Scholz Mittelstandsanleihe- kommt eine Lösung?

Nach Medienberichten gibt es wohl 2 Investoren die bereit sein sollen in das Unternehmen einzusteigen. Zitat: Das Transaktionskonzept würde zu einer deutlichen Entschuldung der Scholz-Gruppe und zur Bereitstellung erheblicher neuer Finanzmittel für operatives Wachstum führen, heißt es. Das Konzept beinhaltet den Angaben zufolge unter anderem die Restrukturierung der nach österreichischem Recht begebenen 182,5 Mio. Euro 8,50 Prozent Inhaber-Schuldverschreibung für den Zeitraum 2012 bis 2017. Entsprechende Verhandlungen mit der gerichtlich bestellten Kuratorin als Interessenvertreterin der Anleihegläubiger hätten bereits begonnen. Ziel der Geschäftsführung sei, mit allen Finanzgläubigern auf einvernehmlicher Basis die finanzielle Restrukturierung der Scholz Holding GmbH zu erreichen. Zitat Ende

Bestätigen sich diese Berichte, dann wäre das ein kleines Licht am Ende des Tunnels in Sachen Scholz Mittelstandsanleihe.

Kommentar hinterlassen