Start Warnhinweis FINMA Warnhinweis der Finma : 69brokers

Warnhinweis der Finma : 69brokers

6

69brokers

Die FINMA führt und veröffentlicht eine Warnliste mit Unternehmen, die möglicherweise ohne Bewilligung eine Tätigkeit ausüben, bewilligungspflichtig sind und unter die Aufsicht der FINMA fallen. Informieren Sie sich rechtzeitig.

Verschiedene Tätigkeiten in der Finanzbranche setzen eine Bewilligung der FINMA voraus. Sofern die FINMA Hinweise darauf erhält, dass Anbieter – bewusst oder unbewusst – ohne Bewilligung Tätigkeiten ausüben, für die eine solche erforderlich wäre, leitet sie entsprechende Abklärungen ein.

Erhärtet sich der Verdacht, kann die FINMA mit sogenannten Enforcement-Verfahren gegen unerlaubt tätige Anbieter vorgehen und Massnahmen verfügen, die bis hin zu einer Liquidation des Unternehmens führen können.

Die FINMA führt und veröffentlicht eine Warnliste. Bei den Unternehmen und Personen, die auf dieser Liste stehen, hat die FINMA Untersuchungen wegen unerlaubter Tätigkeit eingeleitet, konnte den Verdacht jedoch nicht weiter abklären, da die Unternehmen ihrer Auskunftspflicht gegenüber der FINMA nicht nachgekommen sind oder falsche Angaben gemacht haben.

Des Weiteren kann eine Aufnahme in die Warnliste erfolgen, wenn die Untersuchungen der FINMA eine immanente, erhebliche Gefährdung von Anlegern durch Anbieter vermuten lassen.

Ein Eintrag in der Warnliste bedeutet nicht zwangsläufig, dass die vom aufgeführten Unternehmen ausgeübte Aktivität illegal ist. Indem die FINMA entsprechende Unternehmen in der Warnliste aufführt, weist sie aber darauf hin, dass diese über keine Bewilligung verfügen. Betroffene Unternehmen werden von der Liste gestrichen, sobald die FINMA die notwendigen Abklärungen und allfälligen Anpassungen vornehmen konnte.

Name 69brokers
Sitz
Adresse Europaallee 41, 8021 Zürich
Internet www.69brokers.com
Handelsregister (HR) Ohne HR-Eintrag

 

6 KOMMENTARE

  1. Ich kann auch nur vor den kriminellen Handlungen der Fa. 69 Brokers warnen. Allen Voran der angebliche Geschäftsführer Mark Wagner und sein Gehilfe Herr Tusch.
    Bin auch um eine erkläkliche Summe Geld betrogen worden. Die Ganoven gehören hinter Schloss und Riegel, für immer.

  2. Die Website wurde abgeschaltet, d.h. kein Zugriff mehr auf meinen Account möglich.
    Gibt es Neuigkeiten, kann im Web nichts finden?

  3. Ich kann auch nur vor den kriminellen Handlungen des Herrn Mark Wagner waren, auch mir hat er 3250,00 EUR von meinen Konten entzogen, mit anderen Versprechen, hier auf Rückzahlung der Einlagen und Schließung des 69brokers Kontos.

  4. Auch wir sind von Herrn Mark Wagner ordentlich betrogen wurden. 30.000€ hat er von uns abgezockt! Finger weg und macht alle Anzeigen wegen kriminellen Betrug. Diese hinterhältigen Ganoven müssen hinter Schloss und Riegel, für immer.
    F.Klenner

  5. DRINGENDE WARNUNG: Ein hochkriminelles Unternehmen du wirst betrogen und belogen nach allen Regeln der kriminellen Möglichkeiten. Allen Voran der angebliche Geschäftsführer Mark Wagner und sein Gehilfe Herr Tusch
    Bin gerade um eine erkläkliche Summe Geld betrogen worden.
    Man versucht sogar hinter deinem Rücken Geld von der Kreditkarte Geld abzubuchen. Dieses wurde bei mir Gott sei Dank durch die Aufmerksamkeit meiner Bank verhindert.
    Finger weg von dieser Bande wer sein Geld behalten will

  6. WARNUNG: 69brokers sind nicht nur nicht zugelassen, nein sie werben auch noch mit der BAFIN und dann wird man von denen auch noch über den Tisch gezogen. Wenn man dann nicht noch mehr überweist wird man bedroht.

    Finger weg wer sein Geld behalten will!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here