Start Verbraucherschutzinformationen Anlegerschutz nextmarkets Trading Limited – 74-89% aller Kunden verlieren Geld

nextmarkets Trading Limited – 74-89% aller Kunden verlieren Geld

0

Nein, das ist keine Aussage von uns, sondern offenbar eine Aussage des Unternehmens selber, die wir dann im Google Suchergebnis so auffinden.

FireShot Screen Capture #216 – ‚Forex trading with AIC Delta Limited – Google-Suche‘ – www_google_de

Wie dumm muss man als Anleger sein, mit dem Unternehmen dann überhaupt eine Geschäftsbeziehung einzugehen? Mag sein, dass es irgendwelche „Trottel“, man verzeihe mir den Ausdruck, gibt, die hier trotzdem noch Geld „aus dem Fenster werfen“. Denen kann man dann auch nicht mehr helfen.

Das auf Malta ansässige Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft einer deutschen GmbH mit Sitz in Köln.

Respekt haben wir allerdings davor, dass das Unternehmen dies dann selber auf seinen Webseiten, im Impressum, nochmals so darstellt. Nur mal ehrlich, wer liest das Impressum einer Webseite?

FireShot Screen Capture #217 – ‚Impressum I nextmarkets‘ – www_nextmarkets_com

nextmarkets GmbH

Köln

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2017 bis zum 31.12.2017

Bilanz zum 31. Dezember 2017

Aktivseite

31.12.2017
EUR
31.12.2017
EUR
31.12.2016
EUR
A. Anlagevermögen
I. Immaterielle Vermögensgegenstände
1. entgeltlich erworbene Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte und ähnliche Rechte und Werte sowie Lizenzen an solchen Rechten und Werten 32.642,73 70.188,01
II. Sachanlagen
1. andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung 38.485,50 49.652,00
III. Finanzanlagen
1. Ausleihungen an verbundene Unternehmen 0,00 301.595,66
2. Beteiligungen 50.001,00 50.000,00
3. sonstige Ausleihungen 1.505,63 51.506,63 0,00
B. Umlaufvermögen
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände
1. Forderungen aus Lieferungen und Leistungen 0,00 2.115,49
2. sonstige Vermögensgegenstände 46.149,57 46.149,57 52.860,08
II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 163.244,89 1.439.443,36
C. Rechnungsabgrenzungsposten 19.667,69 56.463,40
SUMME AKTIVA 351.697,01 2.022.318,00

Passivseite

31.12.2017
EUR
31.12.2017
EUR
31.12.2016
EUR
A. Eigenkapital
I. Gezeichnetes Kapital 37.420,00 37.420,00
II. Rücklagen 98.323,77 567.008,01
B. Langfristiges Fremdkapital
1. sonstige Verbindlichkeiten 1.166.728,22
789,40
C. Kurzfristiges Fremdkapital
1. Rückstellungen 11.042,91 6.000,00
2. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 177.953,35 211.161,03
3. sonstige kurzfristige Verbindlichkeiten 26.167,58 215.163,84 34.000,74
SUMME PASSIVA 351.697,01 2.022.318,00

Anhang für das Geschäftsjahr 2017

Allgemeine Angaben

Der vorliegende Jahresabschluss ist nach den §§ 242 ff. und den §§ 264 ff. des Handelsgesetzbuches (HGB) und den Vorschriften des Gesetzes betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbHG) sowie den einschlägigen Bestimmungen des Gesellschaftsvertrags / der Satzung aufgestellt.

Die Gesellschaft ist eine kleine Kapitalgesellschaft im Sinne des § 267 Abs. 1 HGB.

Die Gewinn- und Verlustrechnung ist entsprechend § 275 Abs. 2 HGB nach dem Gesamtkostenverfahren aufgestellt.

Die Gesellschaft nimmt die für kleine Kapitalgesellschaften geltenden Angabenerleichterungen der §§ 274a, 276 und 288 HGB in Anspruch.

Die Gesellschaft hat von der Befreiungsvorschrift nach § 264 Abs. 1 Satz 4 HGB Gebrauch gemacht und auf die Aufstellung eines Lageberichts verzichtet.

Grundsätze zur Bilanzierung und Bewertung

Die zu Anschaffungskosten aktivierten immateriellen Vermögensgegenstände werden linear pro rata temporis über die voraussichtliche Nutzungsdauer planmäßig linear abgeschrieben.

Sachanlagen werden zu Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten, solche mit zeitlich begrenzter Nutzungsdauer abzüglich planmäßiger Abschreibungen, angesetzt. Die beweglichen Anlagegüter werden entsprechend der betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer pro rata temporis linear abgeschrieben.

Geringwertige bewegliche Anlagegüter mit einem Einzelanschaffungspreis bis zu € 410,00 werden im Zugangsjahr voll abgeschrieben. Ihr sofortiger Abgang wird unterstellt.

Die Anteile an verbundenen Unternehmen, die Beteiligungen und die Wertpapiere des Anlagevermögens sind zu Anschaffungskosten einschließlich aktivierungspflichtiger Anschaffungsnebenkosten bewertet.

Die Ausleihungen an Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht, sind zum Nennwert bewertet. Unverzinsliche Ausleihungen sind zum Barwert angesetzt.

Rückdeckungsversicherungen werden mit dem geschäftsplanmäßigen Deckungskapital bewertet sofern keine Verrechnung mit ausschließlich der Erfüllung von Schulden aus Altersversorgungsverpflichtungen oder vergleichbaren langfristig fälligen Verpflichtungen vorzunehmen ist.

Die unfertigen und fertigen Erzeugnisse werden zu Herstellungskosten bewertet. Diese umfassen neben den Material- und den Fertigungseinzelkosten auch angemessene Teile der Material- und Fertigungsgemeinkosten sowie den anteiligen Werteverzehr des Anlagevermögens.

Von dem Wahlrecht zur Aktivierung von Fremdkapitalzinsen nach § 255 Abs. 3 HGB als Herstellungskosten wird kein Gebrauch gemacht.

Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände sind mit dem Nominalbetrag angesetzt. Erkennbaren Einzelrisiken ist durch Bildung angemessener Einzelwertberichtigungen, dem allgemeinen Ausfall- und Kreditrisiko durch eine Pauschalwertberichtigung ausreichend Rechnung getragen worden.

Unverzinsliche Forderungen mit einer Restlaufzeit von über einem Jahr werden abgezinst. Die flüssigen Mittel sind in Höhe ihres Nennwerts angesetzt.

Ausgaben vor dem Abschlussstichtag, soweit sie Aufwand für eine bestimmte Zeit nach diesem Tag darstellen, sind unter dem Rechnungsabgrenzungsposten aktiv abgegrenzt.

Bei Bildung der Rückstellungen ist den erkennbaren Risiken und ungewissen Verbindlichkeiten angemessen Rechnung getragen worden. Sie sind in Höhe des notwendigen Erfüllungsbetrages angesetzt.

Die Verbindlichkeiten werden mit dem jeweiligen Erfüllungsbetrag passiviert.

Anlagevermögen

Die Entwicklung der einzelnen Posten des Anlagevermögens ist unter Angabe der Abschreibungen des Geschäftsjahrs im Anlagenspiegel dargestellt.

Sonstige Angaben

Anteilsbesitz

An den nachfolgend aufgeführten Unternehmen besteht ein Anteilsbesitz von mindestens 20 %:

Name und Sitz der Gesellschaft Anteil am Kapital
in %
Eigenkapital
in Tsd.
Trade Flow GmbH, Köln 66,67 20 €

Geschäftsführung

Geschäftsführer / Vorstand

Name, Vorname Tätigkeit/ausgeübter Beruf
Heyden, Dominic Geschäftsführer
Heyden, Manuel Geschäftsführer

Die Voraussetzungen des § 264 Abs. 2 Satz 2 HGB liegen hinsichtlich dieses Jahresabschlusses nicht vor.

Soweit dieser Anhang keine Angaben über sonstige, nach den §§ 264 ff, 284 ff HGB angabepflichtige Sachverhalte enthält, haben diese im Geschäftsjahr nicht vorgelegen.

Köln, den 05. Dezember 2018

Dominic & Manuel Heyden, Geschäftsführer

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here