Start Allgemeines Verifort Capital Group GmbH – früher mal Fairvesta Group AG – alter...

Verifort Capital Group GmbH – früher mal Fairvesta Group AG – alter Wein in neuen Schläuchen?

0

Natürlich lässt es sich mit einem neuen Namen zunächst einmal sicherlich besser im Investmentmarkt leben, aber irgendwann spricht sich dann doch herum, „dass das nur alter Wein in neuen Schläuchen sein könnte“.

Zumindest zeigt die letzte im Unternehmensregister hinterlegte Bilanz doch deutliche Schwachstellen auf, um die man sich kümmern muss. Wirft man nur einen „groben Blick“ auf diese Bilanz, dann hat man den Eindruck, dass das Unternehmen richtig Geld verdient hat, aber eben nur auf den ersten Blick. Denn auf den zweiten erkennt man deutlich, dass das Unternehmen einen Millionenverlust eingefahren hat.

Verifort Capital Group GmbH-früher mal Fairvesta Group AGbilanz

Wer das „ganze Theater“ rund um das Unternehmen Fairvesta aus den letzten zehn Jahren kennt, der wird als Vermittler natürlich auch bei dem neuen Unternehmen, zumindest mit dem neuen Namen, wohl eher vorsichtig sein. Und das sicherlich mit Recht.

Interessant in diesem Zusammenhang ist dann sicherlich auch das Geschäftsmodell des Unternehmens:

Wesentlicher Gegenstand der Geschäftstätigkeit der fairvesta Group GmbH (vormals: fairvesta Group AG; im Folgenden: Group) sind die Gründung von und die Beteiligung an anderen Unternehmen im In- und Ausland, die Erbringung von Dienstleistungen aller Art gegenüber Beteiligungsunternehmen und anderen Unternehmen.

Die fairvesta Group GmbH übernimmt dabei die Geschäftsführung und Vertretung für andere Unternehmen und fasst hierfür ganz oder teilweise eine einheitliche Leitung zusammen.

Die Gesellschaft betreibt Emissionen für geschlossene Immobilienfonds in der Rechtsform einer AG oder einer GmbH & Co. KG oder einer vergleichbaren ausländischen Rechtsform.

Ferner sind die Ersteigerung, der Ankauf und Verkauf, die Übernahme und der Verkauf von Immobilien und grundstücksgleichen Rechten, der fallweise Kaufund der Verkauf von Einzelforderungen mit und ohne grundpfandrechtliche Unterlegung, die Entwicklung von Immobilien jeglicher Art und die Verwaltung und Vermietung eigener Immobilien im In- und Ausland genehmigt, jedoch nicht vorranging betrieben.

Die Group verwaltet auch eigenes Vermögen. Dies beinhaltet insbesondere den Erwerb und das Halten von Beteiligungen an anderen Unternehmen.

Mit Kaufvertrag vom 20. Dezember 2017 (Closing) erwarb die ASG Nordlicht GmbH, Dresden, sämtliche Anteile an der Group, der fairvesta Holding GmbH (vormals: fairvesta Holding Aktiengesellschaft; im Folgenden: Holding) sowie der German Profit Estate GmbH (im Folgenden: GPE).

Die Group und die Holding halten Beteiligungen an weiteren Unternehmen (GPE, Group und Holding nebst Beteiligungsgesellschaften werden im Folgenden als „fairvesta-Gruppe“ bezeichnet). Die Group hält sämtliche Anteile an der fairvesta Komplementärgesellschaft mbH, der fairvesta IV. Komplementär GmbH, der fairvesta Geschäftsführungsgesellschaft mbH sowie 94,5 % der Anteile an der fairvesta Treuhand GmbH. Wesentlicher Geschäftszweck der Gesellschaften der fairvesta-Gruppe ist die Erbringung von Dienstleistungen für geschlossene Immobilienfonds.

Die Gründung der fairvesta-Gruppe erfolgte 2002. Im Wesentlichen werden Management- und Provisionserträge auf Basis von Geschäftsbesorgungsverträgen zwischen AVANA Invest GmbH, München, und insgesamt sieben geschlossenen Immobilienfonds erzielt. Die Fonds werden gemäß § 17 Abs. 2 Satz 1 KAGB, § 17 Abs. 2 Satz 1 KAGB durch eine Kapitalverwaltungsgesellschaft (im Folgenden: KVG), die AVANA Invest GmbH, München, verwaltet. Des Weiteren werden Erlöse aus dem Asset Management von drei weiteren, nicht AlF-kontrollierten Immobilienfonds generiert.

Die Group erbringt ihre Leistungen auf Grundlage der Geschäftsbesorgungsverträge für sieben geschlossene Immobilienfonds.

Die Grundlage des nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolgs der von der Group verwalteten Fonds ist die Akquisitionsstrategie. Diese besteht im Wesentlichen darin, problembehaftete Immobilien zu erwerben und anschließend durch aktives Management, wie z.B. Vermietungsanstrengungen, Entwicklungsmaßnahmen zur Repositionierung und/oder Revitalisierung, einen nachhaltig positiven Ertrag aus der späteren Veräußerung der Immobilien zu erzielen.

Die KVG ist für das Liquiditäts-, Risiko- und Portfoliomanagement sowie die Verwaltung des gesamten Investmentvermögens der sieben geschlossenen Immobilienfonds zuständig. Zur Erfüllung dieser Zuständigkeiten hat die KVG Geschäftsbesorgungsverträge mit der Group abgeschlossen. Diese Verträge umfassen vor allem das Asset-, Property- und Facility-Management sowie die Anlegerverwaltung.

Die Group ist alleinige Gesellschafterin von drei weiteren GmbHs, die jeweils die Komplementärin der Fonds sind und somit die Geschäftsführung der Fonds innehaben.

Des Weiteren ist die Group 94,5 %ige Gesellschafterin der fairvesta Treuhand GmbH. Diese hält die Anteile von Anlegern treuhänderisch.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here