20. Januar 2017

Select your Top Menu from wp menus

TGS Knoll Beck Legal GmbH Rechtsanwaltsgesellschaft (vormals: CRO+ Restructuring Management GmbH Rechtsanwaltsgesellschaft) Vielleicht mal bei der eigenen GmbH anfangen Herr Professor Knoll. Na wie wäre das?

Professor Christian Knoll kenne ich seit über 10 Jahren, so Thomas Bremer. Natürlich bekommt man im Laufe dieser zehn Jahre so manche Dinge mit, bei denen man ab und zu den Kopf schüttelt. Professor Knoll ist ein Mann, der gerne expandiert, um mit seiner Größe auch mehr Werbung machen zu können.

Grundsätzlich ist nichts, aber auch gar nicht dagegen zu sagen, wenn da nicht so manche Dinge wären, die wir kritisch sehen. Angefangen hat es bei uns mit dem „Kritischsehen“, als wir gehört haben, dass Professor Knoll versucht, einen Fuß in die Euro Grund Invest Fonds zu stellen. Da gibt es abgesehen von der Mitnahme der letzten Anlegergelder nichts mehr zu restrukturieren. Hier gibt es aus unserer Sicht nur noch Vorgänge, die Fonds auf strafrechtliche Handlungen zu überprüfen.

Professor Christian Knoll wirbt dabei um Mandate mit seiner Knoll Restructuring Group GmbH, die so etwas angeblich können würde. Nun, als Fondssanierer ist uns weder Professor Knoll noch seine Gesellschaft bekannt. Hier wäre es natürlich toll, wenn Professor Christian Knoll einmal Referenzen von erfolgreichen Sanierungen von Fonds auf seine Internetseite stellen würde. Das wäre ein Verbesserungsvorschlag von unserer Seite. Schaut man sich die Seite der Knoll Restructuring Group GmbH einmal genau an, dann findet man einen Hinweis auf

TGS Knoll Beck AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft aus Würzburg

Hier wird wohl eher auf eine mögliche internationale Kompetenz hingewiesen. Schaut man sich das Unternehmen aber an, dann findet man über dieses nicht viel Aussagekräftiges, da es erst im Jahr 2015 gegründet wurde. Interessanter wird es allerdings dann, wenn man weitere Recherchen dazu im Unternehmensregister betreibt. Dann findet man eine

TGS Knoll Beck Legal GmbH Rechtsanwaltsgesellschaft (vormals: CRO+ Restructuring Management GmbH Rechtsanwaltsgesellschaft)

die man sicherlich auch im Umfeld der Knoll’schen Gesellschaften sehen muss. Hier gibt es hinterlegte Bilanzen, aber die letzte würden wir „umgangssprachlich“ als „grottenschlecht“ bezeichnen, zumindest bezogen auf den Anspruch, den man sonst mit den anderen Gesellschaften zu haben scheint. Das Eigenkapital der Gesellschaft beträgt immerhin, ausweislich dieser Bilanz, einen Betrag von 0 Euro. Ja die Gesellschaft weist sogar einen nicht gedeckten Fehlbetrag in der Bilanz aus.

Wir meinen, sehr geehrter Herr Professor Knoll, wer den Anspruch erhebt, ein „Sanierer zu sein“, der sollte das eigene Haus in Ordnung haben. Vielleicht bemühen Sie sich einmal um einen Auftrag mit Ihrer Knoll Restructuring Group GmbH Group bei dieser Gesellschaft und bringen die mal zu ordentlichen Zahlen in der Bilanz. Solche Bilanzen kratzen sicherlich auch an Ihrer Reputation und sind nicht geeignet, Werbung für ihre Dienstleistung zu machen. Ich denke, hierüber sind wir einer Meinung. Es gibt da viel zu tun, packen Sie es doch einfach an.

Interessant ist aber auch, das man hier auch wieder Herrn Faber findet, einen Kopf, auf den Herr Knoll oft zurückgreift. Warum auch immer. Herr Faber ist uns noch aus diversen anderen Gesellschaften bekannt. Das wollen wir dann aber einmal zu einem eigenen Thema zusammenfassen. Man glaubt gar nicht, wenn man anfängt zu recherchieren, in wie vielen Gesellschaften man Herrn Bernhard Faber findet. Bei ihm muss die Woche zehn Tage haben und der Tag 47 Stunden, wenn man das alles auch super machen will.

TGS Knoll Beck Legal GmbH Rechtsanwaltsgesellschaft (vormals: CRO+ Restructuring Management GmbH Rechtsanwaltsgesellschaft)

München (vormals: Frankfurt am Main)

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2014 bis zum 31.12.2014

Bilanz

Aktiva

31.12.2014
EUR
31.12.2013
EUR
A. Anlagevermögen 4.446,00 6.146,00
I. Immaterielle Vermögensgegenstände 3.944,00 5.611,00
II. Sachanlagen 502,00 535,00
B. Umlaufvermögen 981.656,70 636.573,74
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 782.154,49 545.878,86
II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 199.502,21 90.694,88
C. nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 8.611,18 0,00
Bilanzsumme, Summe Aktiva 994.713,88 642.719,74

Passiva

31.12.2014
EUR
31.12.2013
EUR
A. Eigenkapital 0,00 19.259,99
I. gezeichnetes Kapital 25.000,00 25.000,00
II. Verlustvortrag 5.740,01 1.481,96
III. Jahresfehlbetrag 27.871,17 4.258,05
IV. nicht gedeckter Fehlbetrag 8.611,18 0,00
B. Rückstellungen 40.112,71 62.503,02
C. Verbindlichkeiten 954.601,17 560.956,73
Bilanzsumme, Summe Passiva 994.713,88 642.719,74

Anhang

I. Allgemeine Angaben zur Bilanzierung und Bewertung
Der vorliegende Jahresabschluss wurde gemäß §§ 242 bis 256 sowie den Sondervorschriften für Kapitalgesellschaften nach §§ 264 bis 283 HGB aufgestellt.
Für die Gewinn- und Verlustrechnung wurde das Gesamtkostenverfahren angewendet.
II. Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden
Für die Erstellung des Jahresabschlusses waren die nachfolgenden Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden maßgebend.
Die Vermögensgegenstände des Sachanlagevermögens werden nach der Maßgabe der voraussichtlichen Nutzungsdauer um planmäßige Abschreibungen auf der Grundlage steuerlich anerkannter
Höchstsätze vermindert.
Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände sind zum Nennwert bewertet.
Sonstige Rückstellungen wurden nach vernünftiger kaufmännischer Bewertung gebildet.
Die Verbindlichkeiten sind mit dem Rückzahlungsbetrag angesetzt.
III. Erläuterungen zur Bilanz
1. Anlagevermögen
Das Anlagevermögen betrifft Betriebs- und Geschäftsausstattung.
2. Umlaufvermögen
Beim Umlaufvermögen handelt es sich um Forderungen aus Lieferungen und Leistungen, unfertige Leistungen sowie sonstigen Vermögensgegenständen.
3. Rückstellungen
Die sonstigen Rückstellungen enthalten Jahresabschlusskosten sowie nicht fällige Umsatzsteuer.
4. Verbindlichkeiten
Die Verbindlichkeiten zum Bilanzstichtag umfassen Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen und sonstige Verbindlichkeiten.
IV. Sonstige Angaben
1.  Geschäftsführung
Im Berichtszeitraum war Herr Prof. Dr. Heinz-Christian Knoll, Markkleeberg, zum Geschäftsführer bestellt. Der Geschäftsführer ist von den Beschränkungen des § 181 BGB befreit.
2.  Angaben nach § 42 GmbHG
Es bestehen keine Forderungen gegenüber Gesellschaftern.
Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern bestehen in Höhe von EUR 448.142,84.
3. Mitarbeiter
Die Gesellschaft beschäftigte in 2014 keine Mitarbeiter.
4. Vorschlag zur Verwendung des Ergebnisses
Der Gesellschafterversammlung wird vorgeschlagen, den Jahresfehlbetrag in Höhe von EUR 27.871,17 auf neue Rechnung vorzutragen.
München, den 15. Dezember 2015

sonstige Berichtsbestandteile

gez. Prof. Dr. Heinz-Christian Knoll

Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde am 15.12.2015 festgestellt.

 

Relevante Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.