Panamagate

Durch die Enthüllungen aus den Panama-Papern über Geheimkonten im Ausland ist Islands Regierungschef David Sigmundur Gunnlaugsson gestern massiv unter Druck geraten. Tausende Menschen zogen am Abend vor das Parlament in Reykjavik und forderten seinen Rücktritt.Die Demonstranten sprachen von 22.000 Menschen, die Polizei von 8.000 bis 9.000. Reykjavik hat rund 120.000 Einwohner. „Übernehmen Sie Ihre Verantwortung“, stand auf vielen Plakaten. Die Opposition beantragte ein Misstrauensvotum im Parlament. Wann darüber abgestimmt wird, war noch offen. Auch in anderen Ländern auf der Welt ist die Empörung nun sehr groß.

Kommentar hinterlassen