Vorschlag

Der Erfolg des derzeit in Kanada stattfindenden G-7-Gipfels ist ungewiss. Der Streit mit US-Präsident Donald Trump über Handelsbarrieren überschattet das Treffen. Trump verließ wie angekündigt das Treffen vorzeitig, um weiter nach Singapur zu reisen. Zuvor war er schon mit Verspätung angereist.

Bevor er den Gipfel verließ, gab er noch ein Statement ab. Trump schlug eine zollfreie G-7-Zone zwischen den sieben westlichen Industrienationen USA, Kanada, Japan, Frankreich, Großbritannien, Deutschland und Italien vor. „Keine Zölle, keine Barrieren. Das ist die Weise, wie es sein sollte“, sagte Trump.

Die USA seien seit Jahrzehnten benachteiligt worden und würden das nicht mehr hinnehmen. Sein Land fordere einen gerechten Marktzugang und ein Ende unfairer Handelspraktiken. Staaten, die im Handel mit Vergeltungsmaßnahmen zurückschlagen, begehen laut Trump zudem einen Fehler.

Kommentar hinterlassen