Start Allgemeines Palermo schließt Schulen

Palermo schließt Schulen

0

In Italien weiten mehr Regionen die Vorkehrungen zur Eindämmung des Coronavirus aus. Auf Anordnung der Region Sizilien bleiben nun auch die Schulen in der Stadt und gleichnamigen Provinz Palermo geschlossen. Auch in der mittelitalienischen Region Marken werde der Unterricht ausgesetzt, wie die Nachrichtenagentur ANSA heute berichtete.

Nach der Lombardei und Venetien, den beiden bisher am stärksten vom Coronavirus betroffenen Regionen, wurde auch im Piemont, der Emilia-Romagna, Ligurien, Friaul-Julisch Venetien, in den Provinzen Trient und Südtirol sowie einigen Gemeinden der süditalienischen Region Kampanien der Unterricht ausgesetzt.

Die Maßnahmen betreffen vielerorts auch Kindergärten und Universitäten und gelten vorerst bis Anfang März. Auf Anweisung der Regierung wurden zudem alle Schulausflüge innerhalb Italiens und ins Ausland bis auf Weiteres ausgesetzt.

Mehrere Minderjährige infiziert

In Italien gibt es ANSA-Angaben zufolge mittlerweile in zehn der insgesamt 20 Regionen Coronavirus-Fälle. Zuletzt wurde das Virus in der Lombardei erstmals auch bei mehreren Minderjährigen nachgewiesen. Die Zahl der Infizierten stieg zuletzt auf über 370. Die Zahl der mit dem Coronavirus in Verbindung gebrachten Todesopfer stieg auf zwölf.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here