Preisverfall

Die großen Ölförderländer beraten heute in der katarischen Hauptstadt Doha über Maßnahmen gegen den anhaltenden Niedrigpreis für Rohöl. Im Raum steht ein Einfrieren der Fördermenge auf dem Niveau von Januar. Allerdings will der größte Ölförderer der Welt, Saudi-Arabien, dies nur vereinbaren, wenn auch der Rivale Iran mitzieht. Der Iran schickt jedoch keinen Vertreter nach Doha.

Kommentar hinterlassen