor. In das Gesamtpaket für 179 € p-P. packte er noch alle anfallenden Eintrittsgelder, Kurtaxe und 2 Abendessen im Hotel zu einem günstigen Preis von nur 160 € p.P. dazu. Die Abendessen allein kalkulierte er uns mit 20 – bis 25 € pro Tag und Person als sehr günstig vor.
    27 Teilnehmer machten von dem Angebot Gebrauch. Das am ersten Abend (um ca. 20.30Uhr) angebotene Essen war jedoch sehr einfach und keinesfalls den hohen Preis wert.
    Gleich am nächsten Morgen um 08.00 Uhr ging die erste Fahrt los. Das Hauptziel war jedoch eine Werbeveranstaltung, die bis ca. 14.30 Uhr dauerte und von den Verkäufern sehr aggressiv geführt wurde. Das angebotene Mittagessen bestand nur aus Reis und etwas Gulasch. Die für uns eigentlich erwartete Stadtrundfahrt mit Reiseleiter ( dieser war wirklich sehr kompetent) dauerte jedoch nur ca. 2 Std. (15.00 bis ca. 17.00 Uhr- wegen Dunkelheit) und ergab keine wirkliche Zeit Wien kennenzulernen. Ab ca. 18.00 Uhr war ein Besuch beim „Heurigen“ mit Essen – war in Ordnung
    Am 2. Tag gings in die Wachau-. auch mit einem guten Reiseleiter. In der Erwartung auf ein gutes – da bezahltes -Abendessen im Hotel, nahmen wir tagsüber nur einige Kleinigkeiten zu uns. Der Reiseleiter kündigte das Essen im Hotel für 19.00 Uhr an. Doch dann die Überraschung: Alle Fahrtteilnehmer erschienen pünktlich und mussten dann erfahren, dass vom Reiseleiter (Georgio“ das Abendessen bereits tags zu vor im Hotel storniert wurde. Auf telefonische Reklamation (von der Rezeption aus angerufen) reagierte er überhaupt nicht und legte einfach auf.. auch beim zweiten Anruf legte er einfach wieder auf. Es blieb uns nicht anderes übrig, als nochmals auf eigene Kosten ein Essen zu bestellen.
    Am, Tag der Rückfahrt war noch die Besíchtigung des Schlosses Belvedere auf dem Plan. Für die Besichtigung blieb jedoch nur eine Zeit von exakt einer Std. – viel zu wenig.
    Insgesamt gesehen war der Preis für die zusätzlich gebuchten Ausflüge und (nicht erhaltenen Angebote) unangemessen hoch.
    Zum erstgenannten Fahrtpreis kamen dann auch noch Zuschläge für unvorhergesehene Maut, Dieselzuschlag u.ä. von 5 € pro Tag u. Person für die vollen 5 Tage = 25 € dazu .
    Unsere eigene Anfahrt bis zum Abholort betrug etwas über 50 km.
    Von „Wohlfühl“reise kann keine Rede sein. Nie wieder mit dieser Firma

    • Hallo Leute
      Wohlfühlreisen ????? ,der Name ist nicht richtig , die Firma sollte eher Unwohlreisen
      benannt werden . Durch eine Bekannte hatten wir eine Reise zum Drei Ländereck gebucht und auch angetreten .
      Reiseunterlagen ? keine erhalten , nach mehreren Telefonaten wurde zugesagt die
      Reiseunterlagen sofort zu bekommen , 3 Tage vor Reisetermin . Pustekuchen , auf
      dem letzten Drücker erhielt unsere Bekannte per Fax die Reisedaten . Der Abreisetag wurde um einen Tag vorvorlegt , geplante Termine musten wir dadurch absagen . telefonisch erhielten wir unterwegs zum Abfahrtsort die Nachricht das der Bus uns nicht aholen könne (wegen Verspätung des Busses )
      Nach 22 stündiger Irrfahrt erreichten wir einen Ort und dort begann gleich die Abzocke , wir sollten sofort Zusatzleistungen buchen ,danach sollte es zum Hotel
      gehen , Werbeverkaufsveranstaltung und weitere Verkaufsveranstaltungen folgten.
      Personal von Unwohlreisen aufdringlich und frech. Obwohl telefonisch zugesagt
      zusätzlich ausgelegte Reisegelder nicht erstattet . NIE NIE NIE wieder Wohlfühlreisen !!!!!!!!!!!!!!!! Warne davor mit dieser Reisegesellschaft Reisen zu Unternehmen , reine Abzockerei!!!!!!!!!!

  5. Reise nach Prag Abfahrt 01:15 in Düsseldorf mit Zubringerbus nach Koblenz, Bus fürKinder Fahrer keine Ahnung insgesamt 10 Ladestellen,Ankunft Prag 15:00Uhr. Essen im Hotel sehr mäßig Preis sehr hoch.Verkaufsveranstaltung rüde mit Beschiemfung. Der Veranstalter ist nicht zu empfehlen.
    Der Endpreis ist viel zu hoch, dafür kann man mit guten Veranstalter fahren.

  6. Es ist eine unverschähmte Frechheit mir nochmals ein Reiseangebot zu schicken, von diesem Horrorreiseveranstalter, da ich doch klipp und klar am Telefon mitgeteilt habe ,daß ich umgehend aus ihrer Kartei gelöscht werden wollte. Meine Reise ging 2016 zum Lago maggiore, mit einem unfähigen ,sturen Busfahrer, der weder das Navi eingeben ,noch lesen konnte,aber ständig seine Würste und Kaffee verkaufen wollte. Nach vielen Umwegen und keinerlei Information, nach Nachfragen, sind wir letzendlich 3x um den ganzen See gefahren und somit 5 Std. zu spät angekommen.Das bezahlte Essenspaket war unmöglich und viel zu teuer. Gott sei Dank hab ich vor Ort keine Reise mehr gebucht und auch die Verkaufsveranstaltung verweigert.Die Heimreise war bis nach Deutschland einigermaßen erträglich, dann aber ging die Irrfahrt von neuem los, da er wieder mit falschen Navieingaben gefahren ist und wir somit in der Nacht bei ströhmenden Regen durch ganz Oberbayern kutschiert wurden. Warum kann man solchen Pleite-Abzock-Firmen nicht das Handwerk legen, das frag ich mich?.Hände weg vor Buchungen mit Wohlfühlreisen (Horrorreisen)

  7. Hallo Finanzamt, Behörden u. Verbraucherzentralen!!!!!
    Warum geht man nicht gegen so eine „Betrugsfirma“ mit unseriösen Mitarbeitern juristisch, gerichtlich durch die Verbraucherzentralen u. Behörden z.B. Finanzamt (Steuerhinterziehung, durch bares einsammeln von Bargeld für Ausflüge, Kulturabgabe 15,00Euro u. Steuer/Taxe in Höhe von 2,50Euro pro Person u. Nacht ohne jegliche Quittung u. Gästekarte vor????????????
    Fortsetzung vom 2.Juni 2017
    Wir haben die Reise angetreten, da wir schon pro Person (x2) je 171,50Euro x2Personen=343Euro bezahlt hatten. Am 09.06.2017 um 1.45Uhr von Bonn-Flixbußparkplatz.
    Bonn war dann unser Wunsch als nächste Einstiegstelle ,da dies die bessere Verkehrstechnische Lösung war, als Koblenz- Metternich. Mit dem Taxi vom Hauptbahnhof zur Einstiegstelle Flixbußhaltestelle , wo dann der Buß aus der Heimat -Nachbarort auf uns wartete???????-und wir sind am 08.06.2017 um 20.00 Uhr von zu Hause nach Limburg gefahren, mit dem Zug nach Koblenz u. weiter nach Bonn- Ankunft 10.45Uhr -Dort mußten wir in freier Natur ohne Überdachung u. mit Gepäck , weil schon alles geschlossen hatte, bis zur Abfahrt warten!!!
    Frage: Welche „Nieten“ werden dort für ihren Shop bezahlt?????????????????????????????
    Nun sind wir über Dortmund-Fahrerwechsel , Bremen, Hamburg gegen 14.00-14.30 nach kurzfristiger Ankündigung vom Bußfahrer vor dem Hotel in Linstow angekommen ohne Frühstück u. Mittagessen!!!!!!!Nun wurden uns die Ausflüge durch Reiseleiter David Giorgio?verkauft u. die Zimmerschlüssel verteilt. Eigentlich hatten wir uns schon zu Hause vorgenommen keinen Cent mehr an die Firma zu bezahlen!!!! Doch das Hotel lag weit ab u. auch von jeglicher Bußverbindung entfernt!!! Ich bestand darauf, wenn ich noch irgendetwas in „“bar““ bezahle, daß ich dies nur tun werde mit einer Quittung. Das gefiel dem Reiseleiter gar nicht u. wollte mir so dann auch nicht die Ausflüge verkaufen, die er dann nach massivem Wiederstand der Reisegäste von 179,00Euro u. Erlaß der Kulturabgabe u. Steuer/Taxe auf 130.00Euro pro Person reduzierte u. bar einsammelte. Ich bestand weiterhin auf meine Quittung, wobei er meinte :“Ich könnte mir eine schreiben und er würde sie mir dann unterschreiben“. Damit war ich nicht einverstanden und passte ihn Abends ab , um die Quittung zu erhaltern.
    Das Hotel war schön, das Essen war gut , die staatlich geprüften Reiseführer auf den Ausflügen , Rügen, Rostock u. Waren waren sehr angenehm u. kompetent, jedoch die Reiseleitung „Herr Christian“ für die Reise-Messeschau mit anschließendem kostenlosen Essen war das Fragwürdigste Element der Tour. Er empfing uns im Buß sehr überschwenglich-„Scheißfreundlich“, jedoch als wir nicht aus dem Buß aussteigen wollten, zeigte er sein wares Gesicht u. beschimpfte uns alls “ Terroristen“-mehrmals u. wir hätten den Buß zu verlassen. So sind wir nur dem Bußfahrer zu liebe , damit er keinen Ärger bekam ausgestiegen u. haben uns vor dem Lokal- was Abbruchreif von außen aus sah , aufgehalten. Herr „Christian“ beschimpfte uns weiter u. nannte meinen Mann –„Ein Arschloch“ u. ging ins Lokal. Der Buß fuhr zum tanken u. Herr Christian wollte ihn anrufen, wenn die Verkaufsschau u. das Essen vorbei ist. Nach einer Weile kam er wieder rauß u. entschuldigte sich für sein „Benehmen“u. rief den Bußfahrer an. Die Heimfahrt verlief wieder genauso wie die Hinfahrt ,außer mit der Ausnahme , daß ein anderer Gast anstatt in Koblenz-Metternich in Montabaur-Heiligenrod u. wir in Limburg gegen 2.00Uhr früh aussteigen konnten. Ansonsten wären wir erst am Vormittag zu Hause angekommen u. hätten die Taxi sowie Bahnfahrt von Bonn aus noch mal gehabt. Diese Kosten müßte eigentlich „“Wohlfühlreisen““ tragen, da es keine Heimatort-Abholung gab.!!!!!!!!!!!!
    Also Fazit:“ Nie“, „Nie “ ,“Nie“ wieder Wohlfühlreisen“, der Name spricht nicht was er vorgibt.
    Das alleine ist schon Betrug genug am Kunden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here