P&R Container-mögliche Anfechtungen des Insolvenzverwalters

Ein Thema was unsere User, vor allem die Anleger der P&R Container, dann doch sehr stark interessiert. Ein Theam sicherlich das in Kürze brennend aktell werden dürfte, denn vermutlich wird Rechtsanwalt- ddn Insolvenzverwalter Jaffe auch diesen Weg gehen, ja rechtich sogar gehen müssen.

Den Weg den wir aus der Vergangenheit aus den Verfahren rund um Infinus Unternehmen Kanzlei Kübler/Kanzlei Tiefenbacher Dresden her kennen. Auch diese beiden Insolvenzverwalter mussten diesen Weg rechtlich gehen, egal ob sie das nun wollten oder nicht.

Unterstellt die Anleger der P&R Container haben kein Eigentum am Sachert Container erworben, was ja wohl in der Mehrzahl der Fälle so sein wird, dann haben die Anleger vermutlich auch keinen Anspruch auf Mietzahlungen gehabt. Diese Mietzahlungen haben aber viele Anleger über Jahre erhalten und gleiches könnte dann auch für die Containerbesitzer gelten die gar keinen Container besessen haben, aber Ausschüttungen bekommen haben.  Da wird Jaffe versuchen das Geld zurück zu bekommen um das dann für die Insolvenzmasse zu haben.

Ob das dann rechtlich auch haltbar sein wird, wird man abwarten müssen, denn wir gehen davon aus das einige Ansprüche schon verjährt sein könnten/sind, und das hier in einigen Rückforderungen es auch Gerichtsprozesse um diese Rückforderung geben wird. Sie wissen ja „Vor Gericht, der eigenen Eherfrau und auf hoher See“ weißt du niemals was passiert. Nur das was passiert, das weißt du.

5 Kommentare

  1. Thomas 13. Juni 2018
  2. Ingrid 13. Juni 2018
  3. Michael Randerath 6. Juni 2018
  4. Mira 6. Juni 2018
  5. Hans1 1. Juni 2018

Kommentar hinterlassen