Samsung Handys betroffen

Das chinesische Virenprogramm„HummingBad“ hat sich laut Analyse des kalifornischen Sicherheitsunternehmens Checkpoint in weltweit 85 Millionen Smartphones und Tablet-Computern mit dem Google-Betriebssystem Android eingenistet. Der Android-Trojaner übernimmt auf den infizierten Geräten unter bestimmten Bedingungen die Kontrolle über das System und führt vor allem Klicks auf Werbebanner aus.Mit dem Klickbetrug generierten die Kriminellen, die Checkpoint in China vermutet, rund 300.000 Dollar im Monat.

Kommentar hinterlassen