Urteil erwartet

Im Pariser Strafprozess gegen IWF-Chefin Christine Lagarde verkündet das Gericht heute das Urteil. Wegen einer umstrittenen Millionenzahlung in ihrer Zeit als französische Finanzministerin wird der 60-Jährigen Fahrlässigkeit im Amt vorgeworfen. Im Falle einer Verurteilung drohen ihr bis zu ein Jahr Haft und 15.000 Euro Strafe – das würde auch die Frage aufwerfen, ob Lagarde den Posten an der Spitze des Internationalen Währungsfonds (IWF) räumen muss.

Kommentar hinterlassen