Start Allgemeines pd dr. rer. nat. klaus keck aus Konstanz- sind Sie ein notorischer...

pd dr. rer. nat. klaus keck aus Konstanz- sind Sie ein notorischer Nörgler? Haben Sie was gegen die Uni Leipzig?

1

Man hat das Gefühl, sehr geehrter Herr pd dr. rer. nat. klaus keck, Sie sind ein Don Quichote? aber ob mit ehrbaren Absichten? Das können wir nicht beurteilen. Auffällig ist zumindest, das alles wogegen Sie „schreiben“ merkwürdiger weise etwas mit Leipzig zu tun hat. Ein Schelm der glaubt „sie wollten Ihrer alten Uni Konstanz damit einen Vorteil verschaffen“. Wir haben nahezu mit allen Beteiligten die Sie in Ihren diversen Beiträgen benannt haben ( nicht immer in sachlicher Art und Weise) gesprochen. Wie man Sie dort als Person dort „einschätzt“? Nun die Antwort wollen wir Ihnen hier einmal „schuldig bleiben“. Nicht das wir dann noch wegen „Beleidigung“ verklagt werden von Herrn pd dr. rer. nat. klaus keck aus Konstanz. Irgendwie scheinen offensichtlich n u r Sie ein Problem zu haben mit dem Unternehmen Indago aus Leipzig und der KFW, der Sparkasse Leipzig usw. Von anderen liest man dazu gar nichts. Gibt Ihnen das nicht zu denken, Herr pd dr. rer. nat. klaus keck? Mal ehrlich. Mir würde das zu denken geben. Nun im Alter, ich merke das bei mir selber, wird man in manchen Dingen störrischer und Beratungsresistenter. Ob das bei Ihnen so ist,die Frage müssen Sie sich in einer ruhigen Minute einmal selber beantworten. Ich weiss in welche „Schublade“ ich Sie einordne „nicht wirklich ernst zu nehmen“. Dafür entschuldige ich mich aber bei Ihnen schon jetzt.

Lesenswerter Beitrag einer Kollegin von Ihnen.

http://www.psychotipps.com/noergler-noergeln.html

http://www.etikette-und-mehr.de/uploads/media/mittendrin.pdf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1 KOMMENTAR

  1. Nein, nein und NEIN!
    Herr Dr. Keck hat nichts gegen die Uni. Leipzig, aber wohl gegen Technologien, und Hokuspokus -Einrichtungen und -firmen, die sich nur für das Profit interessieren und keine echte wissenschaftliche Basis für solche „Technologien“ haben, und
    Ihr Schreibweise: „… Ein Schelm der glaubt „sie wollten Ihrer alten Uni Konstanz damit einen Vorteil verschaffen“ … hat auch keine Basis. Hätten Sie Beweise für Ihre Hinweise, dann rate ich Ihnen hiermit ganz herzlich davon ab, diese zu verschweigen! An Ihre Stelle würde ich diese umgehend veröffentlichen, ansonsten schweigen! Ich behaupte, dass wir, als Menschen, wirklich die Nase voll von solchen Behauptungen haben! Fakt ist: Die Uni. Leipzig hat, laut zahlreiche Berichten von „Der Spiegel“, LVZ, und die Presse Mitteilungen der Uni. Leipzig selbst, dass die Uni, Leipzig jegliche Kooperation mit Indago beendet hat, oder lesen Sie nicht mehr?
    Sie schreiben: „Irgendwie scheinen offensichtlich n u r Sie ein Problem zu haben mit dem Unternehmen Indago aus Leipzig und der KFW, der Sparkasse Leipzig usw.„. An dieser Stelle ist auch ein großes „NEIN“ von mir. Nennen Sie uns doch ein paar „echte“ Wissenschaftler“, die die Technologien dieser Firma unterstützen, dann werde ich persönlich mit ihnen besprechen, ob sie eine wissenschaftliche Basis verteidigen können. Vielleicht irre ich mich auch, obwohl ich ja nicht „alt“ bin. Wenn ich als einzige Person zusätzlich zu Herrn Dr. Keck auch dieselbe Meinung habe, dann stimmt Ihre Behauptung hier mit „n u r“ dementsprechend leider NICHT!
    „Von anderen liest man dazu gar nichts.“ Wenn das stimmt, dann heißt es also, dass Sie entweder nicht mehr lesen, oder sich dafür nicht mehr interessieren, die Wahrheit zu erfahren, oder aber (lassen Sie mich raten) Sie haben einfach „Interesse“ 🙂
    und
    weil Sie schreiben: „Nun im Alter, ich merke das bei mir selber, wird man in manchen Dingen störrischer und Beratungsresistenter.“, bin ich total Ihrer Meinung, selbstverständlich! Wenn Sie das über sich selbst deklarieren, muss das Wohl stimmen, aber wohl nicht für die Anderen, was Sie ja nicht beweisen können und auch nicht „DÜRFEN“! Und hier mein Beweis dafür, aus Ihrem Text: „Ich weiß in welche „Schublade“ ich Sie einordne „nicht wirklich ernst zu nehmen“. Dafür entschuldige ich mich aber bei Ihnen schon jetzt“. Dafür müssen Sie sich nicht nur entschuldigen, sondern auch schämen!
    Übrigens: ich habe NICHTS gegen Uni Leipzig. Ganz im Gegenteil: ich liebe die Uni. Leipzig so sehr, und mein Beweis werden Sie demnächst erfahren!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here