Unter Verdacht

Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy und die regierende Volkspartei haben Korruptionsvorwürfe zurückgewiesen. Sie reagierten damit heute auf einen Bericht der Zeitung „El Pais“, die Auszüge aus angeblich heimlichen handschriftlich geführten Parteikonten veröffentlicht hatte. Diese sollen belegen, dass Rajoy und andere Parteigrößen über Jahre hinweg regelmäßig Tausende Euro erhielten, die Unternehmen an die Partei zahlten.

Kommentar hinterlassen