Treffen

Die neuen Vorschläge aus London zum Austritt aus der EU („Brexit“) beschäftigen heute die 27 verbleibenden Länder der Union im Ministerrat in Brüssel.

London will für die langfristigen Beziehungen zur EU eine Freihandelszone für Waren, aber nicht für Dienstleistungen. Gewünscht ist außerdem eine Zollpartnerschaft. Die Union reagierte bisher sehr zurückhaltend. Es gebe zu den britischen Vorstellungen noch viele Fragen, hieß es zuletzt.

Großbritannien tritt am 29. März 2019 aus der EU aus. Seit gut einem Jahr verhandeln beide Seiten über einen Austrittsvertrag. Wichtige Eckpunkte stehen schon, und man ist sich einig, dass nach dem „Brexit“ in einer Übergangsphase bis Ende 2020 zunächst fast alles bleiben soll wie bisher.

Kommentar hinterlassen