Tillich ist Spitzenkandidat der CDU Sachen

Keine andere Entscheidung wäre auch denkbar gewesen für die Delegierten des Landesparteitages der sächsischen CDU am gestrigen Tage.Mit einem Appell an konservativ-christliche Werte hat Ministerpräsident  Stanislaw Tillich die sächsische CDU auf das Wahljahr 2014 eingestimmt. Dabei  verwies er am Samstag auf dem Landesparteitag in Chemnitz auf Erfolge der bisherigen Regierungsarbeit, vor allem in der Arbeitsmarkt-, Bildungs- und Wirtschaftpolitik. Gleichzeitig warnte er: „Gute Bilanzen allein reichen nicht.“  Tillich will bei der Wahl 2014 die absolute Mehrheit erreichen. Der Wiedereinzug der FDP in den sächsischen Landtag ist mehr als ungewiss.

Kommentar hinterlassen