Ob dabei wirklich mal was bei herauskommt?

Nach zweimonatiger Unterbrechung gehen die Verhandlungen über das umstrittene iranische Atomprogramm am Donnerstag in eine neue Runde. Dabei kommen in New York zunächst ranghohe Beamte aus dem Iran, den UN- Vetomächten USA, Russland, China, Frankreich und Großbritannien sowie aus Deutschland zusammen. In der kommenden Woche könnten die Gespräche dann auf Ministerebene gehoben werden.

Kommentar hinterlassen