ShareWood Switzerland AG – Totalverlustrisiko!

Die ShareWood Switzerland AG  Seestrasse 473  CH – 8038 Zürich macht viel Werbung mit Landingpages. Wieder mal ein Holzinvestment, kann man dazu nur sagen. Wieder mal ein Produkt mit 100 %  Totalverlustrisiko. Mit Geld spielt man nicht, oder wie heisst das? Mittlerweile hat sich dann wohl auch herausgestellt, dass das mit der prognostizierten Rendite wohl eher ein Wunschtraum ist, als Realität.Derzeit gibt es wohl eher die Situation, so Medienerichte, dass Sharewood Switzerland AG Renditen nicht ausbezahlen kann bzw. will.

Es gibt Anleger die bereits seit 2 Jahren auf Ihre Renditeauszahlung warten. Sie hatten vor Jahren in ein Holzinvestment investiert welches bereits dann vor 2 Jahren geerntet werden sollte, dann aus den genrierten Einnahmen sollten dann eben die Renditen an die Kunden ausgeschüttet werden. Nun hat man wohl einen Zeitpunkt erwischt, der eine Ernte des Holzes nicht als vernünftig erscheinen lässt, denn der Preis für das zu erntende Holz ist drastisch gefallen, liegt heute noch bei knapp 50% des Preises, der vor Jahren einmal dafür bezahlt wurde auf dem Markt. Schwierig scheint aber zu sein, überhaupt einen Käufer zu finden für das Holz.Keine Ernte keine Rendite, auf diesen einfachen Nenner kann man das dann auch bringen.

Genau dieses Risiko trägt der Anleger der in solche Holzinvestments investiert, nicht das Unternehmen Sharewood Switzerland AG noch dessen CEO Peter Möckli. Der hat sein Geld verdient, wenn sie einen Investmentvertrag mit ihm abgeschlossen haben und das Kapital für den Erwerb der Bäume an ihn überweisen haben. So einfach und Risikolos kann ein Geschäft eben auch sein, wenn man auf der richtigen Seite sitzt, der von Peter Möckli.

Trotzdem, das kann eben nicht nur Investoren beim Unternehmen Sharewood Switzerland AG passieren, sondern natürlich auch bei jedem anderen Holz Investment, egal wie die auch heißen. Vorhersehen kann Niemand heute den Preis den das Holz in 5 Jahren, 10 Jahren, 20 Jahren dann erzielen wird. Dasw ist das Risiko des Anlegers, eben hin bis zum Totalverlustrisiko für den Anleger,

32 Kommentare

  1. Aniteb 23. Juni 2018
    • roadrunner 30. Juni 2018
  2. Dyon 22. Juni 2018
  3. roadrunner 14. Juni 2018
  4. Daniel 1. Juni 2018
    • roadrunner 11. Juni 2018
  5. Baerbel 20. Februar 2018
    • Kassensturz 12. Mai 2018
  6. P. Brors 8. Februar 2018
    • roadrunner 8. Juni 2018
  7. Karl 2. Februar 2018
    • Hodel Gerda 16. April 2018
  8. Walter 12. Januar 2018
    • Urs Hagmann 25. Januar 2018
    • roadrunner 8. Februar 2018
  9. roadrunner 21. November 2017
  10. P. Brors 3. November 2017
  11. L. Roberti 2. November 2017
    • roadrunner 21. November 2017
      • SusannW. 12. Januar 2018
        • roadrunner 8. Februar 2018
    • Tuscany 28. Dezember 2017
    • giersch 2. März 2018
  12. P. Brors 29. Oktober 2017
  13. Sharewood Geschädigter 13. Oktober 2017
    • Kilian 28. Oktober 2017
  14. Gudrun 29. Juli 2017
  15. P. Brors 6. Juli 2017
  16. Lächeln 5. Juli 2017
  17. Udo W 5. Juli 2017
  18. Klaus 4. Juli 2017
  19. Steffen Glasser 5. November 2014

Kommentar hinterlassen