Söder

Die Klage der BayernLB gegen Österreich wegen 2,4 Milliarden Euro aus dem Hypo-Debakel ist für den bayrischen Finanzminister Markus Söder (CSU) die „logische Konsequenz“ aus der Säumigkeit der verstaatlichten Kärntner Pleitebank und der Republik. Man könne es „nicht durchgehen lassen“, dass eine berechtigte Rückforderung bayrischen Steuergeldes ignoriert werde.

Kommentar hinterlassen