SQUIRREL AcquiCo II GmbH & Co. KG (Corestate CIV GmbH)-Miese Bilanz

Da hat die Mutter aber mit dieser Bilanz wenig Freude an der Tochter.

SQUIRREL AcquiCo II GmbH & Co. KG

Frankfurt am Main

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2015 bis zum 31.12.2015

BILANZ zum 31. Dezember 2015

Squirrel AcquiCo II GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

AKTIVA

Geschäftsjahr Vorjahr
EUR EUR EUR
A. Anlagevermögen
I. Finanzanlagen 1,00 1.329.534,54
B. Umlaufvermögen
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 0,00 485.668,52
II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 56.696,62 56.696,62 49.888,55
56.697,62 1.865.091,61

PASSIVA

Geschäftsjahr Vorjahr
EUR EUR
A. Eigenkapital
I. Festkonto der Kommanditisten (Kapitalkonto I) 1.900.000,90 1.900.000,90
II. Verlustkonto der Kommanditisten (Kapitalkonto III) -44.220,70 -78.164,84
III Jahresfehlbetrag (Vorjahr Jahresüberschuss) -1.806.031,50 33.944,14
B. Rückstellungen 5.950,00 6.462,55
C. Verbindlichkeiten 998,92 2.848,86
– davon mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr EUR 998,92 (EUR 2.848,86)
56.697,62 1.865.091,61

GEWINN- UND VERLUSTRECHNUNG vom 1. Januar bis 31. Dezember 2015

Squirrel AcquiCo II GmbH & Co.KG Frankfurt am Main

Geschäftsjahr Vorjahr
EUR EUR
1. Sonstige betriebliche Erträge 4.810,40 50.032,71
2. Abschreibungen auf Vermögensgegenstände des Umlaufvermögens, soweit diese die in der Kapitalgesellschaft üblichen Abschreibungen überschreiten Aufwendungen 414.422,67 0,00
3. sonstige betriebliche Aufwendungen 1.361.207,21 18.301,24
4. sonstige Zinsen und ähnliche Erträge 2.352,22 2.212,67
5. Abschreibungen auf Finanzanlagen 37.564,24 0,00
6. Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit -1.806.031,50 33.944,14
7. Jahresfehlbetrag (Vorjahr Jahresüberschuss) 1.806.031,50 33.944,14

Anhang für das Geschäftsjahr 2015

I. Allgemeine Erläuterungen

Der Jahresabschluss der Squirrel Acquico II GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main („Gesellschaft“), zum 31. Dezember 2015 wurde auf der Grundlage der Bilanzierungs- und Bewertungsvorschriften des Handelsgesetzbuchs sowie der ergänzenden Regelungen des Gesellschaftsvertrags aufgestellt.

Die Gesellschaft ist im Handelsregister des Amtsgerichts Frankfurt am Main unter der Registernummer HRA 47256 eingetragen.

Die Gesellschaft gilt nach § 267a Abs. 1 HGB in Verbindung mit § 264a HGB als Kleinstkapitalgesellschaft.

Größenabhängige Erleuchtungen bei der Erstellung des Jahresabschlusses wurden teilweise in Anspruch genommen.

Für die Gewinn- und Verlustrechnung wurde das Gesamtkostenverfahren nach § 275 Abs. 2 HGB angewandt.

II. Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Im Jahresabschluss sind sämtliche Vermögensgegenstände, Schulden, Rechnungsabgrenzungsposten, Aufwendungen und Erträge enthalten, soweit gesetzlich nichts anderes bestimmt ist. Die Posten der Aktivseite sind nicht mit Posten der Passivseite, Aufwendungen nicht mit Erträgen verrechnet worden.

Einzelne Posten wurden wie folgt bewertet:

• Finanzanlagen werden zu Anschaffungskosten, die die Anschaffungsnebenkosten beinhalten, bewertet. Bei Wertminderungen, die nach Ansicht der Geschäftsführung dauerhaft sind, werden diese Finanzanlagen wertberichtigt, um sie mit dem niedrigeren Wert anzusetzen, der ihnen am Abschlussstichtag beizulegen ist. Diese Wertberichtigungen werden nicht beibehalten, wenn die Gründe der Wertberichtigungen nicht mehr bestehen.

• Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände wurden mit dem Nennbetrag angesetzt. Soweit erforderlich, wurden Wertberichtigungen gebildet.

• Die Guthaben bei Banken werden zum Nominalbetrag angesetzt.

• Die Rückstellungen wurden in Höhe der nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbeträge angesetzt.

• Die Verbindlichkeiten wurden mit dem Erfüllungsbetrag ausgewiesen.

III. Angaben zu Posten der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung

1. Finanzanlagen

Die Beteiligungen in Höhe von jeweils 5,1% betreffen folgende Gesellschaften:

Gesellschaft Geschäftsjahr Vorjahr
(EUR) (EUR)
Residential Value North I GmbH 0,00 520.662,60
Residential Value West I GmbH 0,00 434.273,35
Residential Value South I GmbH 1,00 46.754,96
Residential Value East I GmbH 0,00 327.843,63
1,00 1.329.534,54

Die vorgenannten Gesellschaften sind Tochtergesellschaften der Squirrel AcquiCo I S.à r.l., Luxemburg.

Im Dezember 2015 haben die Squirrel AcquiCo I S.à r.l. und die Squirrel Acquico II GmbH & Co. KG sämtliche Anteile an den immobilienhaltenden Tochtergesellschaften Residential Value North I GmbH, Residential Value West I GmbH und Residential Value East I GmbH für jeweils EUR 1,00 an eine Investorengruppe veräußert. Auf die Gesellschaft entfiel ein Verkaufspreis von insgesamt EUR 3,00.

Zum 31. Dezember 2015 wurden die Anteile an der bilanziell überschuldeten Residential Value South GmbH um EUR 37.564,24 auf den niedrigeren beizulegenden Wert von EUR 1,00 abgeschrieben.

2. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände

Die Forderungen gegen Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht, setzen sich wie folgt zusammen:

Gesellschaft Geschäftsjahr Vorjahr
(EUR) (EUR)
Residential Value North I GmbH 0,00 44.915,00
Residential Value West I GmbH 0,00 112.131,00
Residential Value South I GmbH 0,00 13.221,00
Squirrel AcquiCo I S.à r.l. (Gesellschafterin) 0,00 264.584,00
Summe 0,00 434.851,00

Die Forderungen gegen die Residential Value South GmbH (EUR 414.422,67) wurden zum 31. Dezember 2015 vollständig wertberichtigt.

Darüber hinaus bestanden im Vorjahr noch sonstige Vermögensgegenstände in Höhe von TEUR 51.

Sämtliche Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände haben eine Restlaufzeit bis zu einem Jahr.

3. Eigenkapital

Für jeden Kommanditisten werden ein Festkapital (Kapitalkonto I), ein Verrechnungskonto (Kapitalkonto II), ein Verlustkonto (Kapitalkonto III) und ein gesamthänderisch gebundenes Rücklagenkonto (Kapitalkonto IV) geführt.

Das Festkapital, nach dem sich auch die Beteiligungsverhältnisse bestimmen, entspricht dem Haftkapital. Das Haftkapital in Höhe von TEUR 1.900 ist auf dem Festkonto (Kapitalkonto I) voll eingezahlt und wird wie folgt gehalten:

Gesellschaft Sitz Geschäftsjahr Vorjahr
(EUR) (EUR)
CORESTATE Capital AG Zug (Schweiz) 1.899.906,00 1.899.906,00
Squirrel AcquiCo I S.à r.l. Luxemburg 94,90 94,90
Summe 1.900.000,90 1.900.000,90

Auf den Verlustkonten (Kapitalkonto III) wird per 31. Dezember 2015 ein negativer Saldo von insgesamt EUR 44.220,70 (Vorjahr EUR 78.164,84) ausgewiesen.

Mit Beschluss der außerordentlichen Gesellschafterversammlung vom 23. Dezember 2015 wurde ein gesamthänderisch gebundenes, unverzinsliches Rücklagenkonto (Kapitalkonto IV) eingerichtet, an dem die Gesellschafter im Verhältnis ihrer Kapitalanteile beteiligt sind. Auf dieses Konto hat die Squirrel AcquiCo I S.à r.l. am 23. Dezember 2015 einen Betrag von Euro 2.262.730,00 geleistet.

Mit Beschluss der außerordentlichen Gesellschafterversammlung vom 23. Dezember 2015 wurde anschließend die gesamthänderisch gebundene Rücklage (Kapitalkonto IV) in Höhe von Euro 2.262.730,00 aufgelöst und in Form einer disquotalen Ausschüttung an die CORESTATE Capital AG ausgezahlt.

Über die Verwendung des Jahresergebnisses und die Festlegung der Entnahmen entscheiden die Gesellschafter. Mit Beschluss der Gesellschafter vom 7. August 2015 wurde der Jahresüberschuss 2015 von EUR 33.944,14 dem Verlustkonto (Kapitalkonto III) zugewiesen.

4. Rückstellungen

Die sonstigen Rückstellungen betreffen in Höhe von TEUR 6 die Erstellung des Jahresabschlusses und der Steuererklärungen.

5. Verbindlichkeiten

Die Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen sowie die sonstigen Verbindlichkeiten haben in voller Höhe eine Restlaufzeit bis zu einem Jahr und sind nicht besichert.

6. sonstige betriebliche Erträge

Die sonstigen betrieblichen Erträge enthalten im Wesentlichen periodenfremde Erträge aus der Auflösung von Rückstellungen (TEUR 3; Vorjahr TEUR 50).

7. sonstige betriebliche Aufwendungen

Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen betreffen überwiegend Verluste aus dem Verkauf von Finanzanlagen (TEUR 1.295; Vorjahr TEUR 0), Schadensersatzzahlungen (TEUR 50; Vorjahr TEUR 0), Rechts- und Beratungskosten (TEUR 6; Vorjahr TEUR 15) sowie Haftungsvergütungen an die persönlich haftende Gesellschafterin (Komplementärin) (TEUR 3; Vorjahr TEUR 3).

IV. Sonstige Angaben

1. Angaben über die Mitglieder des Geschäftsführungsorgans

Persönlich haftende Gesellschafterin war die Corestate Co- Investement Verwaltungs GmbH, Frankfurt am Main, mit einem gezeichneten Kapital in Höhe von EUR 25.000,00. Mit Vereinbarung über den Eintritt eines neuen und das Ausscheiden des alten persönlich haftenden Gesellschafters vom 19. Mai 2015 ist die Platin 1033. GmbH (jetzt firmierend unter „Corestate CIV GmbH“) mit Sitz in Frankfurt am Main als neue Komplementärin in die Gesellschaft eingetreten. Die Eintragung der Corestate CIV GmbH als neue persönlich haftende Gesellschafterin im Handelsregister des Amtsgerichts Frankfurt am Main erfolgte am 24. Juli 2015.

Die Geschäftsführung wurde im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015 von der Corestate Co- Investement Verwaltungs GmbH bzw. der Corestate CIV GmbH ausgeübt. Geschäftsführer der beiden Komplementär-GmbHs war im Geschäftsjahr 2015 Herr Ronald Justus Kunz, Rechtsanwalt, Frankfurt am Main.

2. Konsolidierungskreis

Die Gesellschaft wird in den nach den International Financial Report Standards (IFRS) aufgestellten Konzernabschluss der CORESTATE Capital Holding S.A., Luxemburg, einbezogen, die gleichzeitig den größten und den kleinsten Kreis der Unternehmen bildet, dem die Gesellschaft als Tochtergesellschaft angehört. Der Sitz dieser Gesellschaft ist in 2163 Luxemburg, 35, avenue Monterey, gelegen und der Konzernabschluss wird entsprechend Artikel 9 des Gesetzes vom 10. August 1915 über die Handelsgesellschaften in Luxemburg veröffentlicht.

 

Frankfurt am Main, 25. Mai 2016

Corestate CIV GmbH

gez. Ronald Justus Kunz

Der vorliegende Jahresabschluss wurde am 1. August 2016 festgestellt.

Kommentar hinterlassen