Start Crowdinvesting Totalverlustrisiko: Hasenheide – Berlin Wohnen mitten in Berlin-Kreuzberg: Beste Kiez-Lage, perfekt angebunden...

Totalverlustrisiko: Hasenheide – Berlin Wohnen mitten in Berlin-Kreuzberg: Beste Kiez-Lage, perfekt angebunden und trotzdem grün

0

Es ist das Angebot einer bilanziell überschuldeten Gesellschaft, wie man der Bilanz 2020 entnehmen kann.

Natürlich gibt es auch bei dem hier genannten Projekt das Totalverlustrisiko für jeden Anleger der dort ein Investment tätigen will. Auch der Hinweis auf eine Grundschuld ist aus unserer Sicht nur eine Werbesicherheit um Anleger zu ködern, denn in der Beschreibung heißt es:

Sicherheit bei diesem Investment

Zur Besicherung der Rückzahlungs- und Zinsansprüche der Anleger aus den Darlehensforderungen, welche der hier angebotenen Vermögensanlage zugrunde liegen, wird zugunsten der BERGFÜRST Service GmbH als Sicherheitentreuhänder eine dingliche Besicherung in Form von nachrangigen Globalgrundschulden in Höhe von EUR 2.510.000 nach dem mit vorrangigen Grundschulden in Höhe von bis zu nominal EUR 5.150.000 besicherten Kreditinstitut, auf den Wohnungs- und Teileigentumsgrundbuchblättern der Einheiten des Projektgrundstückes, welche noch nicht veräußert sind, unter der Adresse Hasenheide 55, 10967 Berlin, Deutschland bestellt und eingetragen.

Darüber hinaus wird Herr Jasper Hannan, als Geschäftsführer der Emittentin, der H55 Projektgesellschaft GmbH, persönlich ein selbstschuldnerisches vollstreckbares, abstraktes Schuldanerkenntnis in Höhe von EUR 500.000 zur schuldrechtlichen Absicherung der Rückzahlungs- und Zinsansprüche der Anleger abgeben.

Das vorrangig besicherte Kreditinstitut ist vorrangig zu bedienen und zurückzuführen. Klarstellend bedeutet dies, dass die Anlagebeträge der Anleger erst zurückgezahlt werden können, wenn die Forderungen des vorrangig besicherten Kreditinstitutes vollständig bedient wurden.

Zitat Ende

Auch die Bürgschaft des Geschäftsführers weiss man ja  nicht was die WERT ist.

Das Wichtigste in Kürze

  • Bauprojekt: Errichtung von acht Wohneinheiten inklusive vier charmanter Maisonette-Wohnungen mit Südausrichtung und begrünten Außenanlagen
  • Feste Verzinsung von 6,00 % p.a.
  • Maximallaufzeit von 30 Monaten (30.09.2024)
  • Mindestlaufzeit von 3 Monaten (31.07.2022)*
  • Bestellte Sicherheiten: Grundschuld und abstraktes Schuldanerkenntnis des Geschäftsführers
  • Projektstand: Der Baubeginn des Projektes ist erfolgt. Vier der acht Wohneinheiten sind bereits veräußert.

H55 Projektgesellschaft GmbH (vormals: LWD Vorratsgesellschaft 14 GmbH)

Zossen

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2020 bis zum 31.12.2020

Inhaltsverzeichnis

I Jahresabschluss

– Bilanz

– Gewinn- und Verlustrechnung

II Bescheinigung

III Anlagen

Kontennachweis zur Bilanz

Kontennachweis zur Gewinn- und Verlustrechung

Allgemeine Auftragsbedingungen für Wirtschaftsprüfer und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften

I Jahresabschluss

– Bilanz

– Gewinn- und Verlustrechnung

BILANZ zum 31. Dezember 2020

AKTIVA

Geschäftsjahr Vorjahr
EUR EUR EUR
A. Anlagevermögen
I. Sachanlagen
1. Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte und Bauten einschließlich der Bauten auf fremden Grundstücken 131.407,40 0,00
B. Umlaufvermögen
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände
1. Forderungen gegen verbundene Unternehmen 15.040,32 0,00
2. sonstige Vermögensgegenstände 0,00 15.040,32 163,02
II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 407.264,22 24.790,02
C. Nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 11.606,15 0,00
565.318,09 24.953,04

PASSIVA

Geschäftsjahr Vorjahr
EUR EUR EUR
A. Eigenkapital
I. Gezeichnetes Kapital 25.000,00 25.000,00
II. Verlustvortrag 6.502,98- 0,00
III. Jahresfehlbetrag 30.103,17- 6.502,98-
nicht gedeckter Fehlbetrag 11.606,15 0,00
buchmäßiges Eigenkapital 0,00 18.497,02
B. Rückstellungen
1. sonstige Rückstellungen 9.714,02 5.410,00
C. Verbindlichkeiten
1. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 155.604,07 1.046,02
– davon mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr EUR 155.604,07 (EUR 1.046,02)
2. sonstige Verbindlichkeiten 400.000,00 555.604,07 0,00
– davon mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr EUR 400.000,00 (EUR 0,00)
565.318,09 24.953,04

GEWINN- UND VERLUSTRECHNUNG vom 01.01.2020 bis 31.12.2020

LWD Vorratsgesellschaft 14 GmbH Halten und Verwalten von Grundstücken, Zossen

Geschäftsjahr Vorjahr
EUR EUR EUR
1. sonstige betriebliche Aufwendungen
a) Raumkosten 600,00 150,00
b) Versicherungen, Beiträge und Abgaben 286,00 206,00
c) verschiedene betriebliche Kosten 29.217,17 30.103,17 6.146,98
2. Ergebnis nach Steuern 30.103,17- 6.502,98-
3. Jahresfehlbetrag 30.103,17 6.502,98

II Bescheinigung

Wir haben auftragsgemäß den vorstehenden Jahresabschluss – bestehend aus Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung – der LWD Vorratsgesellschaft 14 GmbH für das Geschäftsjahr vom 1. Januar 2020 bis 31. Dezember 2020 unter Beachtung der deutschen handelsrechtlichen Vorschriften erstellt. Grundlage für die Erstellung war die uns zur Verfügung gestellte Finanzbuchhaltung für den o.g. Zeitraum und die darüber hinaus vorgelegten Belege, Bücher und Bestandsnachweise, sowie die uns erteilten Auskünfte. Die Buchführung sowie die Aufstellung des Inventars und des Jahresabschlusses nach den deutschen handelsrechtlichen Vorschriften liegen in der Verantwortung der Geschäftsführer der Gesellschaft.

Wir haben unseren Auftrag unter Beachtung des IDW Standards: Grundsätze für die Erstellung von Jahresabschlüssen (IDW S 7) durchgeführt. Dieser umfasst die Entwicklung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung auf Grundlage der Buchführung und des Inventars sowie der Vorgaben zu den anzuwendenden Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden.

Wir erstatten diese Bescheinigung auf Grundlage des mit der Gesellschaft geschlossenen Auftrags, dem die beigefügten „Allgemeinen Auftragsbedingungen für Wirtschaftsprüfer und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften“ vom 1. Januar 2017 zugrunde liegen. Unsere Verantwortung für die Auftragsdurchführung ergibt sich ausschließlich aus unserem Auftragsverhältnis mit der Gesellschaft und besteht danach allein dieser gegenüber. Eine Einbeziehung Dritter in den Schutzbereich des Auftrags wurde nicht vereinbart; eine über unser Auftragsverhältnis hinausgehende Verantwortung Dritten gegenüber übernehmen wir somit nicht.

 

Berlin, 26. April 2021

PricewaterhouseCoopers GmbH
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Holger Kreusch, Rechtsanwalt/​Steuerberater

Anja Wambutt, Steuerberaterin

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here