Verpackungen

Tiegel, Tuben, Spender oder Kopfstand-Flaschen – für Kosmetikprodukte gibt es die unterschiedlichsten Verpackungsformen. Selten geben diese aber den kompletten Produktinhalt her. Wir haben in einem Marktcheck bei zehn Bodylotions untersucht, wie viel Restmenge in der Packung verbleibt.

Das Ergebnis: Teilweise landen bis zu 25 Prozent des Produkts ungenutzt mit der Verpackung im Abfall. Anders ausgedrückt: Bis zu einem Viertel des Kaufpreises ist sein Geld nicht wert.

Vakuumspender schlägt Kopfstand-Flasche

Von den getesteten Produkten sind drei über ein Pumpsystem zu bedienen. Sechs Flaschen sind dafür geeignet, sie auf den Kopf zu stellen, nur bei einer ist dies nicht möglich. Mit 100 Gramm Restmenge, also fast 25 Prozent kann Garnier Body Repair am schlechtesten restentleert werden. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass die Flasche sich durch den abgerundeten Deckel nicht auf den Kopf stellen lässt. Mit 22,6 Prozent Restmenge bleibt auch bei Neutrogena Deep Moisture Bodylotion ein erheblicher Anteil in der Flasche zurück. Der Halm, der die Lotion durch Pumpen nach oben transportiert, stößt bei diesem Verfahren an seine Grenzen. Garnier Oil Beauty in der Pumpvariante weist mit 16,3 Prozent Restmenge nicht ganz so verheerende Ergebnisse auf. Dennoch täuscht das nicht darüber hinweg, dass auch hier erhebliche Restmengen nicht genutzt werden können. Besser sieht es bei den Kopftstand-Flaschen aus. Hier schwankt die Restmenge zwischen rund fünf und 16 Prozent. Möglicherweise hat auch die unterschiedliche Konsistenz der Lotionen Einfluss auf die Entleerbarkeit der Verpackung.

Weleda Granatapfel Regenerierende Pflegelotion schneidet am besten ab

Mit nur drei Prozent Restmenge fällt Weleda Granatapfel Regenerierende Pflegelotion positiv auf. Weleda bietet das Produkt im Vakuumspender an. Durch ein spezielles Pumpgebinde gelingt es, dass nur wenig Lotion in der Verpackung verbleibt.

Gesetzlich ist nicht geregelt, welche Restmengen in Verpackungen in Kauf zu nehmen sind. Aber: Die richtige Wahl der Verpackung spart Geld und schont die Umwelt.

Die detaillierten Testergebnisse finden Sie hier in unserem Marktcheck Bodylotion.

Stand vom Mittwoch, 3. Dezember 2014

Quelle:VZ HH

 

Kommentar hinterlassen