Start Verbraucherschutzinformationen Anlegerschutz VCD „Umwelt + Verkehr“ Service GmbH-bilanziell Überschuldet und die Solarimpuls Anleihe die...

VCD „Umwelt + Verkehr“ Service GmbH-bilanziell Überschuldet und die Solarimpuls Anleihe die man vermittelt

0

Die Werbung des Unternehmens hat einer unserer User gefunden und uns Unterlagen dazu übermittelt.

Nein, bis zum heutigen Tage kannten wir das Unternehmen nicht. Nun haben wir uns das Unternehmen aber einmal angeschaut, und man staune: Laut letzter im Unternehmensregister hinterlegten Bilanz ist es „bilanziell überschuldet“. Das Unternehmen ist aber wohl nur Vermittler der Anleihe nicht Emittent; das sei hier angemerkt.

Nun bewirbt man hier eine Anleihe aus dem Hause Green City Energy:

„Pluspunkte

  • 3,25% Festzins p.a. zzgl. variabler Zinsanteil (Inflationsanpassung)
  • Zusätzliche etwaige Erfolgsbeteiligung
  • Mindestlaufzeit 5 Jahre, max. 20 Jahre mit jährlicher Kündigungsmöglichkeit
  • Ab 1.000 Euro
  • Rückzahlung 100% zzgl. etwaiger Erfolgsbeteiligung

Ökologische Geldanlage in Erneuerbare Energien!

Investieren Sie mit dieser sachwertorientierten Anleihe in ein breit gestreutes Solarportfolio, so werden Sie Impulsgeber für die Energiewende! Die Solarenergie steht endgültig vor dem Durchbruch.

Der Moment, vor dem sich die konventionellen Energieversorger gefürchtet haben, ist gekommen: Durch massiv gefallene Kosten haben Solarkraftwerke zukünftig die günstigsten Stromgestehungskosten aller Energieträger.

Das ändert alles. Mit der neuen Anleihe »Solarimpuls« wollen wir zusammen mit Green City Energy die sich jetzt bietenden Chancen nutzen und die Energiewende beschleunigen.“

Nun, zum Unternehmen Green City Enregy haben wir dann schon einiges veröffentlicht, insofern wollen wir uns dies an der Stelle sparen. Trotzdem natürlich auch hier der Hinweis: TOTALVERLUSTRISIKO

VCD „Umwelt + Verkehr“ Service GmbH

Bonn

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2017 bis zum 31.12.2017

Bilanz

Aktiva

31.12.2017
EUR
31.12.2016
EUR
A. Anlagevermögen 40.498,17 43.443,17
B. Umlaufvermögen 212.590,74 225.665,43
C. Rechnungsabgrenzungsposten 301,93 0,00
D. nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 76.842,45 3.229,48
Bilanzsumme, Summe Aktiva 330.233,29 272.338,08

Passiva

31.12.2017
EUR
31.12.2016
EUR
A. Eigenkapital 0,00 0,00
B. Rückstellungen 10.060,00 7.880,00
C. Verbindlichkeiten 320.173,29 264.458,08
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 255.199,66 183.469,81
Bilanzsumme, Summe Passiva 330.233,29 272.338,08

sonstige Berichtsbestandteile

Anhang

Grundsätzliche Angaben

1. Allgemeine Erläuterungen zum Jahresabschluss

Der Jahresabschluss der VCD „Umwelt + Verkehr“ Service GmbH, Bonn,, auf den 31.12. 2017wurde nach den gesetzlichen Vorschriften der §§ 238 ff HGB undder §§ 264 ff HGB erstellt.

Die Gesellschaft ist eine kleine Kapitalgesellschaft im Sinne von § 267 Abs. 1 HGB. Sie hat von ihren größenabhängigen Erleichterungen Gebrauch gemacht und keinen Lagebericht erstellt.

2. Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze

Das Anlagevermögen wurde zu Anschaffungskosten, vermindert um planmäßige Abschreibungen, angesetzt.

Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenständen wurden zu Nominalwerten, die Verbindlichkeiten mit ihren Rückzahlungsbeträgen bewertet.

Die sonstigen Rückstellungen wurden für alle weiteren ungewissen Verbindlichkeiten gebildet. Dabei wurden alle erkennbaren Risiken berücksichtigt.

Verbindlichkeiten wurden mit ihren Rückzahlungsbeträgen angesetzt.

Erläuterungen zur Bilanz

3. Gezeichnetes Kapital

Es handelt sich um das voll eingezahlte Stammkapital der Gesellschaft.

4. Sonstige Rückstellungen

Die sonstigen Rückstellungen tragen allen erkennbaren Risikenangemessen Rechnung.

Erläuterungen zur Gewinn- und Verlustrechnung

5. Gliederungsverfahren

Die Gewinn- und Verlustrechnung ist in Staffelform nach dem Gesamtkostenverfahren aufgestellt.Die Gliederung entspricht § 275 Abs. 2 HGB.
Erträge und Aufwendungen sind auf das Geschäftsjahr abgegrenzt.

6. Erträge/Verluste aufgrund Ergebnisabführungsvertrag

Aufgrund des am 20.10.2016 mit der Tochtergesellschaftfairkehr Verlagsgesellschaft mbH, Bonn, geschlossenen Gewinnabführungsvertrags ist letztere verpflichtet, ihren gesamtenJahresüberschuss an die VCD „Umwelt + Verkehr“ Service GmbH abzuführen, die ihrerseits zum Ausgleich etwaiger auf Seiten der fairkehr Verlagsgesellschaft mbH entstehender Verlust verpflichtet ist.

Im Geschäftsjahr war aufgrund des Vertrags ein von der fairkehr Verlagsges. mbH erwirtschafteter Verlustin Höhe von EUR 75.268,69 (Vorjahr Gewinn EUR 4.028,19)auszugleichen.

Sonstige Angaben

7. Geschäftsführer der Gesellschaft

Während des abgelaufenen Geschäftsjahres wurden die Geschäfte des Un­ternehmens durch folgende Personen geführt:

Stephan Oldenburg, Versicherungskaufmann, Bonn,

Gegenüber Mitgliedern der Geschäftsleitung und Gesellschaftern bestanden zum Bilanzstichtag Darlehensverbindlichkeiten i.H.v. EUR 101.756,18(Vorjahr EUR 56.094,20). Der entsprechende Bilanzausweis erfolgte unter der Position. „sonstige Verbindlichkeiten“. An Zinsen wurden im Geschäftsjahr EUR2.050,60 (Vorjahr EUR 400,69) verrechnet.

8. Überschuldung

Die Bilanz auf den 31.12.2017 weist einen nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag von EUR 76.842,45 aus. Dieser ist im Wesentlichen auf den aufgrund des Gewinnabführungsvertrags (s. 6.) auszugleichenden Verlust der fairkehr Verlagsges. mbH zurückzuführen. Die fairkehr Verlagsges. mbH verfügt zum 31.12.2017 über ein Eigenkapital in Höhe von EUR 157.613,42; im Rahmen einer möglichen Konsolidierung wäre der Fehlbetrag mehr als ausgeglichen.

Für das Wirtschaftsjahr 2018 wird mit zumindest ausgeglichenen Ergebnissen beider Betriebe und somit grundsätzlich mit einerVerbesserung der sich zum 31.12.2017 darstellenden Situation gerechnet.

Bonn, den 08.08.2018
gez.
Geschäftsführer

Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde am 18.08.2018 festgestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here