Start Allgemeines Treureal – das Image ist jetzt im „Arsch“

Treureal – das Image ist jetzt im „Arsch“

111

Wer sich beschwert, bekommt die Kündigung. Folgt man dem Bericht in WISO geht das Unternehmen „ala Rabbiatta“ vor. Fristlose Kündigungen, falsche Abrechnungen usw. Dann war die Kündigung ein Computerfehler. Mensch Jungs, wen wollt ihr eigentlich „verarschen“.

Es ging wohl nur darum, die Leute herauszubekommen. Am besten ist, keine Wohnung bei Treureal mieten, zu der Einschätzung muss man nach dem WISO-Bericht kommen. Guter Name bisher – jetzt habt ihr ein Imageproblem.

111 KOMMENTARE

  1. Ich komme aus Wilhelmshaven und habe auch Massive Probleme mit dieser Einrichtung, Wartezeiten, Reaktionen und Kommunikativ so gut wie nie zu erreichen. Man kann diese Unternehmen nur mit Kritik beikommen die natürlich auf Fakten beruht ist dies gegeben los damit, die Reichweite von image in Berreichen von Social Media sind ungeahnt weit wer kummer und sorgen hat sollte es auch auf diesem Wege kundtun nämlich direkt vor der Social Media Haustür der Treureal und das ganz einfach via zb Facebook hier die Seite der Treureal https://www.facebook.com/treureal/?fref=ts

    • Bin auch bei diesem Verein. Sie hatten Einzugsermächtigung und Buchen jetzt keine Miete mehr ab. Nur weil sie im Jahre 2017 eine Forterung der Nebenkostet 13.14 wollten was nicht zulässig ist. Auf Anwälte reagiert diese Firma auch nicht. Bin sehr Sauer.

      • Ich kann alles was hier so geschildert ist nur bestätigen. Wir wohnen seit ca 6 Monaten in einem Neubaugebiet in Bremen Überseestadt. Auch hier wird nur das aller Nötigste an Dienstleistung gemacht, aber alles wird voll berechnet. Der Hausmeister wird auf Reklamationen sehr Frech und Ungehalten. Bei der Treureal wird auf Mails garnicht reagiert oder man bekommt ganz frech zurück die Arbeiten sind doch schon längst erledigt worden, nur komisch das bei uns nie jemand in der Wohnung war um etwas zu reparieren!!!!
        Die Mietet hier ziehen schneller wieder aus als wie die schönen neuen Wohnungen vermietet werden. Auch wir werden zum auslaufen unseres Mietvertrages schnell wieder ausziehen. Wer vor Ablauf der Mindesmietzeit raus will muss viel Nerven, Geduld und vor allem Geld haben, den das lässt sich die Treuereal gut bezahlen. Auf einen Aufhebungsvertrag kann man natürlich sehr lange warten… Treuereal…. die haben es nicht eilig!!!!
        Kann jeden nur Raten niemals bei dieser Gesellschaft eine Wohnung zu Mieten.

  2. Hallo,

    wer musste bereits wegen Streitigkeiten der Betriebskostenabrechnung mit der Hausverwaltung Treureal, vormals Centerra, bzw dem Immobilieneigentümer CitCor Frankonia Berlin vor Gericht gehen und kann einen Anwalt empfehlen, der bereits Mandate zu dieser Firma erfolgreich vertreten konnte? Über Antwort würde ich mich freuen.

    • Nebenkosten habt Ihr einen Anwalt gefunden ? Ich beekam erst 2016 im dez. die Abrechnung für 2015 mit vielen offenen Fragen
      Keine Antwort aber 6 Ansprechpartner

    • Das ist nur so ein Beispiel..
      Des weiteren möchte ich wissen ( siehe Mail vom 22.03.2017 )
      wie es zu der Erhöhung bei der Pflege der Aussenanlage 2015 + 2016 kommt
      2011 >> 5,29 €
      2012 bis 2014 17,82 € bis hier hätte ich nichts gesagt
      2015 >> 85,96 € ?
      2016 >> 116,54 € ?

      Winterdienst
      siehe auch Mail 22.03.2018
      Ich bekomme schriftlich bestätigt das es in den vergangenen Jahren vermehrt zu Problemen kam.
      dann sagt man. Mängelanzeigen bezüglich der Ausführung der Hausmeistertätigkeiten liegen uns weder zeitnah noch nachweisbar auch nicht von anderen Hausbewohnern vor ?
      Was stimmt jetzt den gemachten Aussagen ?
      2016 hat man 60,02 € gutgeschrieben ?
      was ist mit den vergangenen Jahren ?

      Keiner Beantwortet diese Fragen ?

      Solange das OFFEN ist zahle ich nicht…

      • Hallo habe gerade das gleiche Problem wir sollen dieses Jahr sogar knapp 900euro für die gartenpflege zahlen und die Heizkosten stimmen auch nicht letztes Jahr war der Preis pro Einheit 5.50 dieses Jahr 3.50 kann ja nicht sein habe Wiederspruch eingelegt und werde zum Anwalt gehen sowie wohl unsere komplette Nachbarschaft zudem überlegen wir an die Öffentlichkeit zu gehen Vg

  3. Schlecht ..schlechter . TREUREAL.

    Leider wohne ich noch in der Wohnung die von Treureal verwalten wird .
    Ab 31.10.16 zum Glück nicht mehr.
    Das 1te Problem begann schon beim Einzug bei der Schlüsselübergabe ,( sehr viel stress bis wir den Schlüssel hatten !)
    Vorm Einzug wurde uns zugesagt dass die milchigen Fenster ausgetauscht werden (knapp 11 Monate später , nix passiert) Zum Glück wurde wenigstens der Rollladen repariert nach ständigen warten .
    Alles halb so schlimm.

    Dann begann es im Winter an zu schimmeln, erst wurde uns vorgeworfen wir wären Schuld ,doch Dank Gutachter konnte man dass schnell wiederlegen ..

    Ein paar Tage später wurde uns mitgeteilt ,dass es unter uns in die Wohnung reintropft (Grund unseres Schimmels)
    Darauf hin kamen sogar Handwerker ( mehrmals/ohne Fortschritt ) die uns dann eine Fliese (die Stelle ist immernoch ohne Fliese ) an der Badewanne abschlagen mussten um zu schauen woher das Wasser kommt .

    Irgendwann wurde uns vom Hausmeister mitgeteilt ,dass Treureal sich um nichts kümmert und er da nichts mit unserem Schimmel machen kann.

    Darauf folgte dann die angemeldete Mietkürzung , die uns dann vor kurzem als Mietrückstand angekreidet wurde. ( Natürlich habe ich darauf reagiert aber bis jetzt kam nichts zurück)

    Übrigens Treureal lässt sich gerne Zeit um zu Antworten

    Gestern wurde ich wie schon öfter von der Dame unter mir angerufen ,dass es wieder tropft ( Ja sie haben da immernoch nichts unternommen / sie geht sogar schon länger wegen Schimmel gegen Treureal vor )

    Heute musste ich Mal wieder bei Treureal anrufen , damit ich endlich eine Bestätigung für die Kündigung habe .

    Die Frau am Telefon war wie immer sehr unfreundlich und unkompetent .
    (Details möchte ich mir jetzt ersparen ,sonst steigt wieder mein Blutdruck )

    Ich könnte wahrscheinlich einen Roman schreiben.

    ABER ZIEHT DA NIEMALS EIN !!!!!
    UNFREUNDLICH ;UNZUVERLÄSSIG ;KÜMMERN SICH NICHT WIRKLICH UM IHRE MIETER !

    Ach ja jetzt kommt wohl bald die Nebenkostenabrechnung ,da haben wir uns schon sagen lassen ,dass man da aufpassen muss..
    ja ich freu mich schon , ich denke mein Anwalt freut sich auch.

    Leider habe ich auch nicht übertriebe

  4. Saftladen !!!

    Hatten vorher Hermes als Vermieter, dann hat Treureal die Wohnungen übernommen. Zuerst dachte ich es kann nur besser werden, da die Firma Hermes schon ein Saftladen war, aber nein mit Treureal ging´s dann weiter….
    Als erstes musste ich hinterherlaufen um überhaupt zu erfahren wer denn nun der neue Vermieter ist…. Nach 2 Monaten oder so wurde endlich mitgeteilt, dass es die Treureal ist…
    Die polnischen Mitarbeiter, die die Wohnung „Neusaniert“ haben, haben so viel Mist hinterlassen und noch nicht mal die Reparaturen zu Ende gebracht…. Boden, Balkon, noch nicht mal die Klingel an der Tür funktioniert…. Habe Treureal immer wieder diesbezüglich angeschrieben, nach 7 Monaten immer noch NICHTS passiert…

    Am besten finde ich, dass es weder im Flur noch im Badezimmer keine einzige Steckdose gibt. Und in der Küche alle Steckdosen sind auf der Bauchhöhe, das heißt ich musste in meiner Küche an der Leiste überall Löcher machen, damit man die Waschmaschiene etc. anschließen kann. Und in der einen Wand fließt noch nicht mal der Strom, d.h. ich kann noch nicht mal meine Abzugshaube einschalten… Einfach nur der Hammer!

    Die Leute da sind noch nicht mal in der Lage die Miete abzubuchen! bekomme immer wieder Zahlungserinnerungen, obwohl ich am ersten Tag direkt Lastschrift erteilt habe. Kontonummer habe ich KEINE von denen, auch richtig geil, und dann soll ich aber die Rückstände überweisen, WOHIN bitte??
    und dann stellt sich raus, ah ja stimmt, da liegt ja ein Lastschriftmandat vor…

    Einfach nur unfähige, unkompetente Menschen dort…
    ohne Worte….

  5. Saftladen !!!

    Hatten vorher Hermes als Vermieter, dann hat Treureal die Wohnungen übernommen. Zuerst dachte ich es kann nur besster werden, da die Firma Hermes schon ein Saftladen war, aber nein mit Treureal gings dann weiter….
    Als erstes musste ich hinterherlaufen um überhaupt zu erfahren wer denn nun der neue Vermieter ist…. Nach 2 Monaten oder so wurde endlich mitgeteilt, dass es die Treureal ist… Die polnischen Mitarbeiter, die die Wohnung „Neusaniert“ haben, haben so viel Mist hinterlassen und noch nicht mal die Reparaturen zu ende gebracht…. Boden, Balkon, noch nicht mal die Klingel an der Tür funktioniert…. Habe Treureal immer wieder diesbezüglich angeschrieben, nach 7 Monaten immer noch NICHTS passiert…

    Am besten finde ich, dass es weder im Flur noch im Badezimmer keine einzige Stecksode gibt. Und in der Küche alle Steckdosen sind auf der Bauchhöhe, das heißt ich musste in meiner Küche an der Leiste überall Löcher machen. Einfach nur der Hammer!

    Die Leute da sind noch nicht mal in der Lage die Miete abzubuchen! bekomme immer wieder Zahlungserinnerungen, obwohl ich am ersten Tag direkt Lastschrift erteilt habe. Kontonummer habe ich KEINE von denen, auch richtig geil, und dann soll ich aber die Rückstände bezahlen, WOHIN??
    und dann stellt sich raus, ah ja stimmt, da liegt ja der Lastschriftmandat vor…

    Einfach nur unfähige, unkompetente Menschen da…
    ohne Worte….

  6. Seid über einem Jahr erhalten wir immer noch alle Briefe an den Vormieter. Es hat zudem mehr als ein 3/4 Jahr gedauert, bis ein Vertrag auf dem Tisch lag. Die Rückzahlungen landen auf ein nicht vorhandenes Konto. Die Sachbearbeiter bekommt man nicht an den Apparat. Diese Verwaltungsfirma sollte von jedem Eigentümer gemieden werden!! So eine schlechte Verwaltung habe ich in meinem Leben noch nicht gesehen!

  7. ja , dir treureal schickt mir mehrmals verschiedene betriebskostenabrechnungen und hat dazu auch posten aufgelistet die im meinen vertrag nicht vorhanden sind , dennoch bestehen sie drauf ,nun habe ich ein rechststreit an der backe , und dazu soll ich mehrmals die betreibskosten zahlen . ein betzrugsverein ist die treureal , ganz ohne zweifel

  8. Die sind der letzte Dreck!!!
    Wir bekommen Schimmel in der Wohnung, der bei der Sanierung einfach mal nur überstrichen wurde, obwohl wir einen kleine Tochter haben. Wir haben min. 1 mal in der Woche da angeufen und es gemeldet. Seit Wochen passiert nichts. Das Kabel vom
    Backofen ist laut eines Fachmannes so dünn wie ein kleiner finger und das gar nicht die Sicherung raus springen wurde , sondern ehr ein kabelbrand zustande kommt. Die Fensterdichtungen sind überstrichen und bei fast allen Fenstern und Türen gar nicht mehr vorhanden !!!. Keiner kümmert sich drum. Ein selber sagen sie , das sich drum gekümmert wird. Nichts passiert.
    Also Fazit, wir leben in Keiner Kindes sicherin Wohnung und das noch schlimmere ist .. Keinen interessiert es!
    Wir werden nächstes Jahr ausziehen , da wir laut Vertrag 1 Jahr hier wohnen müssen, jetzt erklärt sich ja auch warum.
    Ein scheiss auf die Hausverwaltung..so was respektloses und freches.

    • Natürlich kannst Du vorher raus. Vertrau mir! Der Eigentümer meidet die Presse wie der Teufel das Weihwasser! Und die Treureal ist nur der Verwalter, nicht der Eigentümer und nicht die beauftragende Firma für die „Sanierungen“!!!!! Kündige fristlos unter Nennung der Gründe und drohe mit Presse! Elektrik defekt ist eine Bedrohung für Leib und Leben.

  9. Hallo alle Zusammen,

    wie ich sehen muss gibt es einige die Probleme mit der Treureal haben.

    Ich hatte von Anfang an Probleme auch mit der vorherigen Hausverwaltung Centerra welche danach von der Treureal übernommen wurde.

    Es wurde wahllos Geld von meinem Konto abgebucht. Der Flur sollte damals renoviert werden, welcher durch einen Wasserschaden noch viel schlimmer als vorher aussieht und das ganze wurde nie beseitigt. Sieht einfach schrecklich aus. Dann diese ganzen falschen Nebenkostenabrechungen ich habe eine 1 Zimmerwohnung und sollte 1.200€ nachzahlen obwohl ich im Vorjahr noch Guthaben rausbekommen hätte welches mir nie ausgezahlt wurde. die letzten drei Nebenkostenabrechnungen gingen dann über einen Anwalt vom Mieterschutzbund, auf die Schreiben wird nie reagiert bzw total verspätet (manchmal ein Jahr später) aber Rechnungen/Mahnungen etc. können Sie ständig schicken. So habe ich angeblich eine Garage angemietet von der ich gar nichts weiß. Dann kann man jedes Jahr seine neue Miete selbst errechnen, als hätte man nix besseres zu tun. Zumal ich laut denen einen Betrag bezahlen sollte der nicht mal der Kaltmiete entspricht und zuständig fühlt sich dort keiner, außer am Telefon frech werden können diese Mitarbeiter nicht viel. Reparaturen in der Wohnung kann man ewig drauf warten weil die Rechnungen bei den dafür zuständigen Unternehmen nicht beglichen sind. Das ganze geht jetzt bald vor Gericht, ich bin sehr gespannt was dabei rauskommt ob ich noch Geld bekomme oder ob ich wirklich noch etwas nachzahlen muss.

    • In NRW sind die Sparbücher der Kautionen von zig Mietern einfach „verschwunden“ – schon mal sowas gehört? Ja, die treureal sind Abzocker – keine Verwaltung.

  10. Die Treureal ist der reinste Betrüger und Abzocker verein auf der Welt .
    Meine Kaution wurde einbehalten weil Ich angeblich die Wohnung nicht Ordentlich übergeben habe, und noch offene Mieten gehabt hätte. Wie soll Ich offene Mieten haben, wenn Ich eine Mietschuldenfreiheitsbescheinigung habe ?
    Schwachsinn, nur Idioten und Dummköpfe dort. Ich Beauftragte dann meinen Rechtsanwalt, und Verklagte die Treureal . Sie mussten dann 2x Gerichtskosten Zahlen, Anwaltskosten, Kaution und Verzugszinsen . Ich rate euch Sehr, sichert euch mit einem Guten Rechtsanwalt ab, und jeder der dort noch Wohnt “ zieht aus “ so schnell wie möglich . Wenn Ihr keinen Guten Rechtsanwalt kennt, empfehle Ich euch meinen “ Rechtsanwalt Oliver John , Hildegardstraße 15, 10715 Berlin .

    Zur Absicherung habe Ich meinen Namen nicht genannt, Ich werde nocht Schreiben und Dokumente veröffentlichen die belegen das die Treureal ein Betrüger und scheiss Verein ist .

  11. wir haben letzten Samstag ein Schreiben von Treureal erhalten das wir die Miete ab sofort auf den ihr Konto überweisen sollen oder Abbuchgenehmigung erteilen sollen.. Formular war bei.
    Am Montag sofort zu unseren Vermieter ins Büro gegangen und gefragt was das ganze auf sich hat.. wenn z.B. Verkauft wurde oder dies nun eine Auswertige Verwaltung macht sollten wir doch vom Vermieter infomiert werden.. wir wohnen diese woche 18 Jahre hier..
    Unsere Verwaltung ist bald vom Stuhl gefallen die haben nichts mit dieser Firma zu tun und die Miete wird nicht woanders hin überwiesen.. Polizei wird eingeschaltet..
    das Schreiben hat unsere Verwaltung zwecks Beweiß behalten

  12. es handelt sich nicht nur um ein Treureal-Opfer sondern auch um einen einfältigen Bürger.
    Zu 1. man liest Verträge und fragt vorher, wenn es was unverständlich beschrieben ist. Genauer kann der Punkt hier nicht beantwortet werden, da der MV Inhalt nicht bekannt ist.
    Ein Vertrag ist in diesem Fall nur rechtskräftig zustandegekommen, wenn beide Vertragsparter unterzeichnet haben und beide je eine Ausführung bei Wohnungsübergabe besitzen.
    Man prüft vor Einzug und während der Wohnungsübergabe nochmal die Funktionalität der technischen Einrichtungen einer Wohnung!
    Die weiteren Ausführungen deuten auf „persönliche und finanzielle Schwächen“ hin. Bei diesem komplexen Themen empfehle ich den nächsten Mieterverein. Für ein relativ geringen Mitgliedsbeitrag wird dort professionel beraten und mit eigenen Anwälten gearbeitet.
    Gruß LotharG

  13. Hier eine kurze Schilderung meiner Situation:
    Ich bin zum 1. März in eine von Treureal verwaltete Wohnung in Essen eingezogen. Man bot mir an: entweder unrenovierte Wohnung sofort und 500€ Baumarktgutschein oder renovierte Wohnung ca. 6 Wochen später. Ich habe mich für die unrenovierte Wohnung und den Gutschein entschieden.
    Zum Einzugstermin wurde vor meinen Augen das Schloss der Wohnungstür getauscht und mir wurden alle Schlüssel ausgehändigt. Gefiel mir.
    Ich unterschrieb den Mietvertrag und mir wurden 5 Gutscheine zu je 100€ für Bauhaus ausgehändigt. Gefiel mir.
    Ich wurde darauf hingewiesen, dass die Unterschrift des Vermieters wohl eine Weile dauern würde, da der Vertrag in die Niederlande geschickt werden müsste. Ich dachte, naja okay.
    Mir wurde ein Mängelprotokoll ausgehändigt, das als einzigen Mangel eine fehlende Abdeckung einer Steckdose aufführte. No problem.

    Ab da begann der Spaß.
    1. Ich hatte zur Wohnungsübergabe ein Kautionssparbuch mit einer Kaltmiete Kaution drauf mitgebracht (Kaution sollte 3 KM sein, Zahlung in 3 Raten ist im Mietvertrag festgehalten), der Mitarbeiter der Treureal verweigerte die Annahme mit der Begründung, man wolle die Kaution der Übersichtlichkeit halber auf ein Konto eingezahlt haben. Auf Nachfrage nach der Kontoverbindung verwies er auf den Mietvertrag.

    2. Es gab kein fließend Wasser, bzw. der Haupthahn war so zugerostet, dass er sich nicht bewegen ließ. Erster Anruf bei der Hausverwaltung. Besetzt. Zweiter Anruf bei der Hausverwaltung: Anrufbeantworter, ich würde außerhalb der Geschäftszeit anrufen. Okay, war Freitag Nachmittag, aber ich fand das Thema Wasser… dringend… Anruf bei der Notdienstnummer: Man würde versuchen, einen Hausmeister hinzuschicken. Das war Freitag. Irgendwann am Samstag hat einer meiner Umzugshelfer es tatsächlich geschafft, mit roher Gewalt den Wasserhahn zu öffnen. Am Mittwoch kam von Treureal der Anruf, sie könnten im Laufe des Tages einen Hausmeister hinschicken. Ich lehnte dankend ab.

    3. Mitte März flatterte mir eine Mahnung über die März-Miete ins Haus. Da ich zu diesem Zeitpunkt weder den Mietvertrag unterschrieben zurückbekommen und dementsprechend keine Kontoverbindung kannte, habe ich wieder versucht, Treureal zu kontaktieren. Fehlanzeige. Die Miete habe ich, da ich wie gesagt keine Kontoverbindung vorliegen hatte, nicht bezahlt.

    4. Langsam fielen mir dann auch die ganzen Mängel in der Wohnung auf:
    – es lief permanent ein kleines Rinnsal aus dem Spülkasten in die Kloschüssel
    – mit Ausnahme des Badezimmerfensters waren alle Fenster so undicht, dass sich zwischen den beiden Glasschichten der Doppelverglasung Kondenswasser sammelte, die Fenster waren teilweise zu mehr als 50% blind.
    – ein Heizkörper leckte.
    – eine Steckdose war tot, eine andere war nur dadurch zu betreiben, dass ein offenbar vom Vormieter halb unter Putz verlegtes Kabel in eine andere Steckdose eingesteckt wurde. WTF???
    Diese Mängel habe ich der Treureal am 29.3. schriftlich mitgeteilt, mit der Bitte, diese kurzfristig zu beheben. Leider nur per Normalpost. Keine Reaktion.

    5. Den unterschriebenen Mietvertrag hatte ich am 17. April im Briefkasten, am 19. folgte die fristlose Kündigung wegen erheblicher Mietrückstände mit der Aufforderung, die Wohnung bis zum 30.4. zu räumen und zu übergeben. Ich fühlte mich verarscht, überwies eine Monatsmiete und beschloss, derartiges Kaspertheater zu ignorieren.

    In den folgenden Monaten war Ruhe, ich habe jeden Monat meine Miete gezahlt, allerdings die 2 Monatsmieten Rückstand von März/April weitergeschleppt. Irgendwann klingelte mal ein Mitarbeiter in roter Latzhose und fragte in wenig höflichem Tonfall, wann ich denn vorhätte, den Mietrückstand auszugleichen. Meine Antwort „Sobald ich es kann“ schien ihn nicht zufrieden zu stellen, er ließ mich ein ‚Gesprächsprotokoll‘ unterschreiben. Spätestens da war mir klar, dass ich ausziehen will.
    Irgendwann in diesem Zeitraum trudelte dann auch noch zweimal eine Zahlungserinnerung für die Kaution ein. Da ich zu dem Zeitpunkt allerdings bereits wusste, was für ein wunderbarer Verein die Treureal ist, habe ich die vorsichtshalber ignoriert, in dem Wissen, dass das Geld auf Nimmerwiedersehen verschwinden würde.

    Da ich in meiner vorigen Wohnung leider schon Erfahrung mit Schimmel gemacht habe und mich eine Anwohnerin des Nachbarhauses (auch verwaltet von Treureal) darauf hinwies, dass es in allen Häusern dieses Blocks, die von Treureal verwaltet werden, ein Problem mit Schimmel und feuchten Wänden gebe, habe ich sehr drauf geachtet, jeden Tag ausreichend zu lüften. Ich habe außerdem jedes Mal, wenn ich Kondenswasser an den Fenstern bemerkt habe, dieses weggewischt.
    Trotzdem bildete sich Schimmel überm Badezimmerfenster.

    Im Herbst fiel für mich die Entscheidung, zum Jahreswechsel aus Essen wegzuziehen, zu meinem Freund. Da es mir nicht möglich ist, 2 Mieten parallel zu zahlen, habe ich versucht, eine fristlose Kündigung zu provozieren, indem ich die Mietzahlungen eingestellt habe. Ja, ich weiß, das war falsch, aber ich habe in dem Moment keine andere Lösung gesehen.

    In der Woche zwischen Weihnachten und Silvester bin ich dann umgezogen. Weihnachten bei der Familie verbracht, die Woche vorher schon bei meinem Freund in der neuen Wohnung. Am 29.12., dem Tag des Umzugs war mein Briefkasten leer. Keine Post von Treureal. Hat mich gewundert. Leider habe ich mich bei der Größe des Umzugsfahrzeuges arg verschätzt und wir haben nicht alles mitgekriegt. Auf Grund eines finanziellen Engpasses konnte ich erst vergangenes Wochenende (also 26./27.1.13) wieder ein Fahrzeug auftreiben, um den Rest meiner Sachen zu holen.

    Jetzt wird’s interessant:
    Mittwoch den 23.1. hatte ich einen verpassten Anruf von einer mir unbekannten Nummer mit Essener Vorwahl. Ein Mitarbeiter der Treureal bat um Rückruf und sprach von der *ehemaligen* Wohnung.
    Seitdem rief der gute Mann täglich an, bat um Rückruf, nannte aber nie einen Grund.
    Samstag den 26.1. fuhr ich mit noch 2 Helfern in einem gemieteten Mercedes Sprinter (380€ + 170€ Benzin) nach Essen, um endlich den Rest auszuräumen. Mein Briefkasten enthielt folgende Post der Treureal:
    – vom 9.1.13: Zahlungserinnerung wegen Mietzahlung, Höhe 1.716€
    – vom 23.1.13: Mahnung wegen Mietzahlung, Höhe 1.716€ mit Hinweis: „Nächste Soll-Miete am 03.02.2013: 429,00€
    Der Betrag von 1.716€ setzt sich aus den nicht bezahlten Mieten zusammen und ist unstrittig.
    – vom 18.1.13: fristlose Kündigung wegen erheblicher Mietrückstände, gesendet per Einschreiben Einwurf. Termin für Räumung bzw. Übergabe: 4.2.13. Damit hatte ich gerechnet.

    Womit ich nicht gerechnet hatte, war die Tatsache, dass in meiner Abwesenheit durch die Hausverwaltung das Schloss meiner Wohnungstür ausgetauscht worden war. Man sah deutlich das Bohrloch in der Tür und die Holz- und Metallspäne am Boden.
    Eine Nachfrage bei einer Nachbarin brachte zutage, dass die Hausverwaltung am Montag den 21.1. oder Dienstag den 22.1. das Schloss gewaltsam geöffnet hatte. Als Begründung wurde ein gekipptes Fenster vorgeschoben, das ich beim ersten Umzug am 29.12. vergessen hatte.
    Wohlgemerkt: der erste Anruf der Hausverwaltung kam am Mittwoch!
    Was ich nicht in meinem Briefkasten fand, war eine irgendwie geartete Mitteilung, dass man leider gezwungen war, die Wohnung zu öffnen und das Schloss auszutauschen. Das Handy des Treureal-Mitarbeiters, der Mi.-Fr. angerufen hatte, war ausgeschaltet.

    Wie soll ich bitte die Wohnung räumen, wenn die Hausverwaltung mir den Zutritt zu besagter Wohnung durch Austauschen des Schlosses unmöglich macht?

    Erste Idee: mal bei der Polizei nachfragen. Ich bin mir nicht sicher, ob die junge Frau am anderen Ende der Leitung genau verstanden hat, wie die Sachlage war, auf jeden Fall fertigte sie mich kurz ab und meinte, das wäre mein Problem. Polizei, dein Freund und Helfer. Ich war in der Situation leider zu sehr durch den Wind, als dass ich daran gedacht hätte, mir ihren Namen geben zu lassen. Aber das ist grad nebensächlich.

    Zweite Idee: Schlüsseldienst. Samstag Abend. Die Tür war ja nicht nur zugezogen worden, sondern abgeschlossen, also nicht so einfach. Nicht einfach + Wochenenden = viel zu teuer. Vielleicht hätte mein Geld dafür gereicht. Dann aber definitiv nicht mehr für das Benzin für die Rückfahrt.

    Dritte Idee: Kündigung genau lesen. BINGO!
    Es folgen wörtliche Auszüge aus dem Kündigungsschreiben (Großschreibung von mir zur Verdeutlichung):

    „Sehr geehrte Frau *********,
    NAMENS UND IN VOLLMACHT DES VERMIETERS; PROMONTORIA HOLDING VIII B.V., kündigen wir das bestehende Mietverhältnis fristlos wegen erheblicher Mietrückstände (§543 I, Satz 1 Nr. 3 i.V. mit § 569 III BGB). DIE AUF UNS LAUTENDE VOLLMACHT IST BEIGEFÜGT.
    […]
    Nachdem bisherige Mahnungen erfolglos blieben, fordern wir sie hiermit IM NAMEN UND IN VOLLMACHT DES VERMIETERS auf, die Wohnung unverzüglich, BIS SPÄTESTENS 04.02.2013 zu räumen und an den Vermieter herauszugeben.“
    […]
    handschriftlich unterschrieben von:
    i.V. Anne-Christin Bitter und i.A. Sandra Schmidt

    Nachfolgend ein Auszug der wesentlichen Bestandteile der angefügten Vollmacht (Großschreibungen wieder zur Verdeutlichung):

    „Verwaltervollmacht

    Promontoria Holdings VIII B.B.,
    [Adresse in Amsterdam]
    (Eigentümer)

    bevollmächtigt hiermit

    TREUREAL Property Management GmbH
    Am Victoria-Turm 2
    68163 Mannheim,
    Deutschland
    (Verwalter)

    zur Vertretung des Eigentümers in folgenden Angelegenheiten der Immobilienverwaltung [es folgen 3 Punkte, in denen die Befugnisse aufgelistet sind]

    4. BESCHRÄNKUNG DER VOLLMACH

    DER VERWALTER IST NICHT BEVOLLMÄCHTIGT, IM NAMEN DES EIGENTÜMERS die folgenden Maßnahmen, Rechtshandlungen und Rechtsgeschäfte vorzunehmen […] es sei denn, der Eigentümer hat seine vorherige schriftliche Zustimmung erteilt:

    – Abschluss, Änderung ODER AUFHEBUNG VON MIET- UND PACHTVERTRÄGEN

    […]
    – GERICHTLICHE GELTENDMACHUNG VON ANSPRÜCHEN DES EIGENTÜMERS
    […]
    Zitat Ende.

    Sehe ich das richtig, dass die oben zitierte Vollmacht Treureal eben explizit NICHT dazu bevollmächtigt, Kündigungen auszusprechen???
    Hätte ich die Wohnung betreten können, wäre die Räumung bis zum genannten Termin ja gar kein Problem gewesen!
    So mussten wir leider unverrichteter Dinge wieder abziehen, was zur Folge hat, dass auf mich in naher Zukunft nochmal Miet- und Benzinkosten für einen Transporter (insgesamt über 500€) auf mich zukommen.

    Jetzt meine Fragen:
    – Gibt es eine Möglichkeit, mir das Geld für die vergebliche Anfahrt von Treureal zurückzuholen?
    – Kennt jemand einen Anwalt in Essen, der sich schon mal (bevorzugt erfolgreich) mit Treureal angelegt hat?
    – Habe ich eine Chance, Treureal dafür zur Rechenschaft zu ziehen, dass die mir vorm Übergabetermin das Schloss ausgetauscht haben (ich erwarte hier noch eine Rechnung, gegen die ich mich ebenfalls wehren werde) und so die termingerechte Räumung unmöglich gemacht haben? Ich gehe davon aus, dass die vorhaben, auf diesem Wege eine weitere Monatsmiete fordern zu wollen.

    Bin für jede Hilfe sehr dankbar!

  14. Ich muss „Wodann Merry“ recht geben. Wenn der Eigentümer kein Geld gibt kann ein Verwalter nichts machen. Dann verliert der Verwalter vor Ort die Lust, wird schwach und angreifbar. Ergebnis ist dann natürlich schlechte Erreichbarkeit kein Beantwortung von Mails oder Briefen. Diese Art ist das Ergebnis der Unternehmensführung und wirklich eine Katastrophe. Auch ich muss meine Verwalterin in Leipzig ständig antreiben. Der Schutz der Geschäftsleitung oder anderer Vorgesetzter für Ihre Angestellten fehlt seit vielen Jahren im Unternehmen.
    -Der Fisch stinkt zuerst aus dem Kopf-
    Die TREUREAL nimmt jeden Immobiliengroßeigentümer bei sich auf um Gewinn zu erarbeiten, das ist erstmal legetim. Eine Prüfung der Immobilieneigentümer erfolgt in Hausverwaltung nicht, in keiner, warum auch.
    Nun muss die TREUREAL aber auch mit den sich gravierenden schlechter werdenen Image leben.
    Wenn gegen die TREUREAL hier gewettert wird würde es besser sein, dass DEUTLICH Roß und Reiter genannt werden. Verbale Beschimpfungen helfen nicht. Unkonkrete Aussagen kann niemand beantworten.
    Gruß LotharG

  15. Lernt erst einmal deutsch, bevor ihr „Treurealen“ euch hier ausbreitet. Der Satz tut ja weh………..
    Und so etwas von der Leiterin Forderungsmangement.
    Kein Wunder, dass bei Treureal nichts klappt.
    Ich habe fertig!

  16. Mieter von Finanzheuschrecken,
    kürzt die Mieten und Nebenkosten, wenn es angebracht ist.
    Damit trefft ihr die Finanzheuschrecken und deren Mietverwalter (Treureal etc.).
    Bringt diese Machenschaften an die Öffentlichkeit.
    Diese Ausbeuter scheuen die Öffentlichkeit wie die Motten das Licht!
    Warum schreibt keiner an die Bild-Zeitung und klärt auf, was sich abspielt?
    Heute stand ein Bericht in der Zeitung, der Wohnraum in Deutschland wird knapp!
    Finanzheuschrecken und deren Mietverwalter vernichten wissentlich Wohnraum und hinterlassen Schrottimmobilien!

  17. Mein lieber Wodan Merry,

    schon der Versuch von Dir – eine solche Firma wie die TreuReal in Schutz zu nehmen – finde ich schlicht – zu Kotzen!!!!

  18. Also liebe Leute, alle Kommentare hier drehen sich nur um Wohnungen. Diese Wohnungen stehen nicht im Eigentum der Treureal, die ist nur Dienstleister für den Eigentümer. Wenn die Eigentümer nur kleines Budgets für Reparaturen etc. bereitstellen, wundert es nicht, wenn die Wohnungsmieter auf den Barrikaden stehen und dafür vor allem den beauftragten Verwalter anranzen, obwohl dieser nur mit ein „paar Cent“ vom Eigentümer bestückt ist. Es ist nicht Sache eines beauftragten Verwalters, Gebäudeschäden aus eigener Tasche zu zahlen, wenn der Eigentümer trotz zig Schadensmeldungen und Anforderungen durch den Verwalter eine ruhige Kugel spielt.

    Die Treureal verwaltet übrigens nicht nur Wohnungen, sondern vor allem auch Gewerbeimmobilien. Dort stellen die Eigentümer dieser Gewerbeimmobilien aber wesentlich mehr Geld bereit für die Gebäudebewirtschaftung, und dort läuft alles, es gibt sogar Securtiypersonal, Pförtner, Facility alles rund herum, und Mieter werden regelmäßig besucht. Keinerlei Vergleich mit den Zuständen wie sie hier aus dem Wohnungsbereich vermeldet sind.

    Wenn Mieter meckern, dann bitte doch an die richtige Adresse: dem Eigentümer von Wohnungsgebäuden, der sich bis über beide Ohren überfinanziert hat und somit kaum Geld übrig hat für Instandsetzung und so weiter.
    Die Treureal ist selber schuld, wenn sie überhaupt solche maroden Wohnungseigentümer annimmt, und mit ihnen nur Ärger hat, wodurch auch deren Image im Arsch geht.

    Nur wie gesagt: Treureal mag sauschlecht sein im Wohnungsbereich, aber im Gewerbebereich halten die gut mit.

    Lasst euren Zorn ruhig raus, damit die Treureal sieht, was für Scheiß-Eigentümer sie sich da im Wohnungsbereich an Land zieht, die kein anderer überhaupt mehr bei sich haben will. Da ist der Mieteraufstand ja schon vorprogrammiert.

    Grüße, Wodan

  19. Auch ich bin Treureal-Mieterin. Das war vor ein paar Jahren. Mittlerweile ist das Haus verkauft und gehört jetzt jemand anders mit einer anderen Verwalterin.

    Die NK-Abrechnung 2006, 2007, 2008 und 2009 ist komplett falsch. Durch Mieterbund Widerspruch eingelegt. Bei keinem Widerspruch kam jemals antwort – also auch nicht gezahlt. Die Forderungen sind teilweise schon verjährt. Selber Schuld Treureal !! Würdet ihr eure hintern bewegen, hätte ich bezahlt. Aber so nicht. Die Kaution sollte an den neuen Eigentümer weitergeleitet werden. Haben Sie aber nicht. Sondern mit „Mietrückständen“ verrechnet, die es überhaupt nicht gibt !! Kann ich anhand von Kontoauszügen belegen ! Auf Nachfrage wissen die selbst nicht, wann ich nicht gezahlt haben soll! Sie sehen im Computer keinen Rückstand….! Lassen sich am Telefon verleugnen. E-Mails werden als unzuständig zurückgeschickt. Nie ist irgendjemand für irgendwas zuständig. Schlimmer wie in Behörden. Reagieren nicht auf Einschreiben ! Ich will meine Kaution haben und die rücken sie nicht raus. Die Sache geht jetzt mit dem Mieterbund vor Gericht !!

  20. Hallo wir streiten uns seit mehr als drei Jahren mit treureal und Goal rum .Seit die Häuser im Jahr 2008 übernommen wurde ist weder geputzt noch ein Hausmeister anwesend gewesen .die Mieter der jagerstrasse in Düsseldorf haben mit mehr als 60 LEuten Wiederabdruck eingereicht .Eine Vielzahl der Mieter ist ausgezogen.Kann mir jemand sagen ob er gegen die Firma geklagt hat bzw. Wo die Urteile zu finden sind.bei genauer Recherche sieht man ja das Hunderte bzw. Tausende sich im Internet beschweren .da muß doch mal jemand geklagt haben ? .

  21. na na mal halblang

    erstens arbeite ich schon mehrere jahre für treureal und in leipzig bin ich auch oft ohne zu warten.

    schuld sind manche mieter selbst die verwahrlosen die objekte zahlen die miete nicht oder verjubeln die kohle vom amt was ich schon so erlebt habe.
    also nicht immer die schuld bei treureal such selbst mal nachgucken und nicht motzen,,,,,,,,,,

  22. Ich wohne auch in einer Mietwohnung von der Treureal Vermietergesellschaft… In meiner wohnung Funktionierte seit Einzug im Bad die Heizung nicht, ich habe sagenhafte 7 Monate auf eine Reperatur bzw besichtigung des Nichtfunktionierenden Heizkörpers gewartet !

    Desweiteren habe ich eine Endloslange Liste aus !!EINER!! Wohnung von einem 6 Familien Haus !

    Ich habe auch schon sehr oft in Leipzig angerufen und war auch schon dort, ich bedauer dass man dort 2 Stunden lang sitzen gelassen wird, obwohl meine zuständige Vermieterin da ist !

    Frechheit dieser Vermieter, ich frag mich warum die überhaubt noch Mieter haben !

  23. Diese Hausverwaltung verwaltet nicht sondern betrügt Mieter wo Sie nur können. Ich habe meine Wohnung gekündigt und durch eine Maklerin wurde zum 01.03.12 eine neue Nachmieterin gefunden. Schon die Abnahme der Wohnung wurde verzögert obwohl die Wohnung schon lange geräumt war.
    Jetzt warte ich auf eine Nebenkostenabrechnung und möchte natürlich meine Kaution zurück. Alle Mails , Anrufe und Einschreiben brachten nichts. Ich hab bis heute weder mein Geld noch irgendeine Reaktion der Firma. Hier hilft nur der Anwalt und zur Not die Klage. Was anderes verstehen die nicht oder wollen es nicht verstehen.
    Vielleicht sind Sie schon Zahlungsunfähig und wollen es durch Hinhaltetaktiken vertuschen, aber das wird sich vor Gericht rausstellen.

  24. Hallo,
    ich bewohne ebenso eine Wohnung von der Treureal und ich habe schon unzählige Bruiefe und Anrufe hinter mir, die nicht erwiedert werden.. Nun sitze ich schon seit einer Woche ohne warmes Wasser und ohne Heizung..wieo ich meine Verwaltung nicht erreichen kann..wie kann es sein das es immer besetzt ist wenn ich anrufe und warum hört keine meine 100 Nachrichten auf dem AB ab. Das ist Betrug und Ausbeutung!!!

  25. Hallo alle zusammen
    Auch bin Mieterin der Treurael als ich im Juli 2009 in die Wohnung gezogen bin, habe ich verlangt das in Küche, Wohnzimmer und auch im Flur die Bodenbeläge ausgetauscht werden müssten da ich mit meiner kleinen Tochter dort einziehe. Grund für diese Foderung war: Im Wohnzimmer war in einer ecke ein riesengroßer Kotfleck, in der Küche war das PVC total zerfetzt und im Flur war direkt an der Wohnungstüre ein Hundeurinfleck. Im Wohnzimmer und in der Küche haben sie die Bodenbeläge ausgetauscht, jedoch nicht im Flur der Urinfleck wird nicht trocken und gefährdet durch Geruch und Ausdünstungen die Gesundheit meiner Tochter und mir. Ich habe sie in den letzten drei Jahren des öfteren darauf aufmerksam gemacht doch sie haben nicht gehandelt, selbst dann nicht als ich das Jugendamt eingeschalten habe wegen der Kleinen. Meine Tochter und ich werden am laufenden Band krank deswegen. Auf Schreiben und Anrufe haben sie erst gar nicht reagiert und sie schicken uns von München nach Nürnberg, von Nürnberg nach Berlin und von dort nach Dillingen Niemand will dafür zuständig sein. Jetzt kam die Behauptung sie würden sich nicht um den Bodenbelag kümmern, weil angeblich keine Kaution eingegangen wäre was nicht stimmt denn die Nachweise darüber habe ich ja in meinem Ordner. 2010 hätte ich Guthaben von der Abrechnung bekommen dieses Geld haben sie einbehalten aus dem gleichen Grund warum sie auch den Bodenbelag nicht wechseln wollen. Unser Müllplatz sieht aus wie ein Schrottplatz, es treiben sich dort Ratten rum, Im Sandkasten liegen Spritzen, Hunde/ Katzenhinterlassenschaften und da sollen die KINDER spielen können!!!!!!!!!!!!!!!!!! Auch das interessiert TREUREAL scheinbar überhaupt nicht!!!!!!! Ich habe in meinem Keller ein recht großes Loch in der Wand wo Wasser durch kommt, dadurch ist mir auch hier ein Schaden entstanden von dem ich nicht weiß wie ich ihn beheben geschweige denn zahlen soll. Auch darauf habe ich aufmerksam gemacht und es wurde 2009 fest versprochen das man sich darum kümmert, allerdings warte ich auch da bis heute und es ist nichts geschehen!!!!!!!! Die Haustüren sind ebenfalls kaputt so das jeder einfach rein und raus kann wie er möchte und Sachbeschädigung begehen kann bzw. es wird sogar in die Kellerboxen eingebrochen. Auch darum kümmern sie sich nicht obwohl es bereits von mehreren Mietern angesprochen worden ist.

  26. Hallo
    Ich habe nur eine Frage an den Mieterschutzbund und deren Rechtsabteilung.
    Warum wird bei dieser Anzahl an Beschwerden und bei offensichtlichen Massenbetrug nicht gahandelt?????????

  27. Ich habe mir jetzt mal die Kommentare durchgelesen und bin heilfroh, die Seite gefunden zu haben. Ich bin auf Wohnungssuche und habe nun die perfekte \Wohnung\gefunden. Ich konnte Wochenlang niemanden erreichen um mir die Wohnung mal anzusehen und muss sagen, dass ich mittlerweile froh darum bin. Ich danke euch!

  28. Treureal,ist das letzte scheiß dreck aber wirklich hoch zwei das geht ehrlich nicht das sie einfach auf das geld von den leuten warten aber sie selber auf dem arsch setzen wenn etwas deffeckt ist und nicht funktuniert.ich warte schon seit über 2 jahre das die mein wohnzimmer fenster reparieren aber so bestätigen die sich selber wie dreckig die sind.
    ich versuche die firma zu erreichen seit ca. 3 tagen
    aber es geht niemand ans telefon
    an einem tag saß ich 3-4 stunden am telefon bis sie ans telefon rangegangen sind,und wenn es mal geklingelt hat 2-3 mal und sogar da sind sie nicht rangegangen und sofort war es auf bestezt
    ich glaube das sie das telefon als dekoration sehen oder 2 möglichkeit
    die haben nur 1 mitarbeiter 🙂
    war da auch persöhnlich aber sie sagten mir das die kollegen handys haben und kaum zeit haben ahahha
    sieht man ja in dem sie mein fenster immer noch nicht repariert haben 2 jahre schon her ehehhe super firma wirklich
    das aller letze scheiß dreck!!
    deswegen leute überlegt euch das sehr sehr gut ob ihr dort reinziehen wollt,ich würde gerne von dort weg ziehen aber leider finden wir kein haus für unsere big family:)

  29. Treureal !!!!!
    Habe in Garbsen in einer Plattenbau Siedlung gewohnt und Treureal war mein Verwalter da ich meine miete über die Arge bekommen habe und diese etwas länger für die überweisung gebraucht haben wurde mir binnen 2 Monate eine Sofortige kündigung des mietverhältnisses ausgesprochen ich habe die kündigung angenommen und die wohnung binnen 1 Monat übergeben mit übergabeprotokoll usw

    Heute gucke ich in meinen Briefkasten und da liegt eine Mahnung drin die Binnen 7 Tage gezahlt werden soll knapp 5000€ habe sofort eine anzeige geschrieben und den sachverhalt an meinen Anwalt übergeben sollen die sich damit rum schlagen

    Auf Anfragen kommen keine Antworten und kontackt kommt nicht zustande

    Habe mich informiert beii ex nachbern und diese sagen mir dass das unternehmen fast Jährlich den Namen ändert insolvent geht und über andere Namen wieder aufmacht in den Niederlanden

    habe eine Anzeige wegen Betruges und unterschlagung meiner Mietkaution geschrieben !!!

  30. Ich bin entsetzt !!!! wie viele von der TREUREAL geschädigt sind und muss auch mal meinen Senf dazu geben, weil ich sehr erbost bin…
    Wir sind treue Mieter und ziehen nun innerhalb der Treureal um in eine andere Wohnung und haben nicht nur wie viele andere hier eine verdächtig hohe Nebenkostenabrechnung von 800 euro bekommen sondern auch noch die pinibelste Maklerin zum Abnehmen der Wohnung gehabt, die doch tatsächlich eine A4 Seite mit angeblichen Mängeln füllte u.a. wegen SPINNENWEBEN !Bin gespannt wie der 2.Abnahmetermin ablaufen wird..kann ja nur schlimmer werden…

  31. Wir sind treue Mietenzahler; jeden Monat. Wir wohnen seit 12 Jahren in dieser schönen Anlage im Süden von Erfurt. In diesen 12 Jahren haben wir den dritten Besitzer und die dritte Wohnungsverwaltung. Und jedesmal wurde es schlimmer. Vor 2 Jahren haben sie kein Waqssergeld an die Stadtwerke überwiesen; trotz mehrmeliger Mahnungen. Erst durch eine schriftliche Info durch die Erfurter Stadtwerke/Trinkwasser erfuhren wir davon. Gleichzeitig wurde uns mitgeteilt, dass mit Beginn der neuen Woche die Wasserversorgung eigestellt wird. Was das bedeutet, weis jeder der einen Haushalt hat(Kochen, Waschen, Duschen, Toilettenspühlung, sauber machen… geht nicht ohne Wasser). Darüber machen sich diese \Herren\ von Treureal keine Gedanken. Ja sie sind s k u p e l l o s… Sie haben kein Gewissen!!!
    Seit gestern haben wir erneut eine solche Hiobsbotschaft erhalten. Sie haben wieder kein Wassergeld bezahlt und ab Montag ist die Trinkwasserleitung zu und alle Haushalte sind wieder ohne Wasser. Nach einer telefonischen Rücksprache bei Treureal in Leipzig, mußte ich feststellen, dass die Telefonistin entweder überfordert oder unfähig ist mir und allen anderen Anrufern eine ordentliche Auskunft bzw. Weitervermittlung geben kann. Wir sind gezwungen nun auch diesmal mit den Kommunalpolitikern und dem OB der Stadt an diesen Mißstand heranzugehen, wie das auch vor 2 Jahren der Fall gewesen war. Wir hoffen, dass es auch dies mal zum Erfolg führen wird; mit Gottes Hilfe. Der Name dieser Firma ist völlig falsch. Ich stimme allen anderen Schreibern vor mir zu, dass es nur eine Konsequenz gibt: Ausziehen und Andere vor dieser Mafia warnen!!! Es ist traurig, dass es solche Wohnungsverwaltungen in Deutschland gibt!!!!!!!!!!!

  32. fast vergessen dazu kommt das diese mit den Ämtern sowie mit Kommunalpolitikern kummeln, es ist ja schon seltsam das mein ex vermieter mit dem ich den Mietvetrag abgeschloßen habe eine Vize Bürgermeisterin ist
    (cdu) die ganz sicher wußte was sie tat, zum Glück wohne ich nicht mehr dort
    Interrsanterweise habe ich vor kurzen lokazeitung gelesen wo die Stadt Lünen genau für dieses Gebiet eine Gebietsaufwertung plant wer da nicht mitdenkt hat das Leben nicht verdient, und diese werden mit Rechtssystem oder auch ohne zur rechenschaft gezogen.

  33. Kann alles nur bestätigen, habe demnächst einen Gerichttermin wegen diesen Asozialen
    Eine Firma wo jeder der mit daran verdient bei dem Abzock, ich den Tod wünsche. ich werde defenitiv nicht ein opfer von diesen sein.
    Sollte das rechtsystem nicht funktionieren, verlieren alle die von dieser Firma profitieren ihre Rechte.
    Die Zeiten werden hart für diese Vollidioten.
    Das meine Zukunftsprognose für alle die dabei mit verdienen!

  34. Da bin ich aber froh, dass ich von denen heute eine Absage bekommen habe, nachdem ich ihnen kritische Passagen aus dem zugesandten Blankomietvertrag gestrichen hatte.

    Gleiches Muster: Abgewohnte Wohnung sollte von mir renoviert werden, weder Winterdienst noch Reinigung wird in der Wohnanlage vom angeblich so guten Hausmeisterservice übernommen. Bei Auszug ist natürlich wieder eine Renovierung notwendig bzw. muss anteilig bezahlt werden.

    Die „Bewerbung“ für die Wohnung beim Maklerbüro (hier „Wertgrund Nürnberg“) ist die reinste Zumutung und ein Verbrechen gegen jedes Datenschutzgesetz. Zwingend sind einzureichen:
    – Kopie des Ausweises mit Bild und Rückseite
    – Aufenthaltsgenehmigung bei Ausländern sowie Meldebecheinigung
    – Selbstauskunft mit teilweise sehr persönlichen Daten
    – Kontaktdaten des derzeitigen Vermieters oder Vermieterbescheinigung
    – Gehaltsabrechnungen der letzen 3 Monate
    – Kopie des Arbeitsvertrags

    und das, um überhaupt in die engere Auswahl zu kommen. Sehr zweifelhafter Verein. Ich kann jedem nur abraten!

    München, 26.04.2012

  35. Hallöchen, ich bin auch Mieterin von Treureal in Hannover. Ich ärgere mich auch jedesmal über diesen Verein! Am schlimmsten trifft es Sozialhilfeempfänger, wenn bei denen eine Miete angeblich nicht einging obwohl das Amt nachweislich überwiesen hat, haben diese Personen richtig Stress! Ich habe selbst mit Treureal seit Sep.2011 Probleme, trotz Mieterbund und Anwalt, die machen einen auf 3 Affen, nichts hören, nichts sehen und schon gar nichts sagen! Ist das nicht eigentlich Betrug was da abläuft? Ich finde es auch immer lustig wenn ich eine Mahnung von denen erhalte mit dem Hinweis ich möchte mich bitte an die Vereinbarungen aus dem Mietvertrag halten. Erstaunlich, für Mahnungen wissen die genau wo mein Briefkasten ist, nur auf auf meine Schreiben und die des Anwaltes reagieren die nie. Ich kann wirklich nur allen raten, dran bleiben, auch wenn es schwer und stressig wird, Kopien machen, Tagebuch führen, Gesprächsnotizen machen, wichtig ist der eigene Nachweis.
    Nicht nur der Mieter hat Pflichten, auch der Vermieter und diesen Pflichten kommt Treureal nicht nach!
    Liebe Grüße von froggy

  36. Finanzinvestoren und Verwaltungen, die mit diesen Investoren zusammenarbeiten, beuten mit ihrem
    Rendite-Hunger hemmungslos und schamlos Menschen aus!
    Wo sind die Politiker?
    Jeder Politiker schwört bei seiner Amtseinführung, dem Wohl des DEUTSCHEN Volkes zu dienen.

    Bringt die Missstände an die Öffentlichkeit!

  37. Sehr geehrter Herr Heinz Colligs,

    sie werden von Treureal Bezahlt und lönnen natürlich nichts anderes behaupten, ich wohne in eine Wohnung von Treureal ( wird von Treureal Verwaltet) ich kann nur betätigen das bei Treureal niemanden erreicht wird wenn in letzter zeit jemanden ans Telefon geht ist nur eine Telefonistin die angeblich die Meldung weiterleitet.
    Ich sitz mit meine Tochter in der Wohnung ohne Heizung und Warmwasser und das schon seit fast 8 Wochen und auf meine Briefe antwortet keiner auch nicht der niederlassungsleiter aus Essen und der Hausmeister kann auch nichts erreichen.
    Das sind Mafia methoden, aber ich denke jeder wird seine gerechte Strafe bekommen, Treureal und seine Mitarbeiter auch.

  38. Es darf auch mal gelacht werden:
    Die Hausverwaltung Nahlenzo aus Schoppo einer WEG vom Bretzenbergus gibt ein kleines Einfamilienhaus zum Abriss frei.
    Bei der Auftragsvergabe verdruckt er sich in der Hausnummer.
    Der Abrissunternehmer weiß zwar Bescheid, gibt aber, auf Anfrage, eine telefonische Erlaubnis an einen „Auswärtigen“, sich Ziegel und Dachsparren aus dem Haus, auszubauen.
    Fatal wird die Sache erst dann, als der Fremde sich, Tage später, telefonisch, bei der Sekretärin des Abrissunternehmers, noch einmal um die Anschrift mit Hausnummer bemüht.
    Die gute Dame liest vom Auftrag ab und gibt die Anschrift weiter.
    Gleiche Straße, um die Ecke, ein paar Häuser weiter, gegenüber.
    Keiner schöpft Verdacht.
    Das Haus steht leer, sollte aber renoviert werden.
    Der Pechvogel rückt mit seiner Truppe an, und deckt am ersten Tag das Dach vollkommen ab.
    Am zweiten und dritten Tag entfernt er Sparren und Dachlatten, sowie mehrere Fenster im oberen Stockwerk.
    Am dritten Tag kommt einem Nachbar die Sache zwar spanisch vor, aber er geht davon aus, dass ein neuer Dachstuhl aufgesetzt wird.
    Erst am vierten Tag, die fleißigen Handwerker wüten schon im Erdgeschoss, stellt sich heraus, und zwar durch Zufall, dass die Leute das falsche Haus abreißen.
    Der Abrissunternehmer Treurealus will die Baustelle besichtigen und flucht, dass kein Verlass mehr auf die Menschheit wäre, weil ja schließlich einer versprochen hat, dass er den Dachstuhl abbaut und nichts ist passiert.

  39. Kaiserslautern/Betzenberg:
    Schildbürgerstreich der Hausverwaltung Nahlenz und deren Bauleitung Treureal:
    Am Anwesen St.-Quentin-Ring 4 werden die neueren
    Fenster von 1998 und 2001 ausgetauscht und die 39 Jahre alten verrotteten
    Fenster bleiben!!!

  40. Hallo Swen! Ich habe Deine Fotos / Bilder auf facebook gesehen und Du tust mir leid! Bleibe mal schön am ‚ Ball ‚, daß bald alles wieder in Ordnung kommt! Deine Bewertung habe ich übrigens auch bei: Die Bewertung.de, gelesen! Viele Grüße, Dein Kumpel Axel

  41. ich Habe eine Wohnung von der Hausverwaltung TREUREAL am 1.8.2011 genohmen zur Miete in Düren.Ich hatte die tapeten von den Wänden entfernd und dabei kam mir der Putz groß flächig herunter und war ganz bröcklich und stank.die verwaltung sagte ich hätte den Putz selber kaput gemacht und müste das selber beseitigen weil die es nicht machen wollen.wenn eine Wann feuchtigkeit hat und der Putz stinkt und bröcklich ist kann doch was nicht normal sein.ich kann nur sagen die leute die wohnungen suchen last die finger von Der treureal und die eine wohnung von den haben und Problemme haben geht zu ein fachanwalt für mietrecht.ich habe Bilder von Der Wohnung bei http://www.Facebook.de und schau nach Drews Swen unter Bilder da steht rechtstreit mit Vermieter da könnt ihr eure kommentare abgeben was ihr davon hält.

  42. hi,

    also erstmal die guten seiten:

    hausmeister ist gut, kümmert sich.
    doe wohnung ist okay und der garten wurde gemacht.

    die schlechten sind:

    neue mieter, wir wohnen in einer WG und wenn dort personen tauschen ist es fast unmöglich dort einen neuen namen einzusetzen, bzw ist es ja eine neues mietverhätlnis.

    das wird insofern wirklich nervig, wenn man nur mit dem neuen vertrag,(bzw für denjenigen der ausgezogen ist, die abmeldung) nötig ist um wichtige amtsgänge zu vollziehen!

    es ist wirklich unmöglich jmd zu erreichen!
    nun gibt es sogar eine ansprechpartner. doch dort ist besetzt, bzw klingt als ob man am tel. weggedrückt werden würde.

    jetz frage ich mich, welches verhalten TREUREAL davon abhält und einfach nur EIN einziges schreiben aufzusetzen, bei dem ein name ersetzt wird. und ein kautionstauch vollzogen wird. die haben kein risiko, es würde nichtmal 5 min dauern. der schlechte service steht doch dem imageschaden und den möglichen anwaltskoste und zahlungsverweigerungen entgegen.

  43. Mir wurde bei Einzug ein Renovierungsgutschein versprochen – nach 4 Monaten habe ich immer noch keinen – dafür eine unrenovierte Wohnung.

    Bei Übergabe war die Wohnung total verdreckt (wir haben es leider nicht geschafft sauber zu machen). Da ich aber dringend einziehen musste, habe ich es stillschweigend auf mich genommen (selber schuld).

    Der Strom- u. Gaszählerstand hatte der Herr schon notiert – waren nur leider total falsch über 1000kwh beim Strom und ein paar hundert m3 beim Gas (versuchen kann man es ja, bei der Übergabe wollte der Herr auch alles schnell schnell machen).

    Als ich dann mal Licht im Bad hatte, stellte ich fest, dass da überhaupt kein richtiger Fußboden war. Fließen in der Küche sind auch defekt – konnte man vorher beim dem Dreck leider nicht sehen.

    Und noch viele andere Mängel… Die habe ich mittlerweile alle notiert und hingefaxt mit Fristsetzung zur Behebung der Mängel und Androhung einer Mietminderung – von wegen nicht informiert…. zum Glück habe ich eine teure Rechtsschutzversicherung… Ärger scheint hier wohl vorprogrammiert zu sein…

  44. Ich wollte eine Wohnung bei der Treureal mieten. Auf dem Mietvertrag stand aber als Vermieter eine Adresse in NL Amsterdam, was mich gleich unsicher machte, dann kam raus, das es keine Warm Miete war, wie vorher aber besprochen und plötzlich kam auch noch eine Kaution dazu, wovon vorher auch keine Rede war. Die Wohnung ist übrigens eine Baustelle, wofür ich einen Gutschein über 400 Euro für den Baumarkt bekommen sollte, nur konnte die gute Frau mir nicht sagen, für welchen Baumarkt, wahrscheinlich in Amsterdam. Schriftlich war das aber nirgendwo zu finden. Den Gutschein hätte ich bestimmt nie bekommen, da hab ich wohl alles richtig gemacht.
    Da bin ich mit dem Mietvertrag erst mal nach Hause gefahren und hab mich bei GOOGLE schlau gemacht, aber mir war schon vorher klar, das ich diesen Mietvertrag nicht unterschreib.
    Übrigens wird da eine Wohnung nach der anderen leer.
    Am besten immer vorher bei Google schlau machen, damit man garnicht erst in so eine \FALLE\ tappt.

  45. Ja dar wird ein richtig schlecht wenn man hier die kommentare liest,
    wohne in Essen ebenfalls eine bruchbude die seid 01.07.11 von der treureal verwaltete wird, vorherr war es die IGN neuman Gmbh & co die hatten das haus zwei jahre verwaltet ebenfalls das selbe spiel mängel wurden nie behoben, wie kümmern uns ect. und dan hat plötzlich der eigentümer gewechselt und ein halbes jahr später wurde es von der treureal verwaltet und kann nur sagen die kümmern sich um nix muss wohl einmal das glück gehabt haben, das ich die liebe frau großmann am telefon erreicht habe, habe ihr sämtliche mängel mitgeteilt und sie versicherte mir das sie sich drum kümmer wird ( möchte die garnicht alle auf zählen würde zu lange dauern 🙂 ) nun wochen vergingen es passierte immer noch nix ich versuche jetzt schon wochenlang ein bei der treureal telefonisch zu erreichen aber ohne erfolg habe heute ein termin beim mieterschutzbund gemacht bin aber jetzt leider am zweifeln ob das der richtige weg ist wenn die doch auch nix bei den erreichen ??? ja dar wird mir wohl nur der rechtsanwaldt übrig bleiben und das ohne rechtschutz oje ja nur man muß den betrügern das handwerk legen das steht fest müchte mich eigentlich nicht aus meiner wohnung raus ekeln lassen aber mich durch zu hohe nebenkosten und mängel die nicht beseitig werden auch nicht von denen abzocken lassen hier im haus sind auch schon seid jahren wohnungen lerr und gestern ist auch wieder einer ausgezogen und die machen überhaupt keine anstalten die wohnungen wieder zu vermieten dar können doch nur kriminelle machen schafften hinter stecken bin bloß noch nicht ganz hinter denen gekommen und wenn man auszieht braucht man ja wohl mit seiner kaution garnicht mehr rechen warscheinlich muss man noch drauf zahlen bin jetzt schon soweit das ich denke ich werde keine miete mehr zahlen bis die mich kündigen so kann ich wenichtens mein kaution abwohnen aber das es ja auch nicht sein naja abwarten was morgen der anwaldt sagt

    • Wir haben in NRW ca. 1/3 aller Mieter vor Gericht mit der treureal, komisch?Nein, viele ältere alleinstehende Damen haben einfach nur Angst, dass sie nach teilw. 25 Jahren aus ihren Wohnungen geklagt werden, sonst wären es bestimmt mehr Mieter, die sich die Abzocke mit den Nebenkosten nicht gefallen lassen. Schlimmer geht´s wohl kaum.

  46. So da bin ich wieder,mit netten Grüßen an meinem Freundeskreis der Treureal. Meine Freunde können lesen,das ist schon mal gut. Nach gut 3 Monaten,kam doch Heute Morgen der neue Hausmeister (der ja echt mal SUPER ist) und überbrachte uns den anfangs Zugesicherten Baumarktgutschein.Deshalb mal ein LOB an den oder diejenige,die das zustande bekommen hat.Wobei der oder diejenige noch eine andere Aufgabe erfüllen müsste.Als nächstes sollten meine Freunde dafür Sorgen das ich keine lustige Post bekomme.Denn es ist eine Frechheit,zu unterstellen wir wären im Rückstand mit der Miete,also mein Tip für euch und Frau Stenzel (die Frau die es Eintreiben soll) einfach mal alles an Akten ordnen dann von Blatt 1 bis zum letzten durchgehen und zwar Lesend.Dann verstehen und feststellen das der Fehler bei den Freunden der Treureal liegt.Und euer Entschuldigungsschreiben dann nicht mit der Post schicken,nö ich nehme es gern dann vom BESTEN Hausmeister der Treureal entgegen.Und Bezahlt den Hausmeister ordentlich damit er bleibt.

    Ps.Für die Miete (Belege vorhanden) ,immer noch mein Angebot.Bildet eine Fahrgemeinschaft,macht euch auf den Weg und Ihr könnt selber nachschauen. 451Euro Miete,jeden Monat PÜNKTLICH.

    DANKE

  47. ich wohne in eschweiler in einem objekt was die treureal verwaltet.
    ich muss sagen es ist keine gute gegend hier aber wir haben einen sehr guten hausmeister der sich wirklich um alles kümmert.
    vorher war hier die firma isd immobilienservice deutschland aachen tätig die haben sich um nichts gekümmert die haben kassiert und nicht getan der müll wurde nicht rausgestellt gartenarbeiten sowie treppenhausreinigungen blieben aus, lag es an treureal ?

    ich glaube nicht seid wir hier den hausmeisterservice matthias geserick aus eschweiler im objekt haben sieht das umfeld garten treppenhäuser strasse wieder gut aus.
    wir haben eine ansprechpartner als mieter und er kümmert sich sofort darum.
    ein anruf und der hausmeister kommt wie vor 4 wochen wo die heizung ausgefallen ist der herr geserick war in 20 min vor ort und dann hatten wir wieder eine schöne warme wohnung.

    probleme mit treureal hatte wir noch nie dank herrn geserick

  48. Hallo auch ich bewohne eine Wohnung die von der Treureal verwaltet wird.

    Wer kann mir sagen wem die Wohnungen Gelsenkirchenerstrasse 77 tatsächlich gehören?Oder wie komme ich an den richtigen Eigentümer?
    Habe auch einiges zu Berichten und würde gern dem Eigentümer erzählen wie Verwaltet wird.

    Noch ein Gruß an die Unfähigen von der TREUREAL –Frau D.Braun–Frau S.Großmann–Frau J.Treichel–

    Gruß an Frau P.Wiese die es geschafft hat eine Mail weiterzuleiten,Bin gespannt ob es was bringt, und schwubs wieder ein Name mehr in der Freundesliste,ob er ( D.Möller ) wohl was zu sagen hat?Mal sehen.Einer muss ja gut Ausgebildet sein in dem VEREIN.

    (Originalmail der Treureal)nur mein Vorname hinter dem , wurde von mir entfernt und durch Sternchen ersetzt.
    Sehr geehrter Herr, *****

    ich habe Ihre E-Mail an den zuständigen Teamleiter der Mietverwaltung, Herrn Daniel Möller, weitergeleitet. Herr Möller wird sich um die Angelegenheit kümmern.

    Mit freundlichen Grüssen

    Petra Wiese-Weißenbach
    Teamleiterin Gewerbeimmobilien
    TREUREAL Property Management GmbH

  49. Haben heute Betriebskostenabrechnung erhalten 3000,-€ Nachzahlung und die Miete wollen die ab 1.1.12 um 250,-€ erhöhen , die letzte BKA belief sich auf 2700,-€ die liegt schon beim Anwalt ohne das sich von diesem Sauverein einer meldet. Am Montag gehts mit der neuen zum Anwalt. wir bezahlen 2000,- voraus plus die 3000,- hätten wir 5000,-€ an Heizkosten verbraucht,die sind doch fern jeder Realität und mit den Reperaturen ist das wie bei jedem hier 1 Jahr lang kaputtes Fenster in der Küche nichts passiert die Küchenfliessen lösen sich in Wohlgefallen auf auch keine Reaktion ich kann nur davor warnen auch nur einen cent an diese Betrüger zu zahlen.Immer Rechtsanwalt einschalten und bei Bezug einer Treureal Wohnung Rechtsschutzversicherung Mietsache abschließen. Mittbewohner hatten auch fristlose kündigung erhalten wegen Betriebskosten haben geklagt und gewonnen die Gängster mußten an die Rechtsschutzversicherung eine nicht ganz unerhebliche summe zahlen seither haben die auch Ruhe vor Mahnungen, immer wehren und sich nicht einschüchtern lassen.

  50. Hier noch mehr zur Treureal:
    Seit April ist bekannt, dass die Heizung defekt ist. Angeblich ein Leck unterirdischen Rohr.
    Nun schreiben wir den 11. Oktober und die Arbeiten sind immer noch nicht durch geführt.
    Momentane Raumtemperatur: 16° bei einer Außentemperatur von 14°
    Die Gutschriften aus der Nebenkostenabrechnung wird auch nicht überwiesen.
    Wir haben die letzte Gutschrift nach Fristsetzung per Einschreiben von der Miete abgezogen. Seitdem wird ein angemahnt, der noch offenstehen soll.
    Unser Wasserhahn in der Küche leckt nun schon seit 6 Wochen. Die Firma reagiert einfach nicht auf Mails, der Hausmeister hat angeblich schon 2x eine Schadensmeldung an die Zentrale geschickt.

  51. wow endlich bin ich aus dem Haus Bickernstrasse ausgezogen.Diese Verbrecher verrlangen Nebenkosten für ein Fahrstuhl der garnicht exestiert.Diese miesen Abzokker gehören in die Kiste,mir tun nur die alten Leute so leid die aus Angst die Kosten bezahlen,weil die nicht wissen wohin sie dann sollen.Das wird immer schlimmer mit dieser Dreckbrut und keiner macht was dagegen schauen alle nur zu wollen alle nur GELD GELD GELD ALLE

  52. Hier einige Zitate zum Thema:

    „Es hilft nichts, das Recht auf seiner Seite zu haben.
    Man muss auch mit der Justiz rechnen…“
    ( D. Hildebrandt, dt. Kabarettist)

    Management by Cow
    Alles abgrasen und dann weiterziehen.
    (unbekannt)

    Durch Fehler wird man klug! In manchen Verwaltungen sind offensichtlich wohl nie Fehler gemacht worden!
    © Willy Meurer, (*1934), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, M.H.R. (Member of the Human Race), Toronto

    Zwei Dinge sind in der Verwaltung zu lernen: Erstens: Lerne zu unterschreiben, ohne zu lesen – Zweitens: Lerne zu reden – ohne zu denken.
    Quelle : Managementregel der Bürokraten

    Die Verwaltung macht keine Fehler.
    Sie ist der Fehler.
    © Erhard Blanck, (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler

    🙂

  53. @Herrn Colligs: Wir hatten als Miteigentümer einer Wohnungseigentumsanlage in der Treureal für BEATE Zweite Property GmbH seit kurzem 85 Wohnungen verwaltet (von Treureal an Firma Nahlenz in Schopp zur Verwaltung weitergegeben – was aber im Umgang mit den Menschen keinen Unterschied macht) am 28.08.2011 Herrn Colligs gebeten, selbst oder ein kompetenter Mitarbeiter an einem Treffen der Einzeleigentümer teilzunehmen, sich deren Sorgen und Nöte anzuhören und nach Lösungsmöglichkeiten zu suchen. Lesebstätigung kam am 29.08.2011, allerdings bis heute keine Antwort, geschweige ein Terminvorschlag oder ähnliches.

    @ alle: Ich habe bisher immer gesagt, eine Verwaltung kann nur so handeln, wie es der Eigentümer zulässt. Wenn eine Verwaltung kein Geld zur Verfügung erhält, kann sie auch nichts tun. Aber bei Treureal kommen mir inzwischen erhebliche Zweifel. Insbesondere auch die Konstellation von BEATE Zweite Property GmbH, ANJA Erste Property GmbH, deren Holdings und Treureal.
    Schließlich war der Prokurist der genannten Firmen einmal bei Treureal beschäftigt. Wenn man daran interessiert ist, wirklich etwas zu bewegen, muss man sich vor Ort kundig machen, auf die Menschen eingehen und nicht in Zeitungen, im Internet und Fernsehen auftreten und vollmundige Versprechungen, die nicht gehalten werden können, machen.
    So z. B. in der Sendung: Zur Sache Rheinland-Pfalz vom 01.09.2011: http://www.swr.de/zur-sache-rheinland-pfalz/-/id=7446566/nid=7446566/did=8362860/2iy4xj/index.html
    oder auch in der Tageszeitung RHEINPFALZ vom 27.08.2011.

    Es ist traurig, dass in der heutigen Zeit – hier sind es insbesondere die Immobilien-Heuchrecken die seit Anfang dieses Jahres über den deutschen Wohnungsmarkt hergefallen sind – nur noch Profitdenken und die Gier nach mehr und mehr und mehr herrschen.
    Der einzelne Mensch bleibt auf der Strecke.
    Handlanger haben die Heuschrecken genügend – siehe Treureal.
    Es ist an der Zeit, dass der Gesetzgeber diesem Treiben einen Riegel vorschiebt.

    @ Sollte Herr Colligs dies lesen – er scheint sich ja hin und wieder durch die Foren in denen Treureal auftaucht zu klicken – möchte ich ihn fragen:
    „Ist das die Art von Treureal, auf höfliche Anfragen nicht einmal zu antworten?“

    Jedenfalls bestätigt dieses Verhalten den Eindruck den man beim Stöbern in den Foren bekommt.

    @ neuromancer: Wir wimmern nicht, sondern machen Tatsachen öffentlich. Anzeigen? Wir haben bis jetzt nur negative Erfahrungen gemacht. Und wenn dann der Verwalter der Eigentumswohnungsanlage und gleichzeitig Verwalter des Sondereigentums der Heuschrecke als Unterwalter der Treureal an der Novellierung eines Gesetzes mitgearbeitet hat, im Vorstand seines Berufsverbandes tätig ist, sich politisch betätigt und Menschen die sich wehren verbal bedroht – wie wollen Sie dagegen ankommen?

    20.08.2011

  54. Der Collins ist wohl der der offiziele Internet-Kommentator, der in jedem Blog, wo etwas negatives über Treureal geschrieben wird, Gegenstatements veröffentlicht.

    Das ist legitim, kann aber nicht von der dauerhaften Schlechtleistung ablenken. Am Frankfurt Riedberg hat Treureal gerade wieder einen gesamten Wohnkomplex verlorgen bei dem sie nur Chaos hinterlassen haben (inkl. schimmeliger Wohnungen).

  55. Alleinige Mieteintreiberin HV Nahlenz,
    damit erkauft sie sich die Stimmen der Finanzheuschrecke
    und nimmt weiterhin die Eigentümer aus – erbärmlich!

  56. Wundert Euch nicht über erlogene und betrügerische Rechnungen/Mahnungen – das hat Methode.

    Es gilt nach deutschem Recht, der derjenige, der eine Forderung (Rechnung, Mahnung, etc.) ausgleicht auch wenn sie _nicht_rechtmäßig_ ist, diese Forderung damit anerkennt.

    Das machen sich diese s.g. „Hausverwaltungen“ (die in Wirklichkeit nichts anderes tun,
    als für die „Heuschrecken“ Geld aus Mieterschaften zu pressen) zu Nutze.

    Aber …
    ——————————— Strafgesetzbuch —————————————————–
    § 263
    Betrug

    (1) Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, daß er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Der Versuch ist strafbar.

    (u.s.w.)
    ———————————————————————————————————————
    http://dejure.org/gesetze/StGB/263.html

    Allein derjenige, der die Forderung stellt hat deren ‚Rechtmäßigkeit‘ nachzuweisen.
    Ein Aufblähgehabe mit Drohworten wie „Inkasso“, „gerichliche Beitreibung“, „Zwangsvollstreckung“, etc. pp verfolgt nur dem Zweck, dass Deppen, alte Leute und
    andere Unkundige die Forderungen bezahlen auch wenn sie _nicht_ ‚rechtmäßig‘ sind, aber
    womit sie die Dummheit begehen, diese nichtige Forderung mit der Zahlung anzuerkennen.

    Eine Forderung, die _nicht_ rechtmäßig ist, wird durch nichts-aber-auch-gar-nichts rechtens.
    Nicht durch Drohgebahren eines Forderungstellers mit „Buh“-Worten, noch durch Büttenschnitt
    des Rechnungsbogens oder Mahnschreibens oder sonstiges Aufblähgehabe …

    Daher …
    1.) nie-nich‘ etwas bezahlen, dass zweifelhaft ist.
    Widersprechen und glaubwürduge ggfls. beglaubigte Belege einfordern und jede
    weitere Korrespondenz ablehnen, solange dem nicht nachgekommen wird.

    2.) bei ernstem Betrugsverdacht zur Polizei gehen und Strafanzeige erstatten.

    Betrüger sind die „Heuschrecken-Begünstiger erst dann, wenn ein Staatsanwalt die vor Gericht zerrt und dieses Gericht sie „im Namen des Volkes“ wegen Betruges verurteilt hat.

    Hier zu wimmern: „Das sind doch alles Betrüger!“ etc. juckt die einen feuchten Kehricht,
    solange es genug Voll-Deppen gibt, die denen nichtige Forderungen bezahlen.

    Aber mit 50.000 Betrugsanzeigen am Bein, wird deren mafiotisches Geschäftsprinzip öffentlich
    und aktenkundig – und vorher wird sich nichts ändern …

  57. Leute, vergesst nicht zu erwähnen, wer unter dem Mantel von Treureal steckt!
    BEATE Zweite Property GmbH etc.
    Die eigentlichen Investoren (Heuschrecken) machen sich unsichtbar. Im Internet ist kaum noch was zu finden!
    Die negativen Schlagzeilen wurden zuviel!
    Wehrt euch!

  58. Ich kann leider nur bestätigen was man hier schreibt.
    ich bin ein mieter eines berliner wohnhauses der treureal und mit uns spielt man das gleiche spiel.
    erst fällt die heizung mitten im winter für drei tage aus.
    diverse kleinreperaturen werden nicht ausgeführt, das die mieter schon fast alles selbst zahlen.
    jetzt ist unser Aufzug ausser betrieb und wird es auch noch eine weile bleiben.
    selbst als es bei uns gebrannt hat war keiner zu erreichen werder der hausmeister noch eine firma die eigentlich notdienst hatte.
    unser hausmeister hat sich schon eingeschlossen weil er sich nicht mehr raustraut, weil er der einzige ist der einmal die woche erreichbar ist.
    man könnte hier soviel schreiben aber es macht kein spaß mehr sich über sein vermieter zu ärgern

  59. Wer sich entscheidet bei dieser Gesellschaft eine Wohnung zur Mieten/ Kaufen, sollte seinen Anwalt direkt mit einziehen lassen. Die sind weder in der Lage eine vernünftige Nebenkosten abrechnung zur erstellen noch ist es unmöglicher dort mal jemanden zu erreichen!!! Es werden keine Briefe vom Anwalt beantwortet. Werden diese direkt in den Müll geschmissen??? Aber hauptsache die dicken Rechnungen abschicken wo man grade nur 1 Tag zum bezahlen hat. Ich kann den Menschen die dort wohnen bzw gewohnt haben nur raten…..Alles Prüfen lassen und bloss nicht einschüchtern lassen wenn von deren Seite gedrohnt wird. Ach und bitte ne Rechtschutzversicherung!!!

  60. Also den beitrag #13 kenne ich nur zu gut
    ich wohne in einem treurealhaus in gera aber zum glück in einer wohnung die nicht zu dieser firma gehört
    wie gesagt zum glück
    also mit den mahnungen wegen mietrückständen sowie den scheiß mit bka haben meine nachbarn und die bewohner ( 110 wohnungen) in den anderen eingängen auch
    in einem fall behauptet treureal sogar das ein mieter knappe 400.000 € an mietschulden hätte und das innrhalb von 4 jahren
    ich bekomme gleich gar keine bka was ich auch nich ganz schlecht finde ^^
    was das mit den rohrbrüchen betrifft kann ich nur sagen in 3 jahren gute 35 rohrbrüche in einem haus
    wenn ich das auf die alle 6 häuser nenne sind es in drei jahren insgesamt rund 144 rohrbrüche
    dazu kommt das aller paar tage die wohnugselektronik brennt
    zuletzt waren innerhalb von 14 tagen in einem einzigen haus 4 rohrbrüche und 9 schwelbrände
    nun haben sich alle häuser zusammengeschlossen eine unterschriftenaktion für ne sanierung gestartet was nicht nur an de treureal geht weil dies eh nicht lesen sondern an die einzelnen eigentümer und eine mietminderung ist auch schon schon angedroht und wird auch von allen mietern der 6 häuser durchgesetzt
    wir werden die miete um schlappe 21% senken was zumindest bei meiner wohnung knapp 47 euro entspricht aber ich hab auch eine der billigsten wohnungen
    ma schaun ob sie reagieren wenn insgesamt 120 bewohner das auf einmal machen
    ansonsten kann ich einfach nur noch sagen das treureal einfach nur verbrecher sind und eigentlich ma so richtig fette entschädigungen zahlen sollten an jeden mieter

  61. Die sind echt der hammer…bin am 15.01.10 dort ausgezogen wohnungsübergabe war am 30.01.10…in der nebenkosten abrechnung sind die einheiten für die heizungsabrechnung schon höher als die stände auf den übergabeprotokoll….(einspruch eingelegt nie wieder was von gehört)jetzt kommt der hammer::die wollen für die 15 tage die ich in 2010 dort noch gewohnt habe wieder ne nachzahlung von 140euro haben.hab die schnauze voll hab alles mein anwallt gegeben…

  62. Meiner Meinung nach machen die den Verwaltungsteil bald dicht. Wurde vor mehreren Jahren mitsamt unserer Siedlung an einen Heuschrecken-Eigentümer und die Treureal verkauft. Seit dem haben wir nicht EINE einzige korrekte Betriebskostenabrechnung bekommen. Insgesamt geht es mittlerweile um mehrere tausend Euro, die werden davon keinen Cent sehen. Wenn man sich die jedes Jahr schlechter werdende Leistung von denen anschaut, dazu im Internet verfolgt daß plötzlich neue Firmen gegründet werden (eine eigene Maklerfirma,eine Firma mit Wischiwaschibeschreibung die quasi alles machen könnte….etc…) und dazu mitkriegt, daß alle Mitarbeiter nach und nach verschwinden…wenn das mal nicht nach Pleitegeier riecht.

  63. Sehr geehrter Herr Colligs,
    Sie können für die Treureal-Gesellschaften keine Ausreden mehr finden.
    Ich war selber Mieterin der Treureal bis Dezember 2009….. ich hab mittlerweile mit meinem Anwalt gerichtliche Schritte eingeleitet : 1,5 Jahr um die Kaution zurückzuzahlen (und nur ein Teil davon!), Fehler bei der Nebenkostenabrechnung, Fehler bei der Kundigungsdatum,…… die Liste ist noch lang aber eins kann ich definitiv sagen: die Mitarbeiter, mit welchen ich zu tun habe, arbeiten schlampig und sind respektlos!!! Nie habe ich es geschaft, meinen Ansprechpartner am Telefon zu kriegen (es hieß immer, er sei in Besprechung), sie haben sich sogar nicht die Mühe gegeben, an meinen Anschreiben (mit Empfangsbestätigung) zurückzuschreiben.
    Nun um es kurz zu fassen: die Treureal-Gesellschaften sind für mich nur Abzocker und ich kann nicht verstehen, warum die immer mehr Gebäude verwalten dürfen….

  64. Wir haben seit 2 Jahren Schimmel in der Wohnung, haben mittlerweile sogar einen eigenen Gutachter eingeschaltet der bewiesen hat, daß der Schimmel nicht durch uns verursacht wurde. Die Treureal reagiert auf nichts, weder auf Briefe, Einschreiben, Mietminderungen oder sonstwas. Eine zeitlang haben wir auch Mahnungen bekommen, schließlich einen Mahnbeischeid. Als unser Anwalt dem wiedersprochen hat und gedroht hat zu klagen, haben die uns plötzlich geschrieben dass die Mietminderung jetzt erfasst sei und keine Schulden bestehen. Der Schimmel ist aber immer noch da, mittlerweile haben wir zum glück eine neue Wohnung gefunden wo wir bald hinkönnen. Die Miete zahlen wir gar nicht mehr, laut Anwalt sind 100 % Minderung in Ordnung. Der Eigentümer ist eine ausländische Firma, aber auch die müssen doch irgendwann mal merken daß die Verwaltung gar nichts macht??? Viele von unseren Nachbarn mindern auch, da geht doch Geld verloren ohne Ende! Und der Hausmeister macht mittlerweile nichts mehr, weil er auch sagt daß er auf sein Geld immer warten muß, Rechnungen angeblich verschwinden und ähnliches.

  65. hab mal wieder einen mahnbescheid von treureal erhalten……ohne je eine mahnung gesehen zu haben????????bin gespannt,was das wohl wieder ist……hab jetzt einen anwalt eingeschaltet.suche schon mal eine andere wohnung,und geld werden die sowieso nicht sehen.das ist doch der letzte verein.ich sage nur eins…..treureal?????ein witz.mietet blos keine wohnung bei denen!!!!!!treureal=REALE ABZOCKE!!!!!!!!!

  66. Ich bin leider auch auf diese Betr. reingefallen, man muß sich mal vorstellen,die können nicht Mal den Hausmeister bezahlen! Bei uns türmt sich der Müll vor der Tür usw.
    Die BEKO-Abrechnung ist auch extrem hoch und falsch! Selbst ihre Kontenblätter weisen keine korrekte Buchführung auf, was ist das für eine Buchhaltung, man sollte mal das Finanzamt einschalten! Angeblich hätte man Mietschulden, obwohl man dies lückenlos belegen kann,das dem so nicht ist! Wir haben Miete gemindert,keine Reaktion, wir haben vom Zurückbehaltungsrecht gebrauch gemacht,keine Reaktion. Fazit: Es gib auf nichts eine Reaktion,wer nicht zahlt fliegt einfach raus,kein Recht als Mieter, aber nicht mit uns! Wir ziehen aus und dann seht mal zu, woher ihr eurer Geld bekommt! Die locken mit günstigen Mieten, wirklich arme Leute in ihre Schimmelverseuchten Häuser,ich spreche da von sozialschwachen Familien und ende des Jahres ziehen sie wieder aus,weil die Beko zu hoch ist oder noch schlimmer Schimmel in der Wohnung ohne ende ist! Klasse Vermieter!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Ich gehe sogar so weit zu behaupten, das die Miete wissentlich falsch angesetzt wurde, nur um Mieter zu gewinnen! Das ist eindeutig Betrug und es wird Zeit, das diesen Leuten das Handwerk gelegt wird!!!!!! Nur leider sind viele Mieter unwissend und das machen die sich zum nutzen!!!!!!!!!Ich kann nur einen Tip geben, keine Wohnung von diesem Pack zu mieten!!!!!!!!!!!

  67. Ich war leider selbst Mitarbeiter in dem Verein und könnte echt KOTZEN wenn ich den Herrn C. hier lese mit so Sätzen wie „Allerdings ist hier auch einmal die Stelle, an der wir uns vor unsere Mitarbeiter stellen“

    Einen scheiss stellen die sich vor Mitarbeiter, ganz im Gegenteil! Wer Kritik äußert wird sofort rausgeschmissen. Es bleiben nur die, die ohne Nachzufragen alles mitmachen. Die die Firmenpolitik mittragen und Eigentümer und Mieter auspressen bis auf den letzten Cent.

  68. Was soll man zu Treureal noch sagen ? Es wird mit diesen verein immer Perverser . Erst bekommt man ständig Mahnungen weil angeblich die Miete nicht gezahlt wurde . Dann stellt sich heraus , das wir den nichts schulden sondern die uns . Bis heute haben wir kein Geld gesehen . Der super Gau ist , dass ab den 9.3 alles von der Stadtwerke abgedreht wird . Strom , Wasser und Gas . Nur gut das der Winter vorbei ist . Es lebe Treureal . Der wucher Verein des Jahres .

  69. Hi…. wir haben gewechselt… es herrscht nicht mehr die treureal sondern wvb centuria… blicke da noch nicht ganz hinter, aber scheint mit der treureal verbunden zu sein. die mitarbeiterin ( servicebüro fr. malke ) ist nun für die wbc centuria tätig, obwohl sie in diensten von der treureal stand. hausmeistermässig steht die treureal noch vorne an.
    alles etwas komisch… es ist mal an der zeit, das man denen mal zeigt,
    das man uns als mieter ernst nehmen sollte. jeder findet seinen meister !! es reicht und das auf ganzer linie !!!

    p.s. keiner wollte es glauben, aber die MAUER viel auch !!!

  70. Das scheint schon ein interessantes Unternehmen zu sein.
    Uns als Handwerker kürzt die Treureal die Rechnung und die Mieter werden abgezockt…da ist man doch als Eigentümer gut beraten!

  71. Liege auch seit Jahren mit der Treureal im Klinsch, Anwalt eingeschaltet aber keine Reaktion. Überall in Deutschland laufen Klagen und Anzeigen gegen dieses \ Pack \. Auch durch etliche Fernsehdungen, Warnungen des Mieterbundes konnte das \Pack\ bis heute nicht nicht platt gemacht werden.
    Wo ist unser Rechtssytem….
    Warum passiert nichts….
    Langsam glaube ich an den Motto, \die kleinen fängt man die großen lässt man Laufen\.
    Armes Deutschland

  72. Hallo,
    wir haben auch in einer Wohnung in Berlin gewohnt und bis dato, nach über 12 Monaten noch immer nicht die volle Kaution zurück. Erst wurden die 460EUR für evtl. NK-Anrechnung, die aber immer Gutschriften waren, einbehalten und nach der letzten Gutschriftsauszahlung unserer NK, wurde noch immer keine Kaution zurück gezahlt. Die MA, wenn überhaupt tel.erreichbar belügen einen, gehen nicht ans Telefon, beantworten keine e-mail. Ich war selbst in so einem Unternehmen tätig, wo Kunden verarscht wurden und habe gekündigt. Ich kann so eine Fa. nicht unterstützen und verstehe nicht wievile Geld die Treureal MA bekommen müssen um das Spiel mitzuspielen. Ich gebe die Sache zumindest nächste Woche an unseren Anwalt , zum Glück haben wir eine Rechtsschutzversicherung und hoffe das Treureal bald so viel Ärger hat, dass den hohen Herren dort nachts kein Auge mehr zu geht.

  73. Meine Großeltern wohnen seit 1965 in einer Plattenbausiedlung in Garbsen. Bei jedem Besuch muss man sich eigentlich schämen, wie weit manche Wohngebiete absacken können. Der Zustand verschlechtert sich rapide, seitdem TREUREAL dort seit wenigen Jahren das Regiment führt. Und es ist den Mietern gegenüber wie schon zig mal erwähnt das gleiche Spiel: Briefe werden nicht beantwortet, auch per Einschreiben nicht. Abrechnungen sind ständig falsch, werden nicht korrigiert. Das „Servicezentrum“ hat äußerst unfreundliche Öffnungszeiten die zudem nicht eingehalten werden (meist ist der Laden schon eher zu als es an der Tür steht), und das Telefon bei TREUREAL muss schon unter einer meterdicken Staubschicht vor lauter Nicht-Beachtung liegen. Sofern man nach wochenlangen Kontaktversuchen endlich mal jemanden der Firma erwischt, sind sie schon bei leichtem nachhaken nicht mehr unbedingt freundlich und zu einem konstruktivem Gespräch bereit. Das hatte in dem Fall vor Ort bereits so schwere Folgen, dass ein besonders gleichgültiger TREUREAL-Mitarbeiter in verantwortlicher Position Drohungen von Mietern erhielt und darum bei einer, mit TREUREAL in Verbindung stehenden, Handwerksfirma untergetaucht ist. Genau wie diesem Menschen interessiert es auch sonst keinem aus diesem Sauladen, wie die Wohnungen bzw. Häuser vor Ort aussehen. Die Hauseingangstüren sind in einem unsicheren Zustand, und die Fenster im Treppenhaus werden bei Beschädigungen einfach durch Pappe oder Sperrholzplatten ersetzt. Es ist bei der durch TREUREAL „verwalteten“ Siedlung offen zu sehen, dass mutwillig herutergewirtschaftet wird und Interessen der Mieter völlig gleichgültig ignoriert werden. Ich warne ausdrücklich vor Wohnungen, wo TREUREAL seine Finger drin hat – „Denn steht auf den Häusern Treureal, gibt es Ärger allemal!“.

  74. In Berlin hinterlassen die nur verbrannte Erde. Seit dem die hier die Finger im Spiel haben, sind unsere Betriebskosten explodiert und nicht mal dem Mieterbund geben die einsicht in die Unterlagen.
    Das beste ist, die machen mittlerweile sogar die Heizungsrechnungen selbst! Vorher war das Minol, jetzt ist es Treureal und dann fast das dreifache!!!
    Egal was man macht, mit Anwalt schreiben oder über den Mieterschutz, das interessiert die gar nicht.

    Jetzt hat sich wenigstens Sat1 eingeschaltet, die haben zwar im Bericht den Namen weggelassen aber auf den Heizungszählern hat mans lesen können, Treureal, genauso wie bei uns!
    Also machen die das doch überall

  75. Ich habe vor nem halben Monat eine fristlose kündigung wegen mietrückstand von 5500,-€ bekommen. diese rückstände erklären sich hierbei aus betriebskostenabrechnungen der letzten jahre, wobei ich bei jeder in einspruch ging, sogar mit anwalt drohte (der schonmal dahingehend tätig war) und mit anzeige wegen betrugs. es kam nie eine antwort, geschweige denn auch nur eine mahnung über die letzten jahre.
    wenn es um vermieterbezogene reparaturen geht, die nicht in meiner verpflichtung liegen wird sich hingegen gar nicht gerührt.

    die fristlose kündigung kam im übrigen ohne „bevollmächtigung“.

    umziehen wollte ich anfang des jahres ohnehin, berufsbedingt, dass es so schnell gehen könnte, habe ich nicht gewusst….

  76. hallo marica,

    tja…ich bin handwerker und kann nur sagen,
    schimmel mit wandfarbe zu überstreichen steigert den wachstum…

    wer so etwas macht, sollte seinen beruf schnellstens wechseln..
    auch als übergangslösung nicht geeignet… ggf. der optische aspekt.

    aber nun ist die centuria verantwortlich….
    in bankkreisen würde man von umschuldung sprechen…. 🙂

  77. Treureal ist der letzte „Sau- Verein“.
    Mein Lebensgefährte und ich sind im Dezember 09 in eine durch Treureal betreute Wohnung gezogen. Leider!!!
    Schon ein paar Tage nach Einzug kam Schimmel. Dies haben wir natürlich sofort der Vermietung, der Verwaltung Treureal und dem zuständigen Reparaturservice gemeldet. Was passierte..? NICHTS!! Niemand meldete sich oder kam um den Schimmel weg zu machen. Wir riefen alle drei Tage an und machten natürlich auch alles schriftl. Nach dem bestimmt 25. Anruf kam die Meldung, dass wegen des harten Winters niemand rauskommen kann. Der Schimmel könnte nämlich am Dach liegen.
    Joa die Wochen und Monate vergingen und im MÄRZ 2010 kam dann endlich mal jemand von Treureal raus. Das erste was er sagte: „Ich kann ihnen sagen, woher der Schimmel kommt: Sie lüften falsch.“
    Diese Aussage hatte ich schon erwartet… Naja jedenfalls wurde dann ein paar Tage später der Schimmel ÜBERSTRICHEN mit Wandfarbe!!! Ja genau.. Naja jedenfalls stellten wir klar, dass wir das nur als Übergangslösung akzeptieren, bis das Wetter soweit besser ist, dass man die Wände aufkloppen kann etc.
    Und es passierte nix, der Schimmel kommt immer wieder und wächst lustig weiter. Sogut wie alleWohnungen in dieser Siedlung sind befallen, dies teilte uns klugerweise einer von Treureal mit.
    Idioten..
    Naja die Sache ist beim Anwalt, wir sind aus der Bude raus und alles geht auch ans TV!!!Diesem miesen Verein müsste man den Gar ausmachen!Ich rate allen Menschen von einem Mietvertrag über Treureal ab!!!!

  78. Hallo,

    nette Aussichten !!
    Bin gerade nach Horst gezogen…Bis dato verlief alles recht seltsam.
    Übergabeprotokoll im Hausflur – keine Schlüssel erhalten – Keller besetzt – Zum Einzugstermin keinen Stromzähler – musste deshalb in der alten Wohnung verlängern…
    und keine Resonanz seitens Treureal / Centuria…

    Versuche es nochmals per Gespräch im Büro ( Teplitzerstr ) per
    guter Einigung….

    Freunde der Nacht; sollte das nichts geben, wird es hier böse scheppern….. wer Stress haben möchte, bekommt ihn…..

    P.s. seit meinem 4 Lebensjahr habe ich keine Angst mehr vor dem schwarzen Mann !!

  79. Guten Abend
    Leider kommen diese bewertungen zuspät wohne momentan mit meinem mann in der zietenstr.21 in herne die leider auch zur treureal essen gehört haben nur ärger 2 wochen nach einzug fing es mit schimmel an erst im wz dann küche dann schlafzimer und zu guter letzt im esszimmer die räume sind nicht mehr nutzbar meine schlafzimmer so wie küche was beides erst neu gekauft wurde ist schrott standard spruch ;;;;Falsch Gelüftet;;;lach jetzt kommt die härte mir krabbel tiere über meine haut !!!!das schlimmste daran ist der treureal war es bekannt das die wohnung feucht ist laut aussage der teureal essen. Das Dach ist ein schweizerkäse naja zieht niemals in einer wohnung der treureal essen die schäden sind bereits über 2000 EURO NAJA sie weigern sich bis jetzt um nichts wohne seit 4 monaten da miete wollen sie trotzdem aber solltet ihr was haben sage ich euch gleich ,,,,,,RECHTSANWALT,,,, nehmen nicht mieterbund bringt nichts dar hat die treureal keine angst vor!!!! achja mit der kaution am besten klagen überlege auch ob ich anzeige gegen die treureal stelle

  80. Treureal ? Das sind die Letzten. Gutschriften aus NK-Abrechnungen werden nicht überwiesen. Da muss man selbst verrechnen. Außerdem: Nur manipulierte Abrechnungen zum Nachteil des Mieters. Und: Mahnungen ohne Ende. Einblick in die Abrechnungen wird nicht gewährt. Zugestellt wird auch nichts, die behaupten allerdings, man hätte deren Schreiben („manipuliert ohne Ende“) bekommen. Dieser Herr C. soll mir lieber nicht mal begegnen… Schwätzer

    Außerdem, jetzt ist von Griffin statt Treureal – WVB Centuria – beauftragt worden. Merkwürdig ist: Die Ansprechadresse (hier in Gelsenkirchen) ist gleich und eine der Mitarbeiterin ist exakt diesselbe …. !!!!

  81. Ich aus Gelsenkirchen,wohne selbst in einem Haus das Treureal verwltet.
    Das sind die größten Abzocker,besonders wegen den hohen Nebenkosten.
    Trotz wiederspruch kommen ständig Mahnungen Treureal gehört hinter Gittern Meine Meinung Nie bei Treureal einziehn

  82. Na „Manni Gelsenkirchen“ …
    … Du glaubst doch nicht wirklich, dass die „Hausmeister“ von TREUREAL eingesetzt
    werden, damit sie für ORDNUNG sorgen …

    Die sind dazu da, das nie wieder Ordnung in so einem Haus einkehrt …
    … und vielleicht auch hie-und-da schon ‚mal ‚wie durch ein Wunder‘ Rohre brechen … 😉

  83. Bewohnte bis vor kurzer Zeit auch eine Wohnung, die von der Treureal verwaltet wird. Mahnungen über angebliche Mietrückstände kamen Quartalweise, trotz Dauerauftrag und eingereichte Belege meiner Bank.
    Überhöhte Betiebskostenabrechnungen flatterten auch jedes Jahr ins Haus.
    Habe nun einen Anwalt eingeschaltet und hoffe auf einen Prozess vor Gericht, aber trotz aller Schreiben meines Anwaltes zur Treureal, verschicken Sie nur weitere Mahnungen und drohen mit Eintreibungsverfahren. Solch einer „MAFIA“, werde ich kein Cent bezahlen.
    Übrigens: in den leeren Wohnungen im Haus, kam es verdächtig oft zu Wasserrohrbrüchen so das die unteren Mieter emensen Schaden hatten. Laut Aussage eines Notdienstes wurde da nachgeholfen.
    Mein persönliches Fazit: Treureal ist schlimmer als die Pest.

  84. boaa ich bekomme das kalte kotzen echt…
    meine freundin(mutter von drei kindern)
    wohnte ewig in einer schimmelbesetzten wohnung!
    sie haben ihr unterstellt sie lüfte nicht richtig…alter ich war jeden tag da ich weiß es besser…
    ich wohne noch bis dezember in so einer scheiß hütte…
    ehrlich mir schwillt der hals bei den ganzen infos…
    ich zahle keine miete momentan!ja sie lesen richtig…
    schicken sie doch mahnungen…hmm von mir aus…
    meine tür ist kaputt…meine fenster schimmeln,die heizungen sind nachts aus…
    und sie verarschen mich mit der betriebskostenendabrechnung!
    leute zieht euch das mal rein..
    ich wohne alleine in dieser wohnung und habe ein jahr lang mehr zeit mit klospülen bei meiner freundin verbracht als bei mir zu hause und habe ne nachzahlung von über 700euro zu bezahlen!
    ich war doch aber nie zu hause!
    wen wollt ihr verarschen!
    ich habe meine kündigung fristlos eingereicht…hehe heute…zwei wochen vor meinem auszug:D
    ich zahle euch nischt mehr…nischt…
    meine kaution könnt ihr euch sonst wo hin stecken die hätte ich eh nie wieder gesehn…
    meine freundin,hat die wohnung komplett renoviert und teppiche gereinigt
    ihr fehlen 1000euro kaution…
    ihr seit miethaie und abzocker!
    ich nenne sowas liebevoll abschaum!!!
    meine tochter und ich ziehen hier aus….und ihr bekommmt keinen pfennig mehr..
    weder miete noch irgendwelche reperaturen!
    vergesst es!
    ich bin soooo sauer….
    alter neeee….und denn engpässe?
    ich versuche seit 5wochen frau krüger an die strippe zu bekommen….hmmm nie besetzt geht nur keiner ran!
    verarscht euch alleine!
    und noch was….die haben mir meine tür eingetreten und ich habe es angezeigt bei treureal wurde dies gemeldet mit anzeigenbestätigung und die woolen jetzt das ich die tür bezahle…
    nöö bin ich nach dem gesetz nihct verpflichtet zu!
    der der den schaden macht muss dafür haften!
    ich soll 1900euro für ne tür zahelen-.-
    ihr habt nen dachschaden!
    liebe grüße daniela borinski…
    ps werft mich doch raus ich bitte drumm^^
    bis dezember bin ich eh weg ihr miethaie!!!ABZOCKER!!!

  85. Vorab: ich bewohne auch eine Wohnung über die TREUREAL inzwischen als
    vorgebliche „Hausverwaltung“ hergefallen ist. Aber „Hausverwaltung“ ist nicht
    das Geschäft von TREUREAL …

    Was tut TREUREAL wirklich?

    TREUREAL tritt als ‚Strohmann‘ für die Investoren (Eigentümer) der
    Häuser auf und ‚ent-mietet‘ Häuser?

    Warum?

    Solange ein Mieter in einer Wohnung wohnt, kann man bei den
    Finanzbehörden der Bundesrepublik Deutschland (also beim Staat) keine
    Abschreibungen für den Leerstand der Wohnung geltend machen. Mieter
    sind in diesem schmutzigen Geschäft der Störfaktor, der den
    „Heuschrecken“ das Geschäft vermiest. Es ist also oberstes Ziel, die
    Leute aus den Wohnungen zu bekommen – egal wie perfide die Maßnahmen
    dazu auch sein mögen und sind – Grenzen kennen diese „Damen und Herren“
    nicht.

    „Weg mit den Mietern!“ ist Ziel-Ansprache!

    Warum funktioniert das?

    Solange ein Mieter in der Wohnung wohnt, beansprucht er Leistungen aus
    dem rechtskräftigen Mietvertrag … und das bedeutet für den Vermieter
    und/oder Investor „Kosten“ im Verhältnis zu den (Miet-)Einnahmen.

    Das Verhältnis von Einnahmen zu Kosten nennt man Rendite.

    Einnahmen
    ——— = Rendite
    Kosten

    Wenn es gelingt die Kosten auf Null zu stellen, hat man einem
    Husaren-Streich erreicht, denn wir wissen aus der Mathematik,
    dass man durch Null (‚0‘) nicht teilen darf, weil sonst das
    Ergebnis (hier die Rendite) ‚unendlich‘ wird.

    Abschreibung für Leerstand‘ vom Staat
    ————————————- = unendliche Rendite
    0 (Null)

    Wenn man sich also des Leistungsanspruchs eines Mieters aus dem
    Mietvertrag entledigt (weil man ihn weg-ekelt), werden die Kosten
    zur Bewirtschaftung der Wohnung (und letztendlich des ganzen Hauses)
    annähernd Null.

    Zwar geht damit auch die Mieteinnahme flöten – aber die entgangene
    Einnahme aus der Mietzahlung, holt man man sich in der Steuererklärung
    über die Abschreibungen von Staat – und erzielt damit ‚unendlichen
    Gewinn in Zahlen‘ … auf jeden Fall aber viel mehr, als wenn man das
    Haus (mit Mietern darin) bewirtschaften muss.

    Kurzformel: „Mieter weg“ = „unendlicher Gewinn“
    ———-

    Nebenbei: Der Grundsatz „Eigentum verpflichtet!“ ist bei Firmen -wie
    der hier diskutierten TREUREAL- nicht anzubringen – denen gehört ja
    nichts!

    Das Vertreiben von Mietern aus den Wohnungen ist daher eiskaltes
    Kalkül und daher oberstes Ziel für Unternehmen wie TREUREAL und
    _zahlreiche_ andere … ähem … „Unternehmen“ dieses Schlages, und
    darunter leiden MILLIONEN andere Bürger in der Bundesrepublik ebenso,
    wie die, die durch TREUREAL und deren ‚Hintermänner‘ (Investoren)
    davon betroffen sind.

    Diese „Heuschrecken-Begünstiger“ für die Investoren verschaffen den
    Investoren in den betroffenen Wohnungen ‚unendliche Gewinne‘ und Firmen
    wie TREUREAL verdienen durch den vereinbarten Anteil als ‚Macher‘
    dieser Machenschaften gehörig mit …

    DAS und WIE es funktioniert wissen wir jetzt. Aber WER und/oder
    WAS schafft die Vorausetzungen und Grundlage für diesen
    „Heuschrecken-Fraß“ im Wohnungsmarkt?

    Antwort: Der „Staat“ höchst-alleinig selbst – durch seine mangelhafte
    Gesetz-Gebung …

    Konsequenzen:
    – Am Ende steht ‚Vater Staat‘ selbst als „geschröpfte Kuh“ da – und
    . das heißt: Wir alle bezahlen das …

    – Millionen von Bürgern der Bundesrepublik werden mit ihrem Grundbedürfnis
    . ‚wohnen‘ fast hilflos zurückgelassen und an den Fronten zerrieben.

    Wer es jetzt noch nicht kapiert hat, der kann hier ruhig weiter wimmern!
    Aber das Wimmern über die „böse, böse TREUREAL“ (und alle „TREUREALs“
    dieser Republik) wird nichts ändern. TREUREAL ist nur die Spitze eines
    Eisberges … und Eisberge schmelzen erst, wenn man Ihnen die
    Gewässer zu warm werden läßt … mit reichlich Wärme von oben … 😉

    D.h., das grundsätzliche Problem muß vom Gesetzgeber gelöst werden,
    was aber nur geschehen kann, wenn er darauf aufmerksam (gemacht) wird.

    Bis dahin kann man sich gegen ‚UNrechtmäßige Forderungen‘ nur mit
    ‚rechtmäßigen Widersprüchen‘ wehren.

    Eine ’nicht-rechmäßige Forderung‘ wird auch dadurch nicht rechtens,
    wenn die (un-rechtmäßige!) Forderung mit „Bange-Mach'“-Wörtern wie:
    – „Mahnung“
    – „fristlose Kündigung“
    – „Inkasso“ … bla, fasel, rülps
    – „Gerichtliche Klage“ … sülz, sülz …
    vorgetragen werden. Auch Siegel-Lack, Büttenschnitt & Gold-Rand (oder
    die Couvert-Aufschrift „Wichtige Dokumente“) machen eine
    ’nicht-rechtmäßige‘ Forderung rechtens.

    Niemand (auch TREUREAL nicht) ist so bescheuert, auf der Grundlage
    einer ’nicht-rechtmäßigen Forderung‘ gegen irgendwen zu klagen oder
    auch nur einen ‚gerichtlichen Mahnbescheid‘ auszulösen …
    Das ist alles nur Aufbläh-Gehabe, um alte Damen und unwissendes Volk
    zur Zahlung zu nötigen.

    Aber …
    Wer Forderungen durch Zahlung ausgleicht auch wenn sie nicht
    ‚rechtmäßig‘ sind, der erkennt sie „quasi“ durch seine Zahlung an.
    Wenn er später seinen fatalen Irrtum bemerkt, wird er zu 99,9999%
    sein Geld nie mehr wiedersehen … und das ist der eine Teil
    des „Gewinn-mach‘-Spiels“ der Firmen wie der hier diskutierten
    TREUREAL. Das ist für die die „halbe Miete“ … könnte man sarkastisch sagen.

    Die andere Hälfte wird erreicht, wenn man denen ihre
    „Traumvorstellung“ erfüllt: Auszug aus der Wohnung.

    Wenn am Ende das ganze Haus dann aller Mieter und den Leistungsansprüchen aus
    rechtskräftigen Mietverträgen entledigt ist, kann man die Heizung abstellen,
    die Müllabfuhr abmelden usw. und die Kosten für das Haus noch weiter
    herunterschrauben … und dann brummt das Geschäft erst für TREUREAL und seine
    ‚Hintermänner‘ so richtig …

    Die Menschen in den Wohnungen haben für solche Firmen den Wert von Ungeziefer:
    “Ausräuchern – weil es die ‘Geschäfte’ stört!”, lautet die Devise.

  86. Ich habe da nur eines zu berichten!

    Diese Nachricht wurde mit Wichtigkeit ‚Hoch‘ gesendet

    Ihre Nachricht gesendet am 16.09.2010

    An: constanze.malke@treureal.de
    Cc:
    Betreff: Kaution Erstattung
    Gesendet:Ja  

    wurde ungelesen gelöscht am (Datum und Uhrzeit): 19.11.2010 10:31

  87. Sehr geehter Herr Colligs,
    mal ganz im Ernst – langsam finde ich das nurnoch lächerlich. Ich habe 2 Jahre Einschreiben mit Rückscheinen verschickt, 100 mal versucht anzurufen, Anwälte des hiesigen Mietvereins schreiben ihnen und SIE sagen (ich lese das in jedem Blog indem Sie schreiben, seit wann hat ein Pressesprecher denn soviel Zeit um in Blogs zu stöbern und Schadensbegrenzung zu betreiben?!?) immer, Treureal würde nie eine Information zu den Minderungen bekommen, oder die Mieter allgemein würden Tatsachen verdrehen. Ich selbst habe Verwaltungsrecht studiert und bin in Rechtssachen (wenn auch nicht Immobilienrecht) nicht gänzlich „auf den Kopf gefallen“, aber mit dieser Rabulistik, in der hier von Ihnen versucht wird Tatsachen zu verdrehen, empfinde ich fast schon als unverschämt.
    Die Berichte in den Printmedien wie auch im TV werden nicht ausgestrahlt, weil bei Treureal das Telefon „ein paar mal besetzt“ war („Engpässe“), es werden von Treureal einfach (bewusst!) alle Schreiben ignoriert, dann einfach immer Mahnungen verschickt und DAHER kommen dann ihre 7-stelligen Beträge zusammen. Die Leute (vor allem so viele!!!) kürzen doch nicht aus Spaß die Miete und provozieren damit einen Rechtsstreit, ich selbst versucht seit 2 Jahren meine NKA aus 2008 bei Ihnen berichtigen zu lassen aber Sie mahnen nur und reagieren auf keines der Schreiben, dass Ihnen per Einschreiben zugeht.

    Sehr geehrter Herr Colligs, dies sind eben keine Einzelfälle mehr, das Internet ist zum Glück voll mit Beschwerden über Treureal – und dies völlig zurecht.

  88. Sehr geehrter Herr Colligs,

    die Energie, die Sie hier in die Schadensbegrenzung stecken, sollten Sie lieber in Ihre aktuellen Mitarbeiter investieren. Oder darin, vertretbare Aufträge zu aquirieren.

    Vor die Mitarbeiter stellen? Zu meiner Treureal-Zeit, die Gott sei Dank vorbei ist gabs das nicht. Und ehemalige Kollegen, die noch nicht den Mut hatten Ihren Verein zu verlassen erzählen auch was anderes.
    Sie verantworten vielleicht keine Investitionspolitik, wohl aber die Tatsache daß Sie stillschweigend weiter für am Rande der Insolvenz stehende Fonds verwalten.

    Erklären Sie doch mal, warum der Frau aus dem Beitrag einfach gekündigt wird? Ohne daß ein Verwalter vorher mal angerufen oder geklingelt hat? Sie schreiben sich auf die Fahne Marktführer für Fremdverwaltungen zu sein und schaffen für ihre Mitarbeiter nicht mal den Freiraum ordentlich zu verwalten? Was ist das denn für eine Aussage, ja- wir sind schlecht erreichbar aber nur weil jeder auf uns rumhakt? Ja, da gab es Kündigungen, aber nur weil wir nicht informiert waren?
    Nicht erreichbar und uninformiert. Und im übrigen noch überfordert. Das kenne ich noch viel zu gut aus meiner Treureal-Zeit, nur gabs da intern immer noch Druck ohne Ende.
    Ich hab das irgendwann nicht mehr verantworten können, wie soll man den da in den Spiegel schauen? Schließlich gehts hier ganz entgegen den Prinzipien der Treureal nicht um Heuschreckengeld, sondern um lebende Menschen und deren Wohnungen.

  89. Ich melde mich in diesem Blog als Presse-Sprecher der TREUREAL. Leider basiert die erste Meldung dieses Blogs sowie der Beitrag des Bayerischen Rundfunks auf einer verkürzten Darstellung. Wer dort den Blog liest wird auch folgende Information aus meiner Feder finden:

    „Im Beitrag wurde eine Mieterin gezeigt, die erzählte, es wäre eine Reparatur an der Heizung notwendig gewesen und “statt der Reparatur kam eine fristlose Kündigung” (sinngemäßes Zitat). … Es fehlte leider folgende Information: Die Reparatur wurde nach rund 3 Wochen ausgeführt. Die fristlose Kündigung kam 7 Monate später – allerdings nicht wegen des Reparaturwunsches. Sie kam, nach dem sich aus einer nicht genau erklärten Mietminderung (anlässlich der Reparatur?) und Widersprüchen zu Nebenkostenabrechnungen bei der Mieterin ein Zahlungsrückstand in Höhe des 7-fachen der monatlichen Nettokaltmiete eingestellt hatte (den genauen Betrag und die Zusammensetzung brauchen wir hier in der Öffentlichkeit nicht zu nennen).“

    Auch das sind Tatsachen: Es gab während der gesamten sieben Monate keine schriftliche Information der dort gezeigten Mieterin zu ihrer Mietminderung. Auch diese Information lag dem Bayerischen Rundfunk vor – wurde aber nicht verwendet.

    Bei allem Verständnis für Mieter werden hier in diesem Blog leider viele Sachen durcheinander geworfen. TREUREAL ist ein Verwalter. Es gibt Verwaltungsaufträge, in denen Reparaturen ab einer bestimmten Größenordnung durch den Eigentümer selbst freigegeben werden. In einem solchen Fall verantworten wir leider nicht dessen „Investitionspolitik“. Der einfache Hinweis darauf, dass seien „Ausreden“, verändert leider nicht die Tatsachen. Das unterscheidet sich von Auftrag zu Auftrag, von Haus zu Haus, von Adresse zu Adresse. Da man sich hier im Blog nicht mit der Adresse meldet sind wir leider auch nicht in der Lage, auf Vorwürfe mit konkreten Antworten einzugehen.

    Sicher gab oder gibt es – und dass bestreitet niemand in unserem Haus, Engpässe bei der telfonischen Ereichbarkeit. Allerdings ist hier auch einmal die Stelle, an der wir uns vor unsere Mitarbeiter stellen: Wenn nur jedes zweite Telefonat, das unsere Mitarbeiter erreicht, dermaßen von „Sachlichkeit“ geprägt ist, wie mancher Blogbeitrag es nahelegt, dann verstehe ich die Dauer der daraus resultierenden Telefongespräche – und die Tatsache, dass dann viele andere leider nur ein Bestetztzeichen erhalten.

    Heinz Colligs

    PS: Wer mir etwas dazu mailen möchte, kann dies gerne tun. Sie finden meine Adresse leicht auf der Intrernet-Site der TREUREAL.

  90. Die negativen Schlagzeilen häufen sich, jetzt taucht Treureal auch überall im Fernsehn auf.
    Richtig so! Es wird Zeit, daß da mal ein Licht drauf fällt! Ich war selbst ein von Treureal betroffener Mieter und kann nur sagen: NIE WIEDER!
    Das Haus gehörte bei meinem Einzug einer kommunalen Gesellschaft. Dann kam ein neuer Eigentümer mit Sitz in einem Steuerparadies und im Schlepptau die Treureal.
    Mieterservice? Fehlanzeige. Wenn man hartnäckig genug war um mit jemand in Kontakt zu kommen (Dazu brauchte es schon persönliche Besuche im Büro, Telefon und Briefe wurden grundsätzlich ignoriert) dann wirkten die Mitarbeiter hoffnungslos überfordert. Der ausländische Investor hatte ganz eigene Pläne mit unserem Haus, sehr schnell waren die ersten Makler unterwegs und haben hintenrum versucht rauszubekommen ob die Mieter nicht ausziehen wollen.
    Zuerst hat sich da keiner was bei gedacht, nach einem halben Jahr wurde die Taktik dann angezogen. Die Makler boten etwas Geld für alle, die ausziehen wollten (lächerlich wenig). Gleichzeitig wurde gar nichts mehr am Haus gemacht, die Heizung funktionierte den halben Winter nicht.
    Von Treureal kamen auf massiven Druck bei der Geschäftsführung nur Ausreden („Ersatzteile sind bestellt“). Die berechtigte Mietminderung nahm die Treureal zum Anlaß direkt fristlose Kündigungen auszusprechen und ein Inkassounternehmen einzuschalten.
    Bei meinen älteren Nachbarn waren die damit auch erfolgreich, viele sind ausgezogen. Die restlichen wurden immer weiter terrorisiert. Ich habe auch irgendwann aufgegeben. Unter vier Augen hat mir der Mitarbeiter der Treureal dann bestätigt, daß die Wohnungen leergemacht werden sollten. Mittlerweile ist das Haus wohl wieder verkauft.
    Wenn ich in der letzten Zeit in der Presse so sehe, wie oft die noch diese Strategie durchziehen wird mir echt schlecht.

  91. Treureal ist für mich „Mafia“ schicken zu erst zu hohe nebenkosten dann antworten sie nicht auf den wiederspruch und dann schicken sie ihre mieteintreiber die dafür sorgen sollen dass wir die miete bezahlen.Mein Rat keine wohnung bei Treureal und nicht die zu hohen neben kosten bezahlen!

  92. Was mich wundert ist,dass nichts gegen die Machenschaften dieser Firma unternommen wird.Auch ich bin Ex-Mieter einer Wohnung in München,die durch die Treureal verwaltet wurde.Begonnen hatte das Desaster mit dieser Firma nach horrenden Nachforderungen von Heizkosten,……ich könnte darüber ein Buch schreiben…..uns wurde 3x fristlos gekündigt,doch geklärt wurde nie etwas,obschon wir einen Anwalt eingeschaltet hatten.
    Allerdings muss ich sagen,ich habe auch keinen müden Euro bezahlt,egal welche Schikanen sie sich auch haben einfallen lassen.Und meine Kaution habe ich rechtzeitig „abgewohnt“,denn die hätte ich sicher nicht mehr gesehen.
    Eines jedoch weiß ich sicher:niemals wieder eine Wohnung über Treureal!

  93. Imageproblem ist wohl noch zu wenig, gerade gabs wieder einen Bericht, diesmal bei quer-wieder falsche Kündigung, aber jetzt wars ein missverständnis.
    Das glaubt doch keine sau!

  94. Erst gestern habe ich den Bericht zu den Machenschaften von TREUREAL gesehen. Das hat mich in meiner Wahrnehmung doch sehr bestätigt und andererseits auch entmutigt. Als Ex-Mieterin einer TREUREAL-Wohnung versuche ich, korrekte Nebenkostenabrechnungen zu erhalten. Nichts hilft. Auch mein Lebenspartner und meine Kollegen/-innen schütteln nur noch fassungslos den Kopf. Nach dem Bericht weiß ich nun, dass ich bestenfalls mit Hilfe eines Rechtsbeistandes vage Aussichten auf neue Betriebskostenabrechnungen habe.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here