Weniger Umsatz

Die deutschen Großhandelsunternehmen setzten im dritten Quartal 2015 nach den Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) real 1,3 % und nominal 2,4 % weniger um als im dritten Quartal 2014.Im Großhandel mit Rohstoffen, Halbwaren und Maschinen (Produktionsverbindungs­handel), der ein Indikator für die Industrieproduktion und den Export ist, lag der Umsatz im dritten Quartal 2015 real um 3,1 % und nominal um 6,3 % niedriger als im Vorjahresquartal.

Der Großhandel mit Konsumgütern (Konsumtionsverbindungshandel) setzte dagegen sowohl real als auch nominal mehr um als im dritten Quartal 2014 (real + 1,0 %, nominal + 2,5 %). Im Monat September 2015 lag der Umsatz im Großhandel real 2,1 % und nominal 3,6 % unter dem entsprechenden Wert des Vorjahresmonats. Von Januar bis September 2015 setzten die deutschen Großhandelsunternehmen real genauso viel und nominal 1,4 % weniger um als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Kommentar hinterlassen