Und wieder mal GM (General Mist)

Der US-Autobauer General Motors (GM) beordert in Amerika erneut Hunderttausende Fahrzeuge in die Werkstätten. Schuld ist allerdings nicht der berüchtigte Zündschlossdefekt, sondern ein Problem mit den Scheinwerfern, wie ein Sprecher gestern mitteilte. Abblend- und Tagfahrlicht könnten vorübergehend oder sogar dauerhaft ausgehen. Betroffen seien knapp 273.200 Wagen der Marken Buick, Chevrolet, Saab, GMC und Isuzu aus Modelljahrgängen von 2006 bis 2009. Das Unternehmen habe bisher nicht klären können, ob die Mängel Unfälle verursacht hätte. Nun denn, es wird nic hat der letzte Rückruf bei GM sein.

Kommentar hinterlassen