Start Crowdinvesting Nicht nur EXPORO bietet Crowdinvesting in Wien an, auch das Unternehmen Homerocket...

Nicht nur EXPORO bietet Crowdinvesting in Wien an, auch das Unternehmen Homerocket das Projekt Diehlgasse 47 Wien mit Totalverlustrisiko

0

Das haben dann beide Crowdinvestingprojekte gemeinsam: Das Risiko eines Totalverlustes für den Kunden, der hier investiert“. Das ist bei Homerocket dann nicht anders als beim Unternehmen EXPORO.

Nun gibt es ein neues Projekt auf Homerocket.de

Zitat:

Unter dem Titel „Mehr als nur Fassade – Schmuckstück im Fünften plant der renommierte Immobilienentwickler AVORIS in einer verkehrsberuhigten Wohngegend im Wiener Bezirk Margareten einen dreigeschossigen Dachausbau, eine Neustrukturierung des Altbestandes sowie die Wiederherstellung der historischen Fassade.

Sowohl technisch als auch in puncto Design wird das gepflegte Zinshaus – mit 28 Einheiten nach dem Umbau – auf die Höhe der Zeit gebracht. Ein Großteil der neu geplanten Wohnungen im Alt- wie Neubau sind 1- bis 2-Zimmer-Apartments für urbane Singles und Paare. Durchdachte Grundrisse und eine hochwertige Ausstattung schaffen so persönliche Rückzugsorte in einem – nach seiner Sanierung wieder – schmucken Wohndomizil. Nach bereits abgeschlossener Planungsphase befindet sich das Projekt derzeit im Bewilligungsverfahren.

Auch bei diesem Projekt kann man dann sicherlich einmal über den Begriff Klumpenrisiko für den Anleger nachdenken, denn es ist nicht das erste Projekt, wo die Emittenten Geld dafür einsammeln. Zurückbezahlt haben sie wohl bis heute noch keines der Crowdinvesting Projekte:

Zitat:

Die AVORIS Immobilien Entwicklungs GmbH ist kein unbekannter Name auf HOME ROCKET: Erst kürzlich präsentierte der Wiener Bauträger mit „Andreas Hofer Straße“ eine Top-Investmentchance.  Insgesamt 425 AnlegerInnen investierten eine Summe von 447.800 Euro in das Bauvorhaben in begehrter Wohnlage von Graz. Mit „Viktoriahof Wien“ überzeugte AVORIS bereits 2016 unsere Crowd: Das Projekt wurde mittlerweile fertiggestellt; die Rückzahlung des Darlehenskapitals plus Zinsen erfolgt bereits nächstes Jahr.

Zitat Ende

Bedenklich sehen wir dann aber auch nachfolgenden Hinweis im Vermögensanlagen Informations Blatt:

Der auf Grundlage des letzten aufgestellten Jahresabschlusses zum 31.12.2018berechnete Verschuldungsgrad der Emittentin beträgt 4.448,68%.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here