Pressefreiheit gibt es Grenzüberschreitend wohl nicht

Published On: Sonntag, 26.09.2010By

Wie man aus Österreich hört ermittel die Münchner Staatsanwaltschaft gegen Journalsiten aus Österreich.Zunächst ging es wohl „nur“ um den News Chefreporter Kurt Kuch, sondern auch gegen den „profil“-Wirtschaftsressortleiter Michael Nikbakhsh und seine Kollegin Ulla Schmid wegen „verbotener Mitteilung über Gerichtsverhandlungen“ im Sinn des § 353d des deutschen Strafgesetzbuchs (StGB).

Medienrechtsexperten gehen davon aus, dass weitere heimische Journalisten betroffen sein könnten, die über die Hypo Alpe Adria-Affäre berichtet und dabei vor allem aus Tagebuchaufzeichnungen von Tilo Berlin, dem ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der Hypo Alpe Adria, zitiert hatten.

Leave A Comment