Streik: Über 100 Flüge bei Lufthansa gestrichen

Lufthansa-Passagiere müssen sich heute in München wegen eines neuerlichen Pilotenstreiks auf massive Behinderungen einstellen.
Zwischen 10 und 18 Uhr sind die Piloten dazu aufgerufen, ihre Arbeit niederzulegen. Die Airline hat einen Sonderflugplan in Kraft gesetzt und rund 140 Flüge von und nach München gestrichen.

Von Streichungen betroffene Fluggäste können kostenfrei umbuchen oder stornieren. Der Umstieg auf die Bahn ist innerdeutsch ebenfalls möglich.
Zudem wurden in München Hunderte Hotelzimmer angemietet. Auch im Transitbereich würden Übernachtungsmöglichkeiten eingerichtet, ließ die Lufthansa verlauten.

Dies ist nun der 4. Streik innerhalb 5 Monaten

Der Hintergrund ist ein seit Langem schwelender Tarifkonflikt bei der Lufthansa.
Das Scheitern der Tarifverhandlung beruht auf die Übergangsversorgung, die Lufthansa-Piloten bisher in ihrem Vorruhestand erhalten.
Beide Seiten behaupten ihrerseits, zu einer Einigung bereit zu sein und schieben den „Schwarzen Peter“ der anderen Partei zu.

Der Lufthansa Konzern will Anfang kommender Woche ein konkretisiertes Angebot vorlegen.

Kommentar hinterlassen