18. Januar 2017

Select your Top Menu from wp menus

Secundus Advisory GmbH – Inhaberschuldverschreibung „Substanzportfolio II“ ein Investment mit Totalverlustrisiko für den Anleger?

Ja, so kann man das unterschreiben, da all diese Kapitalanlagen immer das Risiko eines Totalverlustes haben. Auch wenn  die Prospekte dazu mittlerweile von der BaFin gestattet werden, so sagt dies nichts über den Erfolg eines solchen Vorhabens aus.

Auch bei diesem Investment sollte sich jeder Anleger über das Unternehmen, die handelnden Personen und die  Chancen seines Investments genau erkundigen, b e v o r  er ein solches Investment zeichnet. Gerade bei dem hier genannten Unternehmen sollten Anleger eher VORSICHT walten lassen, denn das Unternehmen existiert, laut Eintragung im UNTERNEHMENSREGISTER, erst seit dem Jahre 2015. Das bedeutet in der Konsequenz auch, dass es hier noch keine Zahlen geben kann, die Rückschlüsse auf einen geschäftlichen Erfolg in der Vergangenheit bei anderen Investments zulassen würden. Für uns ist diese Investition ein Blindflug, bei dem man sehr viel Vertrauen haben muss. Ob man dieses Risiko eingehen möchte, muss dann jeder letztlich für sich selber entscheiden.

http://www.cash-online.de/sachwertanlagen/2016/secundus-bringt-weitere-zweitmarkt-schuldverschreibung/350344
Amtsgericht Hamburg Aktenzeichen: HRB 134707 Bekannt gemacht am: 02.01.2015 18:04 Uhr
In () gesetzte Angaben der Anschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr.
Neueintragungen
02.01.2015
HRB 134707:Secundus Advisory GmbH, Hamburg, Neuer Wall 80, 20354 Hamburg.Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 17.11.2014 mit Änderung vom 19.11.2014. Geschäftsanschrift: Neuer Wall 80, 20354 Hamburg. Gegenstand: Gegenstand des Unternehmens ist die Anlagevermittlung und Anlageberatung auf Grund des § 2 Abs. 10 KWG (erlaubnisfrei) in Verbindung mit § 34f Abs. 3 Nr. 4 GewO (erlaubnisfrei), gemäß Registrierung bei der BaFin als vertraglich gebundener Vermittler ausschließlich unter der Haftung eines Einlageninstituts oder Wertpapierhandelsunternehmens mit Sitz im Inland oder eines nach § 53b Abs.1 Satz 1 oder Abs. 7 KWG tätigen Unternehmens. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Alleinvertretungsbefugnis kann erteilt werden. Geschäftsführer können ermächtigt werden, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte vorzunehmen. Geschäftsführer: Neidhart, Jörg, Münster, *03.11.1978, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.

Relevante Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Google News