Start Allgemeines TIK TOK

TIK TOK

0

Der Kurzvideodienst TikTok will mit verschärften Regeln die Verbreitung von Fehlinformationen im eigenen Netzwerk bekämpfen. Das solle mit Blick auf die US-Präsidentenwahl im Herbst geschehen, teilte die Tochter des chinesischen Konzerns ByteDance heute mit.

US-Politikerinnen und -Politiker sehen in der besonders bei amerikanischen Jugendlichen populären App eine Gefahr für die nationale Sicherheit und vermuten in ihr ein chinesisches Spionageinstrument. US-Präsident Donald Trump will sie verbieten. Derzeit läuft eine Frist bis zum 15. September, um die US-Aktivitäten von TikTok an den Softwareriesen Microsoft zu verkaufen. Gelingt der Verkauf nicht, droht das Verbot.

TikTok kündigte Partnerschaften mit Faktencheckern an, die Fehlinformationen im Wahlkampf aufspüren sollen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here