Start Allgemeines Schlagzeilen

Schlagzeilen

0

Nach der Leichtathletin Kristina Timanowskaja hat eine weitere Sportlerin aus dem Olympiakader von Belarus in Polen Schutz gefunden. Die Dressurreiterin Olga Safronowa habe in Polen ein humanitäres Visum erhalten, berichtete die Nachrichtenagentur PAP heute unter Berufung auf den Anwalt der Sportlerin.

Den Angaben zufolge gehörte Safronowa dem Olympiateam ihres Landes für die Spiele in Tokio an, wurde aber vor dem Start ausgeschlossen, da eines ihrer Pferde unter Dopingverdacht geriet. Daraufhin soll sich die Dressurreiterin kritisch über den Sportverband und den belarussischen Machthaber Alexander Lukaschenko geäußert haben.

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Der ehemalige südafrikanische Präsident Jacob Zuma ist aus gesundheitlichen Gründen aus der Haft entlassen worden. Der 79-Jährige sei unter Bewährungsauflagen freigekommen, teilten die Strafvollzugsbehörden heute mit. Zuma befindet sich bereits seit Anfang August aus nicht näher genannten Gründen in einem Krankenhaus.

Der Politiker hatte im Juli eine 15-monatige Haftstrafe angetreten, weil er sich geweigert hatte, vor einem Antikorruptionsausschuss zu erscheinen. Das Gremium soll Korruptionsvorwürfen während Zumas Präsidentschaft von 2009 bis 2018 nachgehen. Gegen den ehemaligen Staatschef läuft außerdem ein langwieriger Korruptionsprozess wegen eines mehr als zwei Jahrzehnte zurückliegenden Waffengeschäfts.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Im Zentrum von Conakry, der Hauptstadt Guineas, sind am Sonntag Soldaten aufmarschiert, und es ist zu anhaltenden Schusswechseln gekommen. Das Militär war vor allem auf den Straßen der Halbinsel Kaloum zu sehen, wo sich das Präsidialamt und zahlreiche Regierungsinstitutionen des westafrikanischen Landes befinden, wie die AFP berichtete.

Erklärungen von offizieller Stelle zu den Ereignissen liegen bisher nicht vor. Ein westlicher Diplomat ging von einem Putschversuch aus.

Er habe „keinen Zweifel“, dass ein Putschversuch im Gange sei, der von guineischen Spezialkräften angeführt werde. Seinen Informationen zufolge hat die Eliteeinheit den Präsidentenpalast zumindest vorübergehend übernommen. Der Diplomat, der anonym bleiben wollte, vermutete als Ursache Spannungen zwischen der Regierung und dem Kommandanten der Spezialeinheit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here