Schuld zurückgewiesen

Vertraute des früheren Ministerpräsidenten Ariel Scharon haben eine Verantwortung Israels für einen möglichen Giftmord an dem palästinensischen Präsidenten Jassir Arafat zurückgewiesen.

„Nach meinem besten Wissen gab es während meiner Zeit im Büro des Regierungschefs keinerlei Absicht, Arafat zu vergiften oder ihm Schaden zuzufügen“, sagte Scharons ehemaliger Kanzleichef Dov Weissglass in der Nacht gegenüber der Nachrichtenseite Ynet.

Kommentar hinterlassen