Neue Masche

In der ersten Januarwoche erhielten Verbraucher einen ominösen Anruf. Auf englisch teilte der Anrufer diesen mit, ihre Rechner seien vor Hackern nicht sicher und der Anrufer wolle sie über Windows davor schützen. Eine Verbraucherin ließ es zu, dass sich der Anrufer per Team-Viewer auf ihren Rechner schaltete. Im Nachhinein konnte dann von einem IT-Experten festgestellt werden, dass hier eine Spähsoftware installiert wurde. Lassen Sie keine fremden Personen auf Ihren Rechner zugreifen! In manchen Fällen „übernimmt“ der Anrufer dann sogar ihren PC und sperrt diesen mittels eines von ihm installierten Programmes. Dann haben sie keinen Zugriff mehr auf ihre Dateien. Um diesen Zugriff dann wieder zu erhalten, verlangt der Betrüger von Ihnen eine Art Lösegeld. Legen Sie bei solchen Anrufen einfach auf.

Kommentar hinterlassen