Spätwerk von Kurt Schwitter

Der exzentrische Künstler Kurt Schwitters inspirierte spätere Bewegungen wie Pop-Art, Junk-Art und Arte Povera. Nun zeigt die Londoner Galerie Tate Britain erstmals seine späten Werke. Die heute eröffnete Ausstellung konzentriert sich auf Schwitters’ Werk und Leben in Großbritannien nach seiner Flucht aus Nazi-Deutschland. Anschließend soll sie im Sprengel Museum Hannover gezeigt werden.

Kommentar hinterlassen