Welche Freude mit Ode an die Freude

Ein äußerst seltenes Manuskript des Schriftstellers Friedrich Schiller (1759-1805) ist gestern zu einem Rekordpreis versteigert worden.

Ein ausländischer Sammler zahlte bei der Auktion in Basel für den handgeschriebenen Text des Gedichts „Ode an die Freude“ aus dem Jahr 1785 die Summe von 500.000 Schweizer Franken (416.000 Euro), wie eine Sprecherin des Auktionshauses Moirandat mitteilte. Das Manuskript war auf 150.000 Franken geschätzt worden.
Es handle sich um das einzige bekannte handgeschriebene Exemplar dieses Gedichts von Schiller, sagte die Sprecherin. Es enthält die fünf letzten Strophen des neun Strophen umfassenden Gedichts. Die älteste gedruckte Version der „Ode an die Freude“ ist auf 1786 datiert.

Kommentar hinterlassen