Proteste in Mazedonien

In Skopje haben gestern erneut Tausende Menschen für einen Rücktritt des mazedonischen Staatschefs Gjorge Ivanov und eine Verschiebung der vorgezogenen Parlamentswahl demonstriert. „Die Menschen sind wieder auf die Straße gegangen, um Präsident Ivanov eine Botschaft zu senden“, sagte Teilnehmer Pavle Bogojevski. „Er muss zurücktreten“, fügte er hinzu. Es war der fünfte Tag in Folge mit Protesten gegen Ivanov und den aktuellen Wahltermin.

Kommentar hinterlassen