Sanierung von Wohneigentum

Eigentümer zur Sanierung zu zwingen, ist gar nicht nötig, wenn allein schon deutlich wird, daß man in sehr vielen Fällen warmmietenneutral sanieren kann. Kommt dazu noch eine Förderung, müßte doch jeder Eigentümer „mit dem Klammerbeutel gepudert“ sein, eine Sanierung zu unterlassen.

Allein die weitere Erhöhung der Energiebesteuerung wäre ein probates Mittel, hier auch stärker zu beschleunigen. Das hätte gleichzeitig einen Innovationsscub im Bauwesen zur Folge. Fakt, ein Haus von 1930 kann heute als Energie-Gewinn-Haus saniert werden. Dann läßt es sich auch prima verkaufen, eines mit 30€/m² Heizkosten pro Jahr udn mehr dagegen ist wertlos und kaum verkaufbar. Der Kaufinteressent würde genau diese erforderlichen Investitionen als Kaufpreisminderung ansetzen.

Kommentar hinterlassen