Rubel verfällt weiter

Die russische Währung steht heute erneut unter Druck. Der Rubel verlor gegenüber dem Dollar und Euro 0,7 beziehungsweise 0,8 Prozent. Grund war die drohende Herabstufung der Kreditwürdigkeit auf Ramschniveau durch die Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P).

Kommentar hinterlassen