Wenig

Der Berliner Axel Springer Verlag muss Jörg Kachelmann eine Geldentschädigung von 395.000 Euro wegen persönlichkeitsrechtsverletzender Berichterstattung in ‚Bild‘ und ‚Bild online‘ bezahlen. Das entschied heute das Oberlandesgericht Köln, im Vergleich zur Entscheidung der ersten Instanz setzten die Richter die Summe herab. Ursprünglich hatte der Wettermoderator 2,25 Millionen Euro geordert.

Kommentar hinterlassen