Start Politik Trendwende in Thüringen

Trendwende in Thüringen

0

Die Partei die Linke, die derzeit mit Bodo Ramelow den Ministerpräsidenten stellt, kann in den Wahlumfragen zulegen. Sie kommt auf 28 Prozent der Wählerstimmen – deutlich mehr als in der letzte Umfrage. Das würde fast dem Wert der Landtagswahl von 2014 entsprechen. Damals wurde die Linke mit 28,2 Prozent stärkste Kraft. Das könnte ihr bei der Wahl Ende Oktober in diesem Jahr erneut gelingen.

Ausgehen könnten ihr aber die Regierungspartner, denn die Thüringer SPD verharrt immer noch bei 7% und die Thüringer Grünen sind ebenfalls nicht sonderlich beliebt beim Thüringer Wahlvolk. Ähnlich wie in Sachsen kommen die Grünen derzeit auf 8%.  Gemeinsam mit der Linken würden die drei Parteien aber keine regierungsfähige Mehrheit mehr hinbekommen.

Die Thüringer AfD kommt derzeit auf 25% der Wählerstimmen und die Thüringer CDU auf 22%. Beide Parteien hätten im Moment eine knappe Regierungsmehrheit zusammen. Das könnte dann eine schwierige Regierungsbildung in Thüringen werden nach der Landtagswahl Ende Oktober 2019. Eine Koalition zwischen AfD und CDU ist auch in Thüringen wohl ausgeschlossen. Ob es dann eine CDU DieLinke Koalition geben kann bleibt offen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here