Verloren

Bei der Parlamentswahl in Südkorea hat die regierende Saenuri-Partei ihre Mehrheit verloren. Nach Auszählung von mehr als 90 Prozent der Stimmen erreichte die konservative Partei von Präsidentin Park Geun Hye 124 der insgesamt 300 Sitze im Parlament, wie die Nachrichtenagentur Yonhap meldete. Die Partei räumte ihre Niederlage ein.

Kommentar hinterlassen