Traurige Bilanz

Der Bürgerkrieg in Syrien hat nach Einschätzung der Vereinten Nationen die schlimmste Flüchtlingskrise seit dem Völkermord in Ruanda vor 20 Jahren ausgelöst.„Es ist eine kolossale Tragödie“, sagte UNO-Flüchtlingskommissar Antonio Guterres gestern Abend auf der Münchner Sicherheitskonferenz. Mindestens 2,4 Millionen Flüchtlinge seien offiziell außerhalb des Bürgerkriegslandes registriert.

Kommentar hinterlassen